Zum Hauptinhalt springen

Studiengänge gestalten

Bunte Zettel auf einer Pinnwand.

Studiengangsgestaltung an der Universität Bremen

Lehre an der Universität Bremen soll aktuell, studierendenorientiert, forschungsnah und aktivierend sein. Um dies für eine möglichst große Anzahl von Studierenden zu erreichen, wird die Qualität von Studium und Lehre kontinuierlich überarbeitet. Das Referat Lehre und Studium begleitet Sie in diesem Entwicklungsprozess mit dem Ziel, alle wesentlichen Punkte zu berücksichtigen: Didaktische Ideen, Strukturvorgaben, Qualitätsanforderungen, Rechtsvorschriften und Verwaltbarkeit. Eine enge Zusammenarbeit stellt die Wahrung aller individuellen Aspekte eines Studienganges sicher.

Im Rahmen der Studiengangsentwicklung werden zwei wesentliche Prozesse unterschieden: Neueinrichtungen und Weiterentwicklungen. Ob Studiengänge neu eingerichtet oder bestehende weiterentwickelt werden, in jedem Fall spielen verschiedene Aspekte, Überlegungen und Rahmensetzungen eine Rolle. Die Umsetzung von Studiengängen wird durch Satzungen geregelt, die unter dem Begriff Ordnungsmittel zusammengefasst und im Referat Lehre und Studium verwaltet werden. Studiengangsplanung im Rahmen vom Lehramt wird durch das Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB), im Rahmen von weiterbildenden Studiengängen durch die Akademie für Weiterbildung begleitet.

Die rechtlichen Grundlagen zur Gestaltung und Entwicklung von Studiengängen finden Sie in der Rechtssammlung.

Enge Verzahnung von Forschung und Lehre

Forschendes Lernen und Studieren wird an der Universität Bremen in allen Fachdisziplinen gefördert. Es ist fest im Leitbild für Lehre und Studium verankert und wird daher auch bei der Studiengangsplanung berücksichtigt. Die ausgeprägten Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit verstärken die forschungsorientierte Ausrichtung der Lehre an der Universität Bremen, während die interne Konsenskultur die Umsetzung befördert.

Angelehnt an das Konzept des Forschenden Lernens werden Studierende und Forschende der Universität Bremen auch im Bereich Gute Wissenschaftliche Praxis (GWP) sensibilisiert und geschult. Bereits im Studium werden Studierende an das Thema herangeführt und über fachübergreifende, sowie fachspezifische Standards der GWP informiert, damit sie ihren Beitrag zur Erhöhung von Qualität und Glaubwürdigkeit von Wissenschaft leisten können.

Plan

Neu Einrichten

Neue Marktanalysen, Forschungsschwerpunkte oder Kooperationen können Ideen zur Entwicklung neuer Studiengänge liefern. Eine Beschreibung des Prozesses zur Einrichtung neuer Studiengänge ebenso wie die wesentlichen Unterlagen zum Start finden sie im QM Portal unter Studiengänge einrichten.

Berechnungen zur Kapazität und Rückmeldung zu Fragen der Ausstattung liegen in der Zuständigkeit des Referats für Hochschulentwicklung und Kapazitätsplanung (Referat 11). Vorlagen zur Ressourcenplanung finden Sie ebenfalls im QM Portal.

mehr
Update

Weiterentwickeln

In Studiengängen gibt es fortwährend Änderungsanlässe: Manche führen zur Änderung der Modulbeschreibung, andere zur Veränderung der Aufnahmevoraussetzungen oder der Prüfungsordnung. Auch im Rahmen der Internationalisierung verändern sich Studiengänge, sei es in der Unterrichtssprache oder im Abschluss, z.B. in Form von Multiple Degree-Optionen.

Für die Änderung bestehender Studiengänge sind Fristen zu beachten und entsprechende Unterlagen beim Team Ordnungsmittel bzw. der Referatsleitung einzureichen. Insbesondere wenn es sich um „Wesentliche Änderungen“ handelt, die eine Rektoratsbefassung voraussetzen, ist der Prozess zeitaufwändiger und bedarf frühzeitiger Planung.

Wir beraten und unterstützen Sie bei allen entsprechenden Änderungsanliegen.

mehr

Toolbox zur Studiengangsgestaltung

Sammlung von hilfreichen Links und Grundlagen der Studiengangsentwicklung;

Rechtliche Vorgaben:

Gestaltungsvorgaben:

Qualitätssicherung:

Internationalisierung:

Weitere Informationen:

Aktualisiert von: P. Kegler