Zum Inhalt springen

Zertifikatsprogramm

Bild der Zertifikatsurkunde

Hochschuldidaktische Qualifizierung

Mit dem Zertifikat "Hochschuldidaktische Qualifizierung" möchten wir Sie bei Ihrer persönlichen Entwicklung als Lehrende begleiten und fördern.

Gemeinsam mit den  Universitäten Oldenburg, Bremen und Osnabrück und in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (KHN) an der TU Braunschweig bieten wir Ihnen seit dem Wintersemester 2005/06 ein modularisiertes Fortbildungsprogramm in der Hochschuldidaktik an.

Das Programm umfasst insgesamt drei Module ( Grundlagen des Lehrens und Lernens an der Hochschule(1), Lehre als Lernförderng und Lernbegleitung (2),  Profilbildung in Lehre und Hochschulentwicklung (3)) mit insgesamt 200 Stunden (60, 60, 80 Std.. Damit entspricht es dem internationalen Standard für den Nachweis von Lehrkompetenz.

Der Einstieg zum Zertifikat ist jederzeit möglich. Teilnehmer, die alle Anforderungen erfüllt haben, können das Gesamtzertifikat beantragen.
Die Veranstaltungen können aber auch unabhängig vom Gesamtzertifikat einzeln besucht werden.

Die Teilnahme an den einzelnen 2-tägigen Workshops kostet für Lehrende der Universität Bremen und der Kooperationspartner 60,- Euro (Selbstkostenanteil). (Externe:  120,- Euro).

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die Kurse des Zertifkatsprogramms über unser Anmeldeprogramm an.

Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen zum Programm unter hddgprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

oder telefonisch:

Judith Jasper: 0421 - 218 - 60351 (inhaltliche Fragen)

Sylvia Schnirpa: 0421 - 218 - 60355 (Administration)

 

Zur Gesamtübersichtder Workshops im Netzwerk Bremen, Oldenburg, Osnabrück

 

Aufbau des Zertifikats

Modul 1
Grundlagen des Lehrens und Lernens an der Hochschule
(60 Arbeitseinheiten à 45 Minuten)
1.1. Planung von Lehrveranstaltungen und Grundlagen der Hochschuldidaktik
(20 AE)
1.2. Aktivierende Methoden in der Lehre
(20 AE)
1.3. (Kompetenzorientiert) Prüfen und Bewerten
(20 AE)
Modul 2
Lehre als Lernförderung und Lernbegleitung
(60 AE)
2.1. Evaluation und Feedback in Lehrveranstaltungen
(20 AE)
2.2. Lehr-/Lernformen und Lernbegleitung
(40 AE in mehreren Veranstaltungen, Wahlpflicht)
Modul 3
Profilbildung in Lehre und Hochschulentwicklung
(80 AE)
3.1. Lehrportfolio (20 AE)3.2. Transfer und Reflexion (je nach individuellem Aufwand nach vorheriger Abstimmung 20 AE oder 40 AE), z.B. Lehrexperiment, kollegiale Hospitation*3.3. Wahlbereich
(40 AE oder 20 AE)

FAQ

Teilnehmen können alle in der Lehre tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni Bremen sowie der Kooperationspartner. Mitarbeiterinnen und Mitabeiter der Universität Bremen, die nicht eigenständig lehren, aber an Lehrprojekten beteiligt sind, werden gebeten, vorab mit der Geschäftsstelle zu klären, ob eine Teilnahme möglich und sinnvoll ist.

Im begrenzten Umfang können auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anderer Hochschulen teilnehmen. Diese zahlen aber ein erhöhtes Entgelt (120,- Euro).

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgt über das Anmeldeportal (s. Veranstaltungen).  Wenn eine Anmeldung nicht mehr möglich ist, ist der Kurs bereits voll belegt. Wenn wir Sie auf die Warteliste setzen sollen, bitten wir um eine kurze Mitteilung per Mail.

Eine Anmeldung für das Zertifikat ist nicht erforderlich.

Sobald Sie alle Workshops bzw. Anforderungen zum Zertifikat erfüllt haben, können Sie die einzelnen Teilnahmebestätigungen mit der Bitte um Ausstellung des Gesamtzertifikats bei uns einreichen (gerne eingescannt per Mail). Wir stellen Ihnen dann (gemeinsam mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik Niedersachsen) das Zertifikat aus und schicken es Ihnen zu. Bitte beantragen Sie das Zertifikat jeweils an Ihrer eigenen Hochschule. Externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten das Zertifikat  in der Hochschule beantragen, in der Sie die meisten Workshops besucht haben.

Generell ist es möglich, sich woanders erbrachte Leistungen auf das Zertifikatsprogramm anrechnen zu lassen. Die Entscheidung, ob die Leistung gleichwertig ist und damit anerkannt wird, efolgt als Einzelfallprüfung über die Geschäftsstelle. Bitte wenden Sie sich daher bein Anerkennungsfragen frühzeitig an die Geschäftsstelle Hochschuldidaktik. 

Für Angebote von anderen Einrichtungen innerhalb der Universität werden z.T. vorab bereits Absprachen zur Anerkennung vereinbart.

 

Die Reihenfolge ist als Empfehlung zu verstehen, sie ist nicht verpflichtend. Die Veranstaltungen aus dem Modul 2 und 3 bauen aber in der Regel auf den Inhalten des Moduls 1 auf. Es wird daher  dringend empfohlen, vor dem Besuch einer Veranstaltung im Modul 2 oder 3 zumindest die Veranstaltung 1.1. oder 1.2. zu besuchen, sofern keine anderweitigen Vorkenntnisse vorliegen.

Das Zertifikatsprogramm wurde im Rahmen des Netzwerks Bremen/Oldenburg/Osnabrück überarbeitet und die Struktur aktuellen Entwicklungen in der Hochschuldidaktik angepasst. Dies hatte zur Folge, dass sich die Zuordnung der Workshops zu den einzelnen Modulen etwas verändert hat.

Die neue Struktur bietet in den Modulen 2 und 3 mehr Flexibilität; das Modul 1 ist klarer als Grundlagenmodul ausgerichtet. Sie können sich die bereits durchgeführten Workshops ganz unproblematisch nach der neuen Struktur anrechnen lassen.

Die Workshops „ Didaktisches Design von Lehr- und Lernveranstaltungen“ und „Lehre und Lernen von Kompetenzen in modularisierten Studiengängen“ werden künftig nur noch als Wahlveranstaltungen angeboten. Die Kurse können nun im  Modul 2.2 (Lehr-Lernformen und Lernbegleitung) als auch im Modul 3.3 (Wahlbereich)  angerechnet werden.

Übersicht über die veränderte Struktur

Sollten Sie Workshops im Rahmen der alten Struktur absolviert haben und noch Fragen zur Anrechnung  haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Mit Ihrer Anmeldung reservieren wir Ihnen einen Platz im Workshop. Eine Abmeldung ist bis zu zwei Wochen vorher problemlos möglich. Eine kurzfristige Abmeldung ist nur in Ausnahmefällen (z.B. Krankmeldung) möglich. Ansonsten werden die Teilnahmegebühren einbehalten. Falls Sie dazu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Die Teilnahmebestätigung erhalten Sie für eine aktive Teilnahme. Daher ist eine Anwesenheit im Kurs  erforderlich. Sollten Sie aufgrund anderweitiger Verpflichtungen nicht am ganzen Kurs teilnehmen können, bitten wir Sie im Vorfeld mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir klären dann mit der Dozentin /dem Dozenten, ob die Leistungen anderweitig über Zusatzaufgaben erbracht werden können. 

Aktualisiert von: Judith Jasper