Aktuelles

Aħbarijiet u rapporti

Wir sind froh, Ort und Datum der 8. Lingwistika Maltija Tagung bekannt zu geben.

Ort: Bremen, Deutschland

Datum: 18.-20. September 2023

Den Call for Papers verschicken wir in den nächsten Wochen.

Ein neuer Zweig des Malta-Zentrums ist jetzt an der Università ta' Malta angesiedelt. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter vor Ort sind Raffello Bezzina und Michela Vella.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und spannende neue Projekte in der Zukunft!

Das Malta-Zentrum wird im Rahmen der Linguistikwoche am 24. November vorgestellt.

Das Journal of Maltese Living Abroad aus Australien berichtet in seinem 341. Newsletter über das Malta-Zentrum und den Besuch des Botschafters der Republik Malta SE Dr. Giovanni Xuereb (S. 5-7).

Im Juli 2022 hat Maike Vorholt ihre Stelle im Malta-Zentrum angetreten.

Im Onlinemagazin der Uni Bremen up2date. erschien ein Artikel zur Malta-Bibliothek: 

Kennt ihr schon… die Malta-Bibliothek?

Am 13. und 14. Juni 2022 fand der Workshop Triangulation – linguistic topics from three different perspectives (Wales, Malta, Northwest Germany) am Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst statt. Insgesamt haben fünf Nachwuchswissenschaftler:innen aus Cardiff, drei aus Malta und sechs aus Norwestdeutschland ihre Forschungsarbeiten vorgestellt. Einen besonderen Beitrag stellte die Lesung Welsh poetry des walisischen Poeten Ifor ap Glyn am Nachmittag des ersten Workshop-Tages dar.

Die Teilnehmer:innen des Triangulation-Workshops am 14.06.2022
Die Teilnehmer:innen des Triangulation-Workshops am 14.06.2022

Am 31. Mai 2022 besuchte der Botschafter der Republik Malta SE Dr. Giovanni Xuereb gemeinsam mit dem stellvertretenden Missionsleiter Mark Anthony Abela sowie dem Honorargeneralkonsul Dr. Thomas Stöcker das Malta-Zentrum an der Universität Bremen. Gemeinsam mit der Konrektorin für Forschung und Lehre Prof. Dr. Jutta Günther, dem Dekan des Fachbereichs 10 Prof. Dr. Marcus Callies und dem Direktor des Malta-Zentrums Prof. Dr. Thomas Stolz fand ein Austausch u.a. über Geschichte des Malta-Zentrums, dessen Fortbestehen, die dort enthaltene maltesische Bibliothek sowie die linguistische Forschung über die maltesische Sprache statt.

Besuch des maltesischen Botschafters
(von links: Maike Vorholt, Julia Nintemann, Prof. Dr. Jutta Günther, S. E. Dr. Giovanni Xuereb, Prof. Dr. Thomas Stolz, Prof. Dr. Marcus Callies, Mark Anthony Abela, Dr. Thomas Stöcker)
Besuch des maltesischen Botschafters Botschafters
Geschenkeaustausch (links Prof. Dr. Thomas Stolz, rechts S. E. Dr. Giovanni Xuereb)