Zum Hauptinhalt springen

Leichte Sprache

Informationen in Leichter Sprache

Sie sind auf der Internet-Seite von der Universität Bremen.

Hier finden Sie Infos über die Universität Bremen.

Die Infos sind in Leichter Sprache.

 

Leichte Sprache ist wichtig für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

Aber auch für andere Menschen.

Zum Beispiel für Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können.

Oder für Menschen, die nur wenig Deutsch können.

Die Universität Bremen

Luftbild vom Campus

Die Uni Bremen ist im Norden von Deutschland.

Sie ist in der Stadt Bremen.

Die Uni ist eine mittelgroße Uni in Deutschland.

Das heißt:

Sie ist nicht die größte Uni in Deutschland.

Aber sie ist auch nicht die kleinste Uni in Deutschland.

Sie ist in der Mitte.

Aber sie ist die größte Uni im Bundes-Land Bremen.

 

Die Uni ist modern.

Es gibt viele neue Gebäude.

Es gibt neue Geräte.

Menschen aus der ganzen Welt arbeiten hier zusammen.

Wie in einem Dorf.


Was an der Uni Bremen passiert

Ein Lehrender schreibt an eine Tafel.

An der Uni geht es um Wissen.

Menschen lernen hier für Berufe, für die sie viel wissen müssen.

Sie machen ein Studium.

Und sie heißen Studenten.

An der Uni Bremen studieren 20-Tausend Studenten.

 

An der Uni werden viele Dinge untersucht.

Das machen Forscher oder Wissenschaftler.

An der Uni Bremen forschen 2-Tausend Wissenschaftler.

 

An der Uni wird gelehrt.

Das heißt:

Die Studenten lernen.

Von den Dozenten.

Sie sind die Lehrer für die Studenten.

 

Und es gibt viel Büro-Arbeit.

Das machen die Mitarbeiter von der Verwaltung.

 

Mehrere Menschen leiten die Uni: Von links aus sehen Sie den Kanzler, den Rektor und die drei Konrektoren.

Mehrere Menschen leiten die Uni Bremen.

Sie sind so etwas wie die Chefs:

  • Der Rektor.

Seine Vertreter heißen Konrektoren.

Der Rektor ist der Leiter von den Bereichen Lehre und Forschung.

Das ist so etwas wie eine Abteilung.

  • Der Kanzler.

Er leitet die Verwaltung von der Uni.


Wer an der Uni studiert

Für ein Studium an der Uni Bremen braucht man ein Abitur.

 

Manche Studenten haben kein Abitur.

Aber sie haben schon eine Berufs-Ausbildung.

Und sie haben drei Jahre in dem Beruf gearbeitet.

Dann können sie auch an der Uni Bremen studieren.


Was die Studenten tun

Die Studenten bekommen eine wissenschaftliche Ausbildung.

Sie wollen zum Beispiel Lehrer werden.

Oder Richter.

Oder Wissenschaftler.

Die Studenten studieren dafür an der Uni Bremen ein bestimmtes Fach.

Zum Beispiel Recht.

Sie wählen einen Studien-Gang.

An der Uni Bremen kann man viele Studien-Gänge wählen.

Es gibt über 100 verschiedene Studien-Gänge.

    Ein Lehrender spricht vor Zuhörern im vollen Hörsaal.
    Ein Dozent in einer Vorlesung vor Studenten.

    Die Studenten gehen zu verschiedenen Veranstaltungen.

    • Kleine Veranstaltungen heißen Seminare.

      Dabei unterhalten sich der Dozent und die Studenten über ein Thema.
       
    • Große Veranstaltungen heißen Vorlesungen.

      Dabei spricht vor allem der Dozent.

      Er spricht über ein Thema.

      Er erklärt, was man zu dem Thema wissen muss.
       
    • Es gibt auch Übungen.

      Sie heißen Praktika

    Wie lange dauert ein Studium?

    Alle Studien-Gänge dauern mehrere Jahre.

    Alle Studien-Gänge haben Prüfungen.

    Die Studenten bekommen zum Abschluss ein Zeugnis.

     

    Das Studium hat meist 2 Abschnitte.

    Der 1. Abschnitt heißt Bachelor.

    Das sprich man so: Bä-tsche-ler.

    Die Studenten sagen dann:

    Ich habe den Bachelor.

    Ein Bachelor-Studiumdauert 3 Jahre.

     

    Der 2. Abschnitt heißt Master.

    Das spricht man so: Mah-ster.

    Ein Master-Studium dauert etwa 2 Jahre.

    Die Studenten sagen dann:

    Ich habe den Master.

     

    Ein anderer Abschluss heißt Staats-Examen.

    Für das Staats-Examen muss man etwa 5 Jahre studieren.

    Die Studenten sagen dann:

    Ich habe das Staats-Examen.


    Was Wissenschaftler und Dozenten tun

    Eine Person bei der Arbeit an einem Mikroskop.
    Eine Lehrende vor einer Gruppe von Zuhörern in einem Seminarraum.

    Wissenschaftler wissen sehr viel über ein Thema.

    Man sagt auch:

    Sie forschen zu einem Thema.

    Die Wissenschaftler wollen Neues heraus-finden.

    Oder Versuche machen.

     

    Die Wissenschaftler arbeiten oft mit den Studenten zusammen.

