Zum Hauptinhalt springen

Wissens- und Technologietransfer

Seit der Gründung im Jahr 1971 wird die Universität Bremen durch den Anspruch geprägt, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen. Dieser Mission wird auch weiterhin eine hohe Bedeutung beigemessen: Die Universität will auch in Zukunft die gesellschaftlichen Debatten, das kulturelle Leben und die wirtschaftliche Entwicklung prägen – insbesondere im Land Bremen, aber auch darüber hinaus. Dies kann der Universität nur gemeinsam mit ihren Partnern gelingen: Kooperation in allen Bereichen ist unser Schlüssel zum Erfolg.

Hieraus entwickelt sich unser Verständnis eines breit angelegten, stets forschungsbasierten Transfers, der Kooperation und Dialog mit allen gesellschaftlichen Akteuren außerhalb der Wissenschaft umfasst. Alle Disziplinen, Fachbereiche, Institute und Arbeitsgruppen sind dabei transferaktiv. Transferinstrumente und -partner weisen dabei aber eine hohe Vielfalt auf und spiegeln die disziplinäre Breite und die jeweiligen Fachkulturen.

KONTAKT

UniTransfer - Transferstelle der Universität Bremen


Leiter UniTransfer

Dr. Martin Heinlein

Telefon: 0421-218-60330

Email


Geschäftsstelle UniTransfer

Fatma Arici

Telefon: 0421-218-60334

Email

Transfer-News

28.05.2021

„Gründen? Na klar! – Von der Uni ins StartUp“ – StartUp-Tag am 7. Juni 2021 im Rahmen der Open Campus Week

Am 7. Juni 2021 findet der StartUp-Tag im Rahmen der Open Campus Week unter dem Motto „Gründen? Na klar! – Von der Uni ins StartUp“ statt. Neben vielfältigen Informationen gibt es ein spannende online LIVE-Programm rund ums Thema Gründen.

Gründen? Aber wie? – Unterstützungsmöglichkeiten beim Schritt in die Selbstständigkeit (16 bis 18 Uhr)

Dabei sind: BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen, LEMEX, Digital Hub Industry, Hilfswerft, Starthaus Bremen und die Sparkasse Bremen.

Gründen? Na klar! ­– 13. Bremer StartUp-Lounge: Erfahrungsberichte und Prototypen von Bremer StartUps (19 bis 22 Uhr)

Dabei sind die Teams von Skinuvita und Utamtsi GmbH sowie drei Teams aus dem EU-Projekt InnoQuarter.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.uni-bremen.de/open-campus/programm/live-programm

7. Juni - StartUp-Day im Rahmen der Open Campus Week

03.11.2020

Zukunftsweisend – 12. Bremer StartUp-Lounge Home Edition

Bei der 12. Bremer StartUp-Lounge berichten zwei StartUps von ihren Gründungen, die zukunftsorientierte Themen ins Visier nehmen: Klimaschutz & Nachhaltigkeit sowie Gaming & Esports. Deshalb ist „Zukunftsweisend.“ das Motto der 12. Bremer StartUp-Lounge, die am 12. November 2020 um 18 Uhr - organisiert von BRIDGE -  das zweite Mal online als Home Edition stattfindet.

Spannende Einblicke in das Thema StartUps stehen auf dem Programm: Kirsten Hillebrand & Hendrik Hinrichs motivieren mit dem Chatbot KlimaKarlspielerisch ganze Teams dazu CO2 zu sparen. Ein ganz anderes, aber ebenso zukunftsweisendes Thema bespielen Niklas Hatje, Julian Suttner & Cedric Deege von der Gamebuddy GmbH.  Die Absolventen der Hochschule Bremen kreieren die ersten interaktiven Esports Events, bei denen die Zuschauer*innen beeinflussen können, was passiert.

