Mitgliedsprofil

PD Dr. Iris Stahlke

Universitätslektorin
https://www.uni-bremen.de/fb11/studium-lehre-beratung/lehre/lektoren/pd-dr-iris-stahlke

Privatdozentin, Diplom-Psychologin
/https://www.iris-stahlke.de/
 

Forschungsschwerpunkte

  • Sozialpsychologie der Gewalt, insb. Gewalt in Beziehungen
  • Opferschutz im Strafverfahren, insb. Psychosoziale Prozessbegleitung
  • Methoden qualitativer Sozialforschung
  • Wirtschaftspsychologische Forschung zu Nachhaltigkeit im Coaching

 

Betreute Abschlussarbeiten

Promotionen

Andreas Müller (laufend): Psychoanalyse versus Psychotherapie. Strukturelle Unterschiede in ihren ethischen sowie praktischen Konsequenzen

Malte Dietrich (laufend): Intraindividuelle Faktoren im Kontext der Person-Umwelt-Passung bei Veränderungsprozessen in Richtung agiles Arbeiten

Silke Rabe (laufend): Wie können Belastungen durch das Strafverfahren für besonders schutzwürdige Verletzte von schweren Gewalt- und Sexualdelikten reduziert werden? Eine qualitative Evaluation und Analyse der Handlungsoptionen professioneller Akteure im Hinblick auf das Unterstützungsangebot der Psychosozialen Prozessbegleitung.

Thore Vagts (laufend): Humanoide Roboter in Organisationen - Eine erkundende Erforschung des Gesundheitsraums von Arbeitssystemen bei der Integration von intelligenten, digitalen Assistenten.

Maren Albrecht (2023): Transformation von Unternehmen auf die integrale Stufe: eine konzeptionell-explorative Studie zum Potenzial von Theorie U.

Moritz Schirmer (2022): Thaumadzein Unternehmen - Zur (Dys)funktionsweise nachhaltiger, digitaler und subjektivierter Unternehmen. Ein Beobachtungsversuch mit Repertory Grid und Erkundungsaufstellung.

Iris Bohnert (2021): Kooperationsbegünstigende Aspekte nachehelicher Elternschaft aus systemischer Perspektive unter besonderer Berücksichtigung des Konstrukts einer narrativen Identität

Christian Kornek (2020): Problematisches und pathologisches Glücksspielverhalten bei Spielhallen-Servicekräften

Katja Specht (2019): "Wahre Freundschaft" .Beziehungskulturen der Freundschaft - eine sozialpsychologische Untersuchung.

Steve Windels (2019): Intrinsische Nachhaltigkeit. Persönlichkeitsentwicklung als Kernprozess für die Herausbildung eines nachhaltigen Bewußtseinsschwerpunkts

Lisa Schleker (2019): Die Bewältigung der Gender Gap in der integralen Arbeitswelt - Innovative Thesen aus systemischer Analyse.

Masterarbeiten Universität Bremen (Auswahl)

Darinka Jovanovic (2023): Klimaemotionen und Bewältigung des Klimawandels bei Jugendlichen in Deutschland –  eine qualitative Interviewstudie

Malte Cordes (2023): Wie wirken sich die Lebensumstände in der Wohnungslosigkeit auf die Möglichkeiten des Wahrnehmens von Hilfsangeboten aus? Eine Entscheidungspsychologische Untersuchung der Annahme von Hilfsangeboten und ihre sozialpolitischen Konsequenzen

Hannah Egdmann (2023): Psychosoziale Prozessbegleitung als präventive Maßnahmeeiner Retraumatisierung für Kinder und Jugendliche

Mathias Fok (2023): Die psychosozialen Auswirkungen der COVID19-Pandemie aufverschiedene Bevölkerungsgruppen: Ein systematischer Review

Meike Janz (2023): Spielen am Arbeitsplatz: Rollenspielbasierte Workshopsund Intergruppen-Kooperation

Therese Dimter (2023): Akzeptanz und Motivation einer geschlechtergerechten Sprachverwendung sowie ihre psychologische Wirkung inWort und Schrift

Sebastian Störmer (2023): Auf der Suche nach der Arbeitsidentität –Eriksons psychosoziales Moratorium und seine Bedeutung für dieberufliche Orientierung junger Erwachsener

Elsa Lenk (2023): Retention Management in der Pflege, am Beispiel eines ambulanten Pflegebetriebs

Lena Hildebrandt (2023): Zusammenhang zwischen sexuellem Missbrauch, körperlicher Misshandlung und psychischer Misshandlung im Kindesalter und ADHS im Erwachsenenalter

Louise Mietzner (2023): When the circumstances of life change: decision-making and Work-life balance as parts of migration

Fabian Maniezki (2023): Onboarding im Business Intelligence Consulting: Kompetenzentwicklung und organisationale Sozialisation von Berufseinsteigenden in der agilen Softwareentwicklung

Amal Al-Hay (2022): Diskriminierungserfahrungen arabischstämmiger Jugendlicher im Schulkontext und mögliche psychologische Auswirkungen auf die berufliche Orientierung

Skana Utecht (2022): Potentielle Faktoren  einer Traumatisierung von Hebammenaus psychologischer Sicht – Welche Situationen beschreiben Hebammen in ihrer Arbeit als Risikofaktoren und welche Bewältigungsstrategien können sie für sich identifizieren?