    Um gemeinsam etwas zu entdecken.

    Das sind die Forschungs-Ergebnisse.

     

    Die Forschungs-Ergebnisse kann man in Zeitschriften und Büchern lesen.

    Oder die Wissenschaftler berichten von den Forschungs-Ergebnissen.

    Auf Veranstaltungen.

    In Deutschland.

    Und auf der ganzen Welt.

     

    Die Wissenschaftler von der Uni Bremen sind auch Dozenten.

    Sie helfen den Studenten.

    Und sie prüfen die Studenten.


    Was an der Uni Bremen gut ist

    Die Uni Bremen forscht zu mehreren Themen besonders gut.

    Sie macht hier Spitzen-Forschung.

    Dafür ist die Uni Bremen in Deutschland und im Ausland bekannt.

    Die Uni Bremen ist ein sehr guter Ort für Forscher und Forscherinnen aus der ganzen Welt.

     

    Die Uni Bremen arbeitet zusammen:

    Mit Wissenschaftlern.

    Mit Menschen aus der Politik.

    Oder mit Personen aus der Kultur.

    Zum Beispiel vom Theater.

    Alle lernen voneinander und tauschen Infos aus.

    Man sagt:

    Die Uni Bremen kooperiert mit Menschen und Organisationen:

    In Bremen.

    In Deutschland.

    Auf der ganzen Welt.

    Das macht die Forschung an der Uni Bremen immer besser.

    Das macht auch die Lehre an der Uni Bremen besser.

    Das ist das Ziel von der Uni Bremen.

     

    Die Uni Bremen ist eine inter-nationale Uni.

    Das heißt:

    Studenten von der Uni Bremen gehen an eine Uni im Ausland.

    Und Studenten aus anderen Ländern kommen an die Uni Bremen.

     

    Forscher von der Uni Bremen forschen an einer Uni im Ausland.

    Und Forscher aus anderen Ländern forschen an der Uni Bremen.

     

    Die Uni Bremen behandelt alle Menschen gleich:

    Menschen mit einer anderen Religion.

    Menschen mit Behinderung.

    Menschen, die anders denken.

    Alle haben an der Uni Bremen die gleichen Rechte.

    Zwei Mitarbeiter stehen hinter dem Sewrvicedesk im VWG
    Das Studierenden-Sekretariat hilft und unterstützt bei Fragen.

    Die Uni Bremen hilft und unterstützt.

    Zum Beispiel bei Fragen:

    • Zum richtigen Studien-Gang.
       
    • Zum Studium im Ausland.
       
    • Zum Geld für ein Studium.
       
    • Bei der Wohnungs-Suche.
       
    • Zur Kinder-Betreuung.
       
    • Oder wenn man mit dem Studium nicht zurecht-kommt.

    Alle Infos dazu gibt es im Studierenden-Sekretariat.

    Das ist ein Büro.

     

    Alle Studenten bekommen ein Ticket.

    Damit können sie in Bremen Bus und Straßen-Bahn fahren.

    Studierende beim Essen in der Mensa.
    Das ist der großer Speise-Saal in der Mensa.
    Menschenmenge vor einem Wohnheim bei einer abendlichen Veranstaltung.
    Das sind mehrere Wohn-Heime für Studenten.

    An der Uni Bremen kann man sich auch gut versorgen.

    Die Studenten können essen.

    In der Mensa.

    Das ist ein großer Speise-Saal.

    Oder in der Cafeteria

    Das spricht man so: Ka-fe-te-ria.

     

    An der Uni gibt es auch diese Sachen:

    Einkaufs-Laden.

    Frisör.

    Buchladen.

     

    Zur Uni Bremen gehören auch Wohn-Heime.

    Dort können Studenten wohnen.

    Zum Beispiel in einer Wohn-Gemeinschaft.

    In einer Wohn-Gemeinschaft teilt man sich eine Wohnung.


    Hilfe zu dieser Internet·seite

    Hier erklären wir Ihnen:

    •     Was Sie auf dieser Internet-Seite finden
       
    •     Wo Sie welche Info lesen können
       
    •     Wie Sie diese Internet-Seite benutzen

    Oben auf der Seite finden Sie Themen.

    Zum Beispiel:

    • Universität
       
    • Studium
       
    • Forschung
       
    • Kooperationen

    Sie können auf ein Thema klicken.


    Leider gibt es nicht alle Texte auf unserer Internet-Seite in Leichter Sprache.

    Sie können uns gerne Ihre Meinung über diese Internet-Seite schreiben.

    Sie können schreiben:

    • Was Ihnen auf uni-bremen.de gefällt.
       
    • Was Sie ärgert.
       
    • Welche Themen Ihnen auf uni-bremen.de fehlen.

    Unsere E-Mail Adresse ist: contentprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

    Infos zu den Texten in Leichter Sprache

    Unsere Erklärung für die Internet-Seite www.uni-bremen.de haben

    Prüfer von Mensch zuerst geprüft.

     

    Mensch zuerst ist Mitglied vom Netzwerk Leichte Sprache.

    Infos zu dem Netzwerk Leichte Sprache: www.leichtesprache.org

    Die Internet-Seiten vom Netzwerk Leichte Sprache sind in Leichter Sprache.

    Aktualisiert von: Content