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.bridge-online.de/kurse/programm/12-bremer-startup-lounge-2020-home-edition.html

ZUKUNFTSWEISEND - 12. Bremer StartUp-Lounge

03.06.2020

Improvisieren - 11. Bremer StartUp-Lounge Home Edition

Improvisieren. Das müssen StartUps nicht nur in Corona-Zeiten. Ob mit dem Produkt oder der Dienstleistung, den MitarbeiterInnen, bei der Kundenansprache oder beim Netzwerken: vorgefertigte Wege gibt es für den Unternehmensstart nur selten und Improvisationstalent ist gefragt. Deshalb ist  „Improvisieren.“ das Motto der 11. Bremer StartUp-Lounge, die am 11. Juni 2020 um 18 Uhr organisiert von BRIDGE als Home Edition online stattfindet.

In Kurzinterviews berichten die Gründer über ihre Erfahrungen. Im Anschluss ist Zeit für Fragen. Dieses Mal mit dabei:

Sohrab Mohammad hat an der Universität Bremen Wirtschaftsingenieurwesen studiert und 2010 das Unternehmen Reishunger gegründet. Mit seinem Team bringt er die vielfältige Welt der Reiskörner auf den Teller.

Benjamin Littau ist mit seinen beiden Brüdern Gründer von triLitec und wacht mit Hilfe von Sensorik über die Ernte der Landwirte. Das Spin-off der Universität Bremen wird derzeit durch das EXIST-Gründerstipendium  des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung

Improvisieren - 11. Bremer StartUp-Lounge

01.11.2019

10. Bremer StartUp-Lounge

Ideen entwickeln, Ideen verwerfen, Ideen umsetzen – das haben sicherlich alle Gründerinnen und Gründer auf dem Weg zu ihrem StartUp erlebt. Deshalb ist „Ideenreichtum“ das Motto der 10. Bremer StartUp-Lounge, die am 13. November 2019 um 18 Uhr organisiert von BRIDGE an der Hochschule Bremen (Neustadtswall 30, Sky-Lounge) stattfindet.

In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten StartUps aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen. Danach gibt es die Gelegenheit, mit den Gründern und weiteren Akteuren ins Gespräch zu kommen sowie neue Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

IDEENREICHTUM - das Motto der 10. Bremer StartUp-Lounge

27.09.2019

Neue Transferstrategie der Universität Bremen

Nach einem intensiven Beteiligungs- und Diskussionsprozess hat der Akademische Senat im Juli 2019 die Transferstrategie der Universität Bremen beschlossen. Damit kommt ein Strategieprozess an sein vorläufiges Ende, der 2016/17 mit einem Transferaudit des Stifterverbandes seinen Anfang genommen hatte.

Im Zuge dieses Prozesses hat die Universität ein gemeinsames Verständnis eines modernen Wissens- und Technologietransfers entwickelt: Sie versteht Transfer als einen breit angelegten, stets forschungsbasierten Austauschprozess, der Kooperation und Dialog ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Forschung und Lehre mit Akteuren aus Gesellschaft, Kultur, Bildung, Politik und Wirtschaft umfasst. 

Nach der Strategieentwicklung steht jetzt die Umsetzung im Fokus. Im neuen Internetauftritt zur Transferstrategie erfahren Sie, in welchen Handlungsfeldern diese Umsetzung erfolgt. Auch der gesamte Strategietext steht dort zum Download bereit.

18.09.2019

Zeitbewusst auf Entdeckertour

Zum zweiten Mal hatte die Klaus Tschira Stiftung zu Explore Science, den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen, in den Bremer Bürgerpark eingeladen. Vom 5. bis 7. September 2019 drehte sich alles um das Thema „Zeit". Die Veranstaltung lockte 9.000 Besucherinnen und Besucher zum Erforschen, Erleben und Entdecken in den Park.

25 Mitmachstationen, darunter zahlreiche interaktive Angebote der Universität Bremen, vier Schülerwettbewerbe und eine Bühne mit Präsentationen und Shows – bei Explore Science war für jede Altersgruppe etwas dabei.

Am Eröffnungstag war der Besucherandrang durch Schulklassen und Kindergartengruppen am größten. Den Samstag nutzten viele Familien, um gemeinsam mit ihren Kindern zum Thema Zeit zu experimentieren.

Die ausführliche Pressemeldung der Klaus Tschira Stiftung finden Sie hier.

Wissenschaft zum Ausprobieren - Universität Bremen beteiligt sich an der Explore Science im Bremer Bürgerpark.