Tobias Deser (2022): Unterstützungsangebote für Studierende mit ADHS. Welche Bedürfnisse haben Studierende mit ADHS an Hochschulen in Bremen und Niedersachsen nach Unterstützungsangeboten

Marie Püffel (2022): Interpersonelle sexuelle Objektifizierung und Diskriminierung: Zusammenhänge mit psychischer, sexueller und körperlicher Gesundheit

Frederik Deluweit (2022): Über den Einfluss des elterlichen sozioökonomischen Status auf die Entwicklung des Temperaments und der Selbstregulation von Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren: Ein systematisches Review

Anna-Sue Menke (2022): Eine qualitative Analyse subjektiver Bewältigungsstrategien von Vätern bei der Diagnose Down-Syndrom durch Pränataldiagnostik

Markus Klein (2022): Glückserleben im organisationalen Arbeitsumfeld. Potenzielle Einflussfaktoren auf das Glückserleben von Mitarbeitenden

Sarah Kowalski (2022): Sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche im virtuellen Raum

Josephine Hardt (2022): Die Rolle von Beziehungsdynamiken in der Gruppentherapie

Anna Zavina (2022): Dropout in psychotherapeutic interventions treating sexual dysfunction in women with and without histories of childhood sexual abuse – A systematic review

Leon Muser (2022): Buddhistische kontemplative Techniken in der Psychotherapie

Julia Schmitter (2022): Konzeption, Durchführung und Evaluation eines OnboardingWorkshops für WolkenKratzer (ein Träger der Jugendhilfe)

Gineva Stork (2022): Trans*Gendersensibilität in der Ausbildung verhaltenstherapeutischer Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeut*innen. Eine qualitative Studie zu Problem-feldern und Herausforderungen im psychotherapeutischen  Kontext

Laura Gerberding (2022): Belastungserleben im Feuerwehr- und Rettungswesen -Auswirkungen des Belastungserlebens und Ansatzpunkte zur Prävention

Stella Weidner (2022): Vertrauensbeziehungen im organisationalen Arbeitsumfeld. Beeinflussung von Vertrauensbeziehungen durch Distanz zwischen Mitarbeitenden und Führungskraft

Velina Ernst (2022): Trost bei Suizid? Eine explorative psychologische Studie zu Erfahrungen und Bewältigungsstrategien bei von Suizid betroffenen Vätern

Jonas Schmid (2022): Anker in Komplexität: (Emotionale) Selbstführung als Schlüsselkompetenz von CEOs

Lida Wahisi (2022): Integration von Alleinerziehenden in den Arbeitsmarkt. Herausforderungen im Arbeitsmarkt für Alleinerziehende mit Migrationshintergrund aus wirtschaftspsychologischer Sicht

Jan Krühsel (2022): Der abrupte Wechsel ins Teilzeit-Home-Office – Subjektive Erfahrungen von Mitarbeitenden hinsichtlich der Motivation, Kommunikation und (Selbst-)Führung bei einem pandemiebedingten Wechsel der Arbeitsumgebung

Carolin Adam (2022): Subjektives Erleben von Unsicherheit aus wirtschaftspsychologischer Sicht – Die Generation Y im Übergang vom Studium zum Beruf während der Coronapandemie

Carina Semisch (2022): Die “Brille des Patienten” – eine Annäherung an subjektive Sichtweisen des Patienten bezüglich der Themen Lebenssinn, Religion/Spiritualität und Werte. Vorschlag eines ergänzenden Anamnesefragebogens und dessen empirische Erprobung

Miran Khanaka (2022): Der Glauben an Verschwörungserzählungen. Über die psychologischen Funktionen und die individuelle Bedeutung von Verschwörungsglauben am Beispiel der Corona-Pandemie

Nora Hunsche (2022): Shared Leadership im Kontext von Agilität. Einblicke in die Erlebenswelt von Mitarbeitenden und Führungskräften sowie subjektive Chancen und Herausforderungen von Shared Leadership im agilen Arbeitsumfeld

Lynn Kupke (2022): Der Nutzen ambulanter Rehabilitation für Schädelhirnverletzte am Beispiel der ambulanten Neurorehabilitation

Clara Görs (2022): Wenn soziale Medien krank machen – Gründe und Kriterien für die Aufnahme der Social Media Sucht in ICD und DSM

Mariya Dyskin (2022): Traum(a)folgestörung: Auswirkungen von belastenden Einsätzen im Polizeiberuf am Beispiel der Polizei Bremen

Evgenija Jurksa (2022): Berufliche Belastung und Selbstfürsorge bei den  PsychotherapeutInnen in Ausbildung

Johannes Grünwald (2022): Die Bedeutung struktureller Funktionen für einen konstruktiven Umgang mit Ambivalenz in der Spätmoderne – Eine Einordnung der strukturellen Fähigkeiten der Achse IV (Strukturen) der operationalen psychodynamischen Diagnostik-2 bezüglich ihrer Bedeutung für Ambivalenztoleranz.

Eva Reda (2022): Wenn das Leben fehlt“- Psychoanalytische Perspektiven auf Charlotte Salomons “Leben? oder Theater? Ein Singespiel“

Laura Fügemann (2022): Traumasensitive Psychotherapie? Erfahrungen und Wünsche Betroffener. Eine klinisch-psychologische Perspektive

Karoline Karsten (2022): Das mache ich später“  Ein systematisches Literaturreview zu Prokrastination

Dörthe Marusch (2022): Startup-Gründung im Team – subjektives Erleben  von Unsicherheit aus wirtschaftspsychologischer Sicht

Benjamin Rampone-Gulder (2022): Prävention von Racial Profiling – Eine sozialpsychologische Erschließung aktueller Handlungspotenziale im Spannungsfeld zwischen Betroffenenperspektive und polizeilicher Realität

Tobias Niehues (2022): Prävention von Racial Profiling – Eine sozialpsychologische Erschließung aktueller Handlungspotentiale im Spannungsfeld zwischen Betroffenenperspektive und polizeilicher Realität

Julia Gestigkeit (2022): Zur Wechselwirkung von imaginativen Techniken in  psychologischen Psychotherapien und aussagepsychologischen Begutachtungen im Zusammenhang mit Strafverfahren

Svenja Gmeinder (2022): Chancen und Herausforderungen des Distanzlernens für Grundschüler*innen mit ADHS – eine Untersuchung schulischer Lernprozesse zu Zeiten der COVID-19-Pandemie

Mark Rosemann (2022): Die Gemeinwohlbilanz als Impulsgeberin mitarbeitenden- orientierter und ökologisch nachhaltiger Veränderungsprozesse

Nicole Caspers (2022): Arbeitsmotivation und Mitarbeiterbindung in der Altenpflege – eine qualitative Studie

Danijela Tubic (2022): Führung im Homeoffice aus Beschäftigtensicht

Wencke Maaß (2022): Kompetenzentwicklung im Rahmen der digitalen  Transformation in Organisationen – Erarbeitung eines  Umsetzungskonzeptes zur Begleitung von digitalen  Veränderungsprozessen

