Zum Hauptinhalt springen

Einrichtungen von A-Z

Deutsches Schifffahrtsmuseum; Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM)German Maritime Museum; Leibniz Institute for Maritime History (DSM)

Logo Deutsches Schifffahrtsmuseum; Leibniz-Institut für Maritime Geschichte

Adresse

Address

Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

Kontakt

Contact

Homepage: https://www.dsm.museum/Homepage: https://www.dsm.museum/en/

E-Mail:

Verwaltung

Adminsitration

Telefon: Phone: +49-471-48207-0-
Telefax: +49-471-48207-55

Leitung

Management

Telefon: Phone: +49-471-48207-43

Die wechselvolle Beziehung zwischen Mensch und Meer zu erforschen und in Ausstellungen erlebbar zu machen – das hat sich das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte in Bremerhaven zur Aufgabe gemacht. Es ist eines von acht Leibniz-Forschungsmuseen in Deutschland. Mit seinen rund 100 Mitarbeitenden und Auszubildenden und etwa 8000 Quadratmetern überdachter Ausstellungsfläche zählt es zu den größten maritimen Museen Europas. Forschungsprojekte am DSM werden durch namhafte nationale und internationale Förderprogramme unterstützt. Als attraktiver Arbeitsort für junge und berufserfahrene Talente in der maritimen Forschung kooperiert das DSM mit Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Mit der Universität Bremen ist es durch die Gemeinsame Berufung von Professuren und die Mitgliedschaft in der U Bremen Research Alliance verbunden.

The German Maritime Museum / Leibniz Institute for Maritime History in Bremerhaven has set itself the task of exploring the relationship between man and sea and making it possible to experience it in exhibitions. It is one of eight Leibniz research museums in Germany. With about 100 employees and trainees and around 8000 square metres of covered exhibition space, it is one of the largest maritime museums in Europe. Its research projects are supported by renowned national and international funding programmes. As an attractive workplace for young and professionally experienced talents in maritime research, the museum maintains a variety of cooperations with universities, colleges and non-university research institutions. The DSM is linked to the University of Bremen through the joint appointment of professorships and membership in the U Bremen Research Alliance.