Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Wegen der aktuellen pandemischen Situation und den damit verbundenen Mobilitäts- und Kontakteinschränkungen werden einige ursprünglich für 2020-2021 geplante Veranstaltungen bis auf Weiteres ausgesetzt.

SoSe 2021

Studientage

Im SoSe 2021 veranstaltet das IAAS drei Studientage:

15. Juni 2021: Iwan Rees (Keltologie, Cardiff) The Welsh language

24. Juni 2021: Birgit Hellwig (Linguistik, Köln) Vielfaltslinguistik

17. August 2021: Wolfgang Dahmen (Romanistik, Jena) Balkanromania mit dem Schwerpunkt Aromunisch

Juli 2021

Am 09. Juli 2021 hält Dr. Marijke de Belder von der Universität einen Gastvortrag. Thema der Veranstaltung sind die unterschiedlichen Silbenstrukturen Niederländischer Nomen und Verben.

August 2021

Foto von Wolfgang Dahmen

Studientag "Aromunisch"

17. August 2021

Abstract: Beim Studientag „Aromunisch“ soll in drei Unterrichtsblöcken von jeweils etwa 60 – 90 Minuten ein Überblick über das auf dem Balkan verbreitete Aromunische gegeben werden.

  1. Block: Herausbildung der Balkanromania; Verbreitungsgebiet der Aromunen, Name, Sprecherzahl, externe Sprachgeschichte, heutige soziolinguistische Situation; Forschungsstand
  2. Block: Sprachliche Charakteristika des Aromunischen anhand von Textbeispielen: Phonetik/Phonologie, Morphosyntax, Lexikon; dialektale Gliederung
  3. Block: Verhältnis Aromunisch – (Dako-)Rumänisch (mit Seitenblicken auf Megleno- und Istrorumänisch); Status des Aromunischen: rumänischer Dialekt oder eigene Sprache? ; Versuche zur Verschriftung des Aromunischen; aromunische Literatur; Perspektiven in der Zukunft

Wolfgang Dahmen: Geboren 1950 in Düsseldorf. Ab 1968 Studium der Romanistik, Geographie und Geschichte an den Universitäten Köln und Nancy (Abschluss: Staatsexamen); freier Mitarbeiter beim WDR Köln, Vertretung des Rumän. Lektorats an der Universität Köln und Wiss. Mitarb. im DFG-Projekt „Aromunischer Sprachatlas“. Ab 1978 an der Universität Bamberg. 1982 Promotion, 1993 Habilitation für Rom. Sprachwiss. 1994‒2016: Prof. für Rumänistik, Jena. Dr. h.c. Cluj (2006) und Iaşi (2015).

Einführende Literatur:
Dahmen, Wolfgang: Das Aromunische – ein Dialekt des Rumänischen?, in: Mensching, Guido, et al. (eds.): Sprache – Mensch – Maschine. Beiträge zu Sprache und Sprachwissenschaft, Computerlinguistik und Informationstechnologie für Jürgen Rolshoven aus Anlass seines sechsundsechzigsten Geburtstages, Köln 2018, 43 – 56.
Dahmen, Wolfgang – Kramer, Johannes: Rumänische „Dialekte“ auf dem Balkan?, in: Ladilova, Anna, et al. (eds.): Bornistik. Sprach- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Romania und die Welt, Hamburg 2021, 293 – 305.
Kahl, Thede: Ethnizität und räumliche Verbreitung der Aromunen in Südosteuropa, Münster 1999.
Kahl, Thede – Prifti, Elton: Geschichte der Kodifizierung des Aromunischen, in: Dahmen, Wolfgang, et al. (eds.): Romanische Kleinsprachen heute, Tübingen 2016 (Romanistisches Kolloquium XXVII), 33 – 64.
Kramer, Johannes: Areallinguistik II. Aromunisch, in: Holtus, Gün­ter / Metzeltin, Michael / Schmitt, Christian (eds.): Lexikon der Ro­ma­ni­sti­schen Linguistik, vol. III, Tübingen 1989, 423 – 435.

November 2021

Diskurs - multimodal: Call for Papers

Am 18. und 19. November 2021 findet die 10. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks 'Diskurs - interdisziplinär' als digitale Veranstaltung der Universität Bremen statt. Abstracts (200 bis 300 Wörter) sowie Angaben zur Affiliation mit Nennung eigener Publikationen (bis zu drei) können bis zum 01. Juli 2021 bei Frau Julia Nintemann (jnintemannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de) eingereicht werden.

Aktualisiert von: unbekannt