Yannick Stauffer (2022): Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeitserwartung in der agilen Softwareentwicklung

Nils Uecker (2021): Achtsamkeitspraxis bei Angststörungen: Chancen und Risiken

Luisa Honkomp (2021): Abtreibung – Auswirkungen auf die seelische Gesundheit betroffener Frauen. Eine qualitative Forschungsarbeit über psychische Beeinträchtigungen bei Frauen die eine ungewollte Schwangerschaft abgebrochen haben

Isabel Rau (2021): Coping bei betreuenden Angehörigen von onkologischen  Patient*innen – eine qualitative psychologische Untersuchung

Katharina Di Capua (2021): Produktbewertungen im E-Commerce: motivations- psychologische Beweggründe und Entwurf eines  Bewertungssystems für Onlineapotheken

Catharina Fiegl (2021): Teamführung unter orts- und zeitflexiblen Arbeitsbedingungen – Wie kann die Zusammenarbeit im Team  durch Führungskräfte gestaltet werden

Marie Mader (2021): Achtsam sein im (Arbeits-)Alltag – Eine ortsunabhängige Coaching-Intervention

Marcus Zabel (2021): Wirkfaktoren des Führungsverhaltens von Gründer*innen auf  das Erleben von psychologischer Sicherheit in Teams von  Start-Up-Unternehmen

Oliver Sengutta (2021): Akkulturationsprozesse in interkulturellen Arbeitswelten Eine explorative Untersuchung von Integrationsphänomenen innerhalb des Spannungsfeldes sozial und interkulturell fordernder Arbeitsumgebungen am Beispiel polnischer Migrantinnen in Pflegeberufen

Antonia Eberhard (2021): Playing golf leads to a decrease in ADHD symptoms and increases the Quality of Life / Satisfaction with Life

Elena Söhlke (2021): Systemrelevante Berufe – Beeinflusst die Resilienz der  Angestellten den Zusammenhang zwischen  Lebenszufriedenheit & psychosomatischen Beschwerden?  Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie

Daria Schwang (2021): Ist die Delegation von Verantwortung der Schlüssel zum Erfolg? Die neue Rolle der Führungskraft im New Work Setting

Hannes Schilling (2021): Im Schlaf könnte die Entscheidung liegen. Wie Schlafqualität  die Annahme von flexiblen Arbeitszeitmodellen beeinflusst

Nele Lühring (2021): Die Bedeutung von Körperpsychotherapie für das Selbsterleben von Frauen

Ferry Römer (2021): Therapeutische Beziehungsgestaltung in Akzeptanz- und Commitmenttherapie und Schematherapie: Ein Vergleich

Jana Leidig (2021): Stress durch Interaktionsarbeit: Herausforderung mentale  Stärke im Dienstleistungssektor – Konzeption eines Workshops zur Identifizierung von Coping-Strategien

Hannah Meyer, Insa Kühl (2021): Das berührt auch immer Menschenrechte und deswegen geht das eigentlich gar nicht anders als auch politisch zu arbeiten?“ – Eine qualitative Studie über die Rolle nieder- gelassener Psychotherapeut*innen und Psychotherapeut*innen an Psychosozialen Zentren in der Behandlung Geflüchteter

Franziska Perbey (2021): Gründerteams in Krisenzeiten – Eine wirtschaftspsychologische Betrachtung von subjektiven Einblicken in gruppendynamische Prozesse bei Gründerteams während der Corona Krise

Anna Rabens (2021): Arbeitszufriedenheit, Mitarbeiterbindung und Motivation von Home-Office-Arbeitenden in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Carina Hartig (2021): Ungewollte Kinderlosigkeit: Eine qualitative Interviewstudie zur Gegenüberstellung der psychosozialen Belastungen von Frauen und Männern

Hanna Höxter (2021): Starke Frauen in Führung – Eine qualitative Studie zur Erforschung des Selbstbilds von Unternehmerfrauen

Esra Kopar-Büssenschütt (2021): Kulturell bedingtes Schmerzempfinden –  eine literarische Analyse kultureller Unterschiede im Schmerzempfinden sowie der Vergleich  verschiedener Behandlungsansätze für Betroffene

Melanie Geuking (2021): …und täglich grüßt das Murmeltier.  Eine Intervention mit Schwerpunkt Empowerment für FLINT*  (FrauenLesbenInterNichtbinärTrans)  zum Umgang mit Alltagssexismus

Janika Romers (2021): Restorative Justice Praxis im Kontext von sozialen  Ungleichheiten – eine psychologische Untersuchung des emanzipatorischen und transformativen Potenzials der außergerichtlichen Konfliktschlichtung

Juliane Brinkmann (2021): Der Einfluss von Führung  auf die Mitarbeitermotivation im Home-Office

Marina Schulte (2021): Resilienzfördernde Führung. Die Rolle der Führungskraft bei der Stärkung und Förderung ihrer individuellen Resilienz sowie der Resilienz ihrer Mitarbeitenden in Krisenzeiten. Eine qualitative Studie.

Sibylle Jakob (2021): Trauma und Sucht.  Die Barrieren und Chancen einer integrativen Behandlung  aus Sicht der TraumaspezialistInnen

Berit Horstmann (2021): Konzeptionierung und Implementierung  eines standardisierten Onboardings

Christiane Schubert (2021): Der erste Eindruck zählt? Eine empirische Studie über das Erleben von Onboarding-Prozessen in internationalen Unternehmen

Giulia Sommer (2021): Verborgenes Scheitern & allgegenwärtiges Empowerment? – Eine erörternde Analyse der aktuellen Situation in Deutschland und der Vision der Gemeinwohl-Ökonomie

Greta Liesenklas (2021): Auszeit vom Beruf –  Motive und Auswirkungen von Sabbaticals auf die  Arbeits- und Lebenssituation berufstätiger Frauen

Juliane Schütte (2021): Gibt es einen Zusammenhang zwischen ADHS bei  Erwachsenen und somatischen Beschwerden

Mija Reetz (2021): Shared Leadership. Ein Blick in die Erlebenswelt von Mitarbeitenden sowie subjektive Chancen und Herausforderungen dieses Führungskonzepts

Theresa Seipp (2021): Bewältigungsstrategien (Coping) zum Umgang mit der Corona-Pandemie 2020 im Hinblick auf die psychische Belastung und Resilienz

Denise Albrecht (2021): Die Auswirkungen sexualisierter Gewalt  bei Männern* und Frauen*. Eine qualitative Untersuchung  der Subjektivität sexualisierter Gewalterfahrungen

Viktoria Sowa (2021): Psychodiabetologie –  Korrelation von Diabetes und Angststörungen

Andreas Schwindt (2021): Einsatz, Wirkung und Grenzen von Methoden  der Emotionsregulation in der Mediation:  Einblicke in die Praxis

Nadine Mussehl (2021): Schulen im Change Prozess – Aus der Perspektive der Schulleitung

Falko Giese (2020): Rhythmusbasierte Interventionen als Mittel zur Reflexion und Handhabung von Komplexität in Organisationen.  Welche Erlebens- und Verhaltensweisen für das kollaborative  Arbeiten in einer VUCA-Welt werden bei einem  rhythmusbasierten Workshop aufgedeckt

Esther Ahmann (2020): Persönlichkeit und subjektives Wohlbefinden in Zeiten von “Physical Distancing” während der Corona Pandemie in Deutschland. Eine empirische Untersuchung zum Zusammenhang von Physical Distancing und dem subjektiven Wohlbefinden unter Berücksichtigung der Big-Five Persönlichkeitsdimensionen

Susanne Haase (2020): Generation Y - Arbeitszufriedenheit

Katharina Borgolte (2020): Helping behaviour and preference understanding in toddlers  - an evaluation of an experiment conducted in BRISE

Charlotte Kuban (2020): Fehlerorientierung von Ärztinnen und Ärzten:  Einblicke in die Fehlerkultur in deutschen Krankenhäusern  aus einer organisationspsychologischen Perspektive

Katrin Elskemper (2020): Die Entwicklung eines Manager Assessments  für die SThree GmbH

Laura Bergstädt (2020): Diagnostische und therapeutische Besonderheiten bei Mädchen und Frauen mit Autismus-Spektrum-Störung – gestörtes Essverhalten als Ausprägung der autistischen Symptomatik

Maike Feldmann (2020): Arbeitgeber der Zukunft und die Erwartungen der Generation Z - Am Beispiel des Unternehmens Melitta Europa GmbH & Co. KG - Geschäftsbereich Kaffee

Clara Jansen (2020): Führen im Tandem – Wie geteilte Führung gelingen kann.  Eine qualitativ, empirische Untersuchung aus der Erlebensperspektive von Führungskräften am Beispiel eines Automobilherstellers

Lisa Träupmann (2020): Führung als Improvisation. Entwicklung eines Workshopkonzepts zur Förderung transformationaler Führung durch  Improvisationstheater 

Poya Ali-Mohammadi (2020): Die Steigerung der Effektivität von E-Mail-Newslettern durch Personalisierung und Privacy Controls

Chiara Rossa (2020): Arbeit und Erholung.  Der Einfluss von flexiblen Arbeitsmethoden  auf Mitarbeitende verschiedener Generationen

Janina Belilowski (2020): Untersuchung der Wirkfaktoren und der sozialen Rolle von agilen und selbstorganisierenden Change Management Maßnahmen

Marcus Wieneke (2020): Shoot for the moon. Das Erleben dynamischer,  sehr ambitionierter Zielsetzungen von Mitarbeiter*innen, die mit Objectives und Key Results arbeiten

Charline Becker (2020): Indikatoren für den Therapieverlauf  bei stationärer Entwöhnungsbehandlung.  Eine qualitative Inhaltsanalyse anhand der Entlassungsberichte von Rehabilitanden mit Polytoxikomanie

Jessica Doyen (2020): Die motivationsfördernde Wirkung von Gamification  als innerbetriebliche Intervention im Arbeitskontext

Malte Dietrich (2020): Die Bedeutung der Persönlichkeit  von Führungskräften in der agilen Führung

Svenja Seebeck (2019): Determinanten für den Behandlungserfolg nach Abschluss  einer Externen Adaption durch Faktoren aus dem Entlassungsbericht der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker: Eine qualitative Inhaltsanalyse

Lina Ahmels (2019): Dialektik des Fortschritts – Ist der Fortschritt Fortschritt  oder Rückschritt? Neue Maßnahmen im Auswahlprozess

Dorothea Stock (2019): Vertrauen gegenüber Verbänden –  eine systemische Analyse aus externer Perspektive

Malin Schürmann (2019): Verantwortung von Beschäftigten in selbstorganisierten Teams

Nora Böckermann (2019): Paradigmenwechsel im Zuge der digitalen Transformation – Identifikation von Wirkfaktoren für einen Kulturwandel am Beispiel eines deutschen Handels- und Dienstleistungskonzerns

Merle Willemsen (2019): NOCH IMMER - IMMER NOCH Zur präventiven Haltung von pädagogischem Personal als möglicher Ansatzpunkt in der Prävention sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Nathalie Kühnl (2019): Chronische Rückenschmerzen am Arbeitsplatz – Einblicke in die Erlebnisperspektive Erkrankter

Jonathan Meinecke, Hendrik Hoch (2019): Moderne Führung. Herausforderungen, Chancen und Lösungs-ansätze am Beispiel einer Studentischen Unternehmensberatung

Pia Ellmers (2019): Prävention gegen sexuelle Gewalt im Vorschulalter. Evaluation  einer Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher

Tobias Schwarck (2018): Entwicklung eines Instrumentes zur Analyse innovationsfördernder Organisationskulturen: ein Praxisforschungsprojekt

Berit Jürgensen (2018): Methodischer Wandel in der politischen Meinungs- Forschung im Zuge der Digitalisierung: Herausforderungen für Meinungsforschende am Beispiel der empirischen Wahlforschung in Deutschland

Sören Mews (2018): Erstellung eines Konzepts zur kennzahlenbasierten Teamprämierung bei der Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH

Lukas Sarnecki (2018): Nachhaltigkeit, Gemeinschaft oder doch nur Profit? -           eine Betrachtung von Motiven für die Partizipation an Sharing-Konzepten aus wirtschaftspsychologischer Perspektive."

Jennifer Gottwick (2018): Identitätsarbeit und Stressbewältigung beim Berufseinstieg – Entwicklung, Durchführung und Reflexion  eines Gruppencoachings

Catharina Engelhardt (2018): Erfolgsfaktoren in Transformationsprozessen in Unternehmen – eine organisationspsychologische Untersuchung

Antje Plawke (2017): Vereinbarkeit von Pflege Angehöriger  in häuslicher Pflegesituation und Berufstätigkeit  aus Sicht der berufstätigen, pflegenden Angehörigen

Carolin Nowotny (2017): Wie erleben Frauen Konformitätsdruck bei der Arbeit? Eine wirtschaftspsychologische Arbeit

Sven Kahlert (2017): Die ambivalente Einstellung der Generation Y zur Arbeit: Zwischen Bereicherung und Bedrohung

Joseph Nörling (2017): Unternehmensführung durch Intuition –  Eine organisationspsychologische Analyse aus führungs- und entscheidungstheoretischer Perspektive

Katharina Buttkus (2017): Wiedereingliederungsmanagement von Mitarbeitern mit psychischen Erkrankungen. Eine psychologische Fallstudie

Karina Kisgen (2017): Psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren –  Möglichkeiten und Grenzen  der aktuellsten Opferschutzgesetzgebung

Alf Renkawitz (2017): Teamanalyse, Teamentwicklung und Arbeitsorganisation  in einem mittelständischen Unternehmen  aus arbeits- und organisationspsychologischer Perspektive

Anna Hojczyk (2017): Towards a better understanding of trust and relationships in knowledge integration projects in Australia

Christina Kuhlmann (2016): Leben und Erleben von Wertschätzung in Arbeitsteams – Entwicklung eines Seminarkonzepts

Fränze Brothuhn (2016): Who gets heard and why – eine Beleuchtung geschlechtsspezifischer Barrieren in der Kommunikation zwischen Männern und Frauen in Führungspositionen

Louisa Just (2016): Führungskräfteunterstützung durch HR – Eine Reputationsanalyse vor dem Hintergrund der Entwicklung von Human Ressource am Beispiel der Bruker Daltonik GmbH unter Einbezug des HR Business Partner Modells nach Dave Ulrich

Anna Poser (2015): Rollentransformation des Personalreferenten zum Human Ressource Business Partner – Konzeption eines Personalentwicklungs-Workshops zur Eröffnung neuer Möglichkeitsräume

Christine Beckurts (2015): Der Umgang mit Herausforderungen und Grenzen der Mediation im Unternehmen aus Sicht der Konfliktberater

Sebastian Gaber (2015): Einflussfaktoren und Bezugsobjekte der Mitarbeiterbildung im IT-Bereich – eine empirische Untersuchung am Beispiel der HeidelbergCement AG

Silvia Grauel (2015): Systematische Allokation und Arrondierung des Feel-Good-Managements im HR-Portfolio

Wiebke Ammermann (2015): Unterschiede in der Beurteilung von Mitarbeitern im Rahmen von betrieblichen Beurteilungsprogrammen mit besonderem Hinblick auf die Diskrepanz zwischen den Geschlechtern

Ann-Katrin Borchardt (2014): Woraus resultiert  Arbeitsunzufriedenheit trotz „objektiv“ guter Arbeitsbedingungen? Eine arbeits- und organisationspsychologische Untersuchung in Zusammenarbeit mit der HEGEMANN Gruppe

Juliane Pelz (2014): Mehr leben, weniger arbeiten? Life Domain Balance aus Sicht der Generation Y

Anne Freiberg (2013): Feedback als Führungsinstrument

Frederic Krings (2013): Leaving Experts – Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten für den Wissenstransfer in Organisationen

Johanna Busche (2013): Psychosoziale Belastungsfaktoren und Bewältigungsstrategien von jungen Erwachsenen in Übergangssystemen

Maria Bitykov (2013): Humor als Ausdruck individueller und organisationaler Resilienz: Eine arbeitspsychologische Untersuchung

Sabrina Molka (2013): Leitbildentwicklung im Unternehmen als eine Maßnahme im Organisationsentwicklungsprozess. Ein Leitfaden für eine optimale Prozessgestaltung

Sarah Wittig (2013): Das Intranet als Mittel der internen Kommunikation – eine qualitative Untersuchung bei den Mitarbeitern der Gerry Weber Retail GmbH zu deren individuellen Bewertung eines Intranets als Kommunikationsmittel

Sebastian Störmer (2013): Auf der Suche nach der Arbeitsidentität – Eriksons psychosoziales Moratorium und seine Bedeutung für die berufliche Orientierung junger Erwachsener

Torsten Meyering (2013): Arbeits- und organisationspsychologische Ansätze zur Förderung und Unterstützung konstruktiver Arbeit intergenerationeller Teams

 

Bachelorarbeiten Universität Bremen (Auswahl)

Anna Schnorr (2023): Partnerschaftsverhalten und Einstellungen junger Erwachsener nach elterlicher Scheidung

Julia Broderius (2023): Kognitive Dissonanz aufgrund klimaschädlicher Auswirkungen einer nicht-pflanzlichen Ernährung: Ein Scoping Review

Hannes Scheele (2023): Welche Veränderungen erleben Cannabiskonsumenten während der Covid-19 Pandemie im Hinblick auf ihr Krankheitserleben in ihrer individuellen Lebenssituation

Veit Varnskühler (2023): Brave New Work. Eine qualitative psychologische Analyse über die Auswirkungen von entgrenzter Arbeit auf die Arbeitszufriedenheit, Belastung und Motivation von Angestellten in Start-ups

Liz Neubüser (2023): Auswirkung der Idealisierung von Mutterschaft auf die psychische Gesundheit von Müttern: Untersuchung eines Zusammenhangs zwischen der Intensive Mothering Ideology und postpartaler Depression – ein narratives Review

Sarah Gronau (2023): Das Begehren von Kindern – De Ätiologie von Pädophile aus psychoanalytischer Sicht

Veronika Grigoriou (2023): Unterschiede im Body Checking Verhalten bei Anorexia Nervosa zwischen Jugendlichen und Erwachsenen

Jennifer Schmaus (2023): Stress und Landschaft. Wie erleben Angestellte ihre Arbeitsplatzgestaltung im Zusammenhang mit Stresserleben? Eine sozialpsychologische Untersuchung

Nora Evers (2023): Angst und Hoffnung und ihre motivationale Rolle im Klimaaktivismus

Jorias Lobeck (2023): Musikauswahl in der psychedelischen Therapie – Eine explorative Studie

Asma Ghannem (2023): Der Einfluss von sozialen Netzwerken auf die Selbstdarstellung und den Selbstwert von 18-25-jährigen Nutzer*innen am Beispiel Instagram

Milan Liebscher (2023): Empirischer Vergleich der Intelligenzleistungen von aufmerksamkeitsgestörten Kindern und Jugendlichen mit und ohne komorbider Lernstörung in der WISC-V

Anna Link (2023): Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) als Behandlungsmethode für Sexualstraftäter in der Forensik: Ein Systematisches Review

Annika Baldus (2023): Zwischen Ablehnung, Akzeptanz und Fetischisierung: Eine qualitative Forschungsarbeit über die Erfahrungen von trans*Personen beim Online-Dating

Celina Akalowski (2023): Welche Auswirkungen hat die Covid-19 Pandemie auf die mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland? – eine qualitative sozialpsychologische Studie

Franja Daroszewski (2023): Grundschullehrer*Innen in Zeiten der Pandemie – Eine qualitative Analyse der Erfahrungen und Belastungen

Christina Beljaev (2023): Selbstgesteuerte flexible Arbeitszeitgestaltung und ihre Wirkung auf die Arbeitszufriedenheit. Eine qualitative Analyse aus der Perspektive von Arbeitnehmenden

Adrian König (2023): Die Auswirkungen von Rollenkonflikten auf das Erleben von Vaterschaft

Sophie Cordes (2023): Eine qualitative Analyse der Auswirkungen von Alkoholkonsum auf die Partnerschaftszufriedenheit aus Sicht der Lebenspartner*innen

Maxine Kohlmeyer (2023): Prävention von Street Harassment – eine sozialpsychologische Untersuchung

Swetlana Purwinskaja (2023): Verloren mit der Demenz? Herausforderungen und psychosoziale Folgen Angehöriger in der häuslichen Pflege

Bianca Haehnel (2023): Soziale Isolation oder soziale Bedürfnisse? Demenz-Patient*innen in Zeiten von Covid-19 – Eine qualitative Analyse aus sozialpsychologischer Sicht

Seda Kosar (2023): Stigmatization amomg mental health care professionals against patients with Borderline Personality Disorder

Franziska Bunte (2023): Eine sozialpsychologische Analyse der Radikalisierungspotenziale in der Incel-Szene

Annette Unger (2023): Sexworker. Aspekte psychischer und sozialer Folgen der Covid-19-Pandemie für diesen Berufsstand in Deutschland

Clara Huwig (2022): Glaubhaftigkeit kindlicher Zeugenberichte. Die Psychologie der Aussage

Karuna Melter (2022): Gender Rollen Erfahrungen aus der Erlebnisperspektive von trans Männern

Umut Kaya (2022): Die Wirkfaktoren von Arbeitszufriedenheit und Arbeitsmotivation im sozialen Bereich – Eine qualitative Untersuchung im Berufskontext eines Sozialarbeitenden

Ayla Faber (2022): Einflussfaktoren auf die Motivation von Studierenden zu umweltbewusstem Verhalten – aus sozialpsychologischer Perspektive

Maja Koyuncu (2022): Language Brokering und Parentifizierung – Eine qualitative Analyse über bikulturelles Aufwachsen in Deutschland

Johanna Rachuy (2022): Hintergründe und Sozialpsychologische Erklärungsansätze für das Entstehen von Verschwörungstheorien am Beispiel der Coronapandemie

Anne Schickhaus (2022): Trauer als menschliche Ressource in der humanistischen Therapie

Ben Rehling (2022): Welchen Einfluss haben Stereotype bei der Zuschreibung von Führungsqualitäten im Hinblick auf das Geschlecht

Meret Krieger (2022): Zum Zusammenhang zwischen dem Führungsverhalten von Führungskräften der Polizei Bremen und der Gesundheit ihrer Mitarbeiter:innen"

Loa Lieberum (2022): Nähe und Distanz bei der Arbeit in einer Inobhutnahmestelle

Kevin Anstatt (2022): Incentivierung klimafreundlichen Verhaltens

Niklas Schindler (2022): Der Einfluss von Fitnesstrackern auf die Motivation zur physischen Aktivität im Rahmen der Self-Determination Theory

Anna-Lena Bode (2022): Motivationspsychologische Aspekte des ehrenamtlichen Engagements für Geflüchtete

Laura Schumacher (2022): Welche Veränderungen erleben Menschen mit sozialer Phobie während COVID-19 in Hinblick auf ihr Krankheitserleben in ihrer individuellen Lebenssituation

Fynn Berneburg (2022): Arbeitszufriedenheit und Belastungsfaktoren bei Notfallsanitäter:innen im stadtbremischen Rettungsdienst: Eine qualitative Untersuchung

Nina Goldmann (2022): Soziale Isolation oder soziale Bedürfnisse? Demenz-Patient*innen in Zeiten von Covid-19 – Eine qualitative Analyse aus sozialpsychologischer Sicht

Kalliopi Douri (2022): Vom Dialog zum Trialog: die dolmetschgestützte Psychotherapie mit Flüchtlingen

Silke Trautmann (2022): Empfehlungen für zukünftige Gruppentherapiekonzepte mit Geflüchteten – ein Vergleich bestehender Manuale anhand des Salutogenese Modells nach Antonovsky

Orhan Karabacak (2022): Multisensorisches Marketing – Bewusste und unbewusste Wirkfaktoren

Madleen Geisler (2022): Multisensorisches Marketing – Bewusste und unbewusste Wirkfaktoren

Timon Dombrowski (2022): Ist Politik Männersache? – Die Rolle der Frau im Neoliberalismus

Geelke Focken (2022): Erleben von Gemeinschaft in Kirchengemeinden im Kontext der COVID-19-Pandemie

Miriam Nure (2022): Handlungsfähigkeit als Zielvorstellung kognitiver Verhaltenstherapie. Eine kritisch-psychologische Betrachtung am Beispiel der Depression

Mamoona Nasir (2022): Burnout im Unternehmen. Verbesserungsmöglichkeiten für Unternehmen und Arbeitnehmer:innen

Finn Morgenroth (2022): Die soziale Repräsentation von Wissenschaft und Psychologie als Wissenschaft bei Studienanfänger:innen der Psychologie"

Steven Wezel (2022): Deutsche Übersetzung und Pilotierung des Sport Mental Training Questionnaire

Laura Piper (2022): Sozialpsychologische Untersuchung der Stressbewältigungsstrategien von Schichtarbeitern im Hinblick auf Erstellung eines Workshopkonzepts

Marlen Staudacher (2022): Aggression als Reaktion auf soziale Benachteiligung. Zu den Armutsverhältnissen von Kindern in Ländern Südosteuropas

Larissa Bertram (2022): Sozialpsychologische Dimensionen von Diskriminierung im Arbeitskontext am Beispiel von jungen Frauen mit Migrationshintergrund – Eine qualitative psychologische Analyse

Alina Maier Diewald (2022): Jüdische Rache. Aktuelle Erlebensaspekte in Bezug auf die Schoa aus sozialpsychologischer Sicht

Christina Sauer (2022): Wie wirkt sich das Erleben einer Naturkatastrophe auf die Umwelteinstellung und das Umweltverhalten aus? Eine qualitative psychologische Analyse anhand weiblicher Betroffener der Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

Ioanna Toptsiou (2022): Der Einfluss der Körpersprache im Einstellungsinterview zwischen Arbeitgeber und Arbeitssuchenden

Jana Michael (2022): Mitarbeiterbindung der Generation Z: Eine qualitative Analyse des affektiven Commitments von Young Professionals

Sarah Korn (2022): Pilgern als Therapie? Der therapeutische Wert von Pilgerreisen für suchterkrankte Menschen – Eine qualitative Studie mit Männern mit Substanzabhängigkeit

Meret Budde (2022): Crossing frontiers through contact? – A qualitative analysis on the psychosocial integration from the perspective of people with migration background

Anne Bernhold, Maja Wilken (2022): Psychotherapieerfahrungen von trans* Personen – im Spannungsfeld zwischen Gatekeeping und Selbstbestimmung (zusammen mit)

Alexandra Neufeld (2022): Agile Arbeitsorganisation als konzeptueller Einflussfaktor auf die subjektive Erlebnisperspektive im Homeoffice

Mareike Umlandt (2022): Substanzkonsum und Autismus: Welche Therapieform eignet sich für Personen mit Autismus-Spektrum-Störung im Rahmen der Sucht- und Drogenberatung

Sophie Teigler (2022): Bildung, Psyche und Verschwörungstheorien – Quantitative sozialpsychologische Untersuchung zur Verbreitung von Verschwörungsmentalität unter Studierenden in Deutschland

Carlotta Günther (2022): Der Umgang mit Zeitdruck am Arbeitsplatz – Am Beispiel der Arbeitssituation von Redakteur:innen eines Radiosenders

Michael Gering (2022): Arbeitsbelastung und Bewältigungsstrategien in der Coronazeit. Eine psychologische Analyse am Beispiel von Justizvollzugsbeamt*innen

Franca Wastl (2022): Orgasm Gap: „Mit Frauen ist es einfach anders“. Eine qualitative-psychologische Analyse der Erlebnisperspektive queerer Frauen bezüglich der Unterschiedlichkeit gleichgeschlechtlicher versus gemischtgeschlechtlicher Beziehungen

Corinna Eickes (2022): Organisationales Commitment durch remote Onboarding? Eine empirische Studie über das Erleben von Onboarding-Prozessen einer Unternehmensberatung während COVID-19

Nisa Sener (2022): Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die mentale Gesundheit von Psychologiestudent*innen in Deutschland. Eine qualitative Arbeit

Suliman Nasleh (2022): Entwicklung der sozialen Identität türkischer Migranten der zweiten Generation in Deutschland

Felix Orzessek (2022): Der Einsatz von hypnotischer Kommunikation in der Sozialen Arbeit - Erfahrungen aus der Einzelfallhilfe

Nele Tackenberg (2022): Heilung von Essstörungen – Ist diese aus psychologischer Perspektive möglich?

Mareike Schmidt (2022): Der Preis der Promotion: Eine qualitative psychologische Studie zum Erleben der Qualifizierungsphase von Promovierenden in einer außeruniversitären Wissenschaftseinrichtung

Helen Reschke (2022): Der Zusammenhang von sexualisierter Belästigung in der Öffentlichkeit und Ängstlichkeit bei Frauen. Eine Untersuchung auf Basis eines Scoping Reviews

Samira Gaini (2022): Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund im Personalauswahlverfahren – eine qualitative Analyse der Maßnahmeneinschätzung aus Sicht von Bewerber*innen & Personalzuständigen

Elvan Dogan (2022): Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund im Personalauswahlverfahren – eine qualitative Analyse der Maßnahmeneinschätzung aus Sicht von Bewerber*innen & Personalzuständigen

Clarissa Trey (2022): Die Gruppenerfahrungen der Umweltaktivist:innen im Dannenröder Forst

Lucas Gerken (2022): Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Pflege im Kontext des sozialpsychiatrischen Systems

Luca Berline Griem (2022): Partnerschaft und psychische Erkrankung – Erlebnisperspektiven von angehörigen Partnerinnen"

Anna-Lena Huntgeburth (2022): Warum setzen sich Privilegierte für Benachteiligte ein? – Eine qualitative Untersuchung zur Motivation

Kim Webster (2022): Stressbelastung von Pflegekräften während der COVID-19 Pandemie: eine qualitative Analyse

Elena Hanert (2022): Stressbelastung von Pflegekräften während der COVID-19 Pandemie: eine qualitative Analyse

Coco Janßen (2022): Gründe für die Ablehnung der Infektionsschutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus während der Covid-19 Pandemie. Eine qualitative psychologische Analyse der Perspektive betroffener Bürgerinnen

Dorothea Lindner (2022): Rassismuskritische Betrachtungen der Psychotherapielandschaft – Eine exemplarische Analyse der Verhaltenstherapie anhand von Expert:inneninterviews

Jakob Lehmann (2022): Embodiment. Eine alte Theorie im neuen Gewand

Gesa Graf (2022): Psychologische Wirkprinzipien von Gewaltfreier Kommunikation

Malin Schön, Jessika Stein (2022): Co-Abhängigkeit – Intrasubjektive Sichtweisen über ein Leben mit alkoholkranken Eltern

Chiara Lippert (2022): Psychosoziale Notfallversorgung in Zeiten der Corona-Pandemie aus Sicht von Ehrenamtlichen eines Kriseninterventionsteams

Leonie Ludwig (2021): Die Dichotomie bei der emotionalen Bewertung von Dur- und Moll-Akkorden – ein globales Phänomen oder ein Phänomen globalisierter Kultur? Eine interkulturelle Studie aus der Musikpsychologie

Lea Blümel (2021): Psychosoziale Faktoren bei Ein- und Ausstiegsprozessen aus der rechtsextremistischen Szene. Eine qualitative Inhaltsanalyse zweier Autobiografien"

Julia Könitz (2021): Krisenbewältigung von Paaren innerhalb der Coronakrise aus der Sicht von Männern

Sara Le (2021): Die Bedeutung der Heimunterbringung für Kinder und Jugendliche. Eine qualitative psychologische Analyse aus Sicht der Bewohner*innen

Anna Gaatz (2021): Stressbewältigungsprogramme im Vergleich – Können Sie dazu beitragen einen gesünderen Umgang mit Stress zu finden

Anthea Bendig (2021): Kommunikation in der Paarbeziehung. Eine Literaturarbeit zur Analyse von Kommunikationsproblemen in der Paarbeziehung nach Eric Berne

Maria Kutscher (2021): Exploring Common Occupational Stressors and Job Satisfaction among Nurses in the United Kingdom: A Systematic Review

Esther Bauchwitz (2021): Copingstrategien von Singles in Einzelhaushalten während der sozialen Isolation durch die Lockdowns im Rahmen der Covid-19-Pandemie

Sophia Folch (2021): Das Erleben und bewältigen der COVID-19 Pandemie von körperlich schwerbehinderten jungen Erwachsenen aus Deutschland, die ein hohes Risiko für einen schweren COVID-19 Verlauf haben – eine qualitative Studie

Natascha Seemann (2021): Psychologische Aspekte von Social Media als Einfluss auf die Identitätsentwicklung nach Erikson am Beispiel Instagram

Philipp Merz (2021): Mitarbeitermotivation in Start-up-Unternehmen – eine arbeitspsychologische Untersuchung

Rick Ackermann (2021): Motivation und Gruppenerleben von Hobbymechanikern – eine sozialpsychologische Untersuchung

Dana Drechsler (2021): Macht gute Laune gesund? Eine quantitative Studie des Einflusses der Stimmung auf die Lebensmittelwahl

Katharina Schiffer (2021): Copingstrategien von Telefonberater*innen der „Nummer gegen Kummer“ – eine qualitative Untersuchung

Franziska Voßeler (2021): Wie hat sich die Erforschung und Klassifizierung von Essstörungen seit dem 19. Jahrhundert entwickelt? Einordnung in die ICD und das DSM

Maureen Bellersen (2021): Arbeiten von der Couch aus? – Eine qualitative Untersuchung der Arbeitszufriedenheit im Home Office

Susan Wichmann (2021): Freundschaft in Zeiten der Covid-19 Pandemie - Eine qualitative sozialpsychologische Analyse

Julia Nowak (2021): Praktikum im Home Office – Eine qualitative Analyse aus Unternehmensperspektive der Mars GmbH

Frederike Oberheim (2021): Die Bedeutung des Arbeits-Begriffs für den politischen Bewegungsaktivismus am Beispiel Jugendlicher aus der Klimagerechtigkeitsbewegung

Wiemke Biniasz (2021): Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Psychotherapie – eine qualitative Untersuchung

Hanna Kirk (2021): Arbeitende Mutter oder Arbeitnehmerin mit Kind? Erlebnisperspektiven junger Frauen im Spannungsfeld zwischen Berufstätigkeit und Elternschaft

Ilias Ay (2021): Zusammenhang zwischen Erwartung und sozialer Wirklichkeit: Eine systematische Literaturanalyse

Julia Schumacher (2021): Arbeitszufriedenheit, Belastungen und Bewältigungsstrategien im Altenpflegeberuf. Eine empirische Untersuchung am Beispiel examinierter Alten- und Krankenpfleger*innen im stationären und ambulanten Setting

Hannah Müncker (2021): Arbeitszufriedenheit von Führungskräften: Umgang mit den vielseitigen Herausforderungen im Berufsleben

Emily Zimmer (2021): Postmigrationsstressoren als Einflussfaktor auf die Bewältigung von Fluchttraumata"

Luca Markus (2021): Gutes Leben – für alle? Sozialpsychologische Perspektiven auf Lebenswelten in einer Degrowth-Gesellschaft

Hilke Nickel (2021): Unter welchen Bedingungen können Lehrkräfte die demokratische Sozialisation von Lernenden beeinflussen? Eine qualitative Untersuchung der Perspektiven und Überzeugungen von Lehrenden"

Julius Schoebel (2021): Frauen auf der Flucht – Einblicke in die psychotherapeutische Behandlung einer Risikopopulation

Lea Rischke (2021): Wie erleben betroffene Mütter die Aufklärung über Wochenbettdepressionen in geburtshilflichen Settings? Eine sozialpsychologische Untersuchung

Laura Fiege, Sina Aden (2021): Behandlung im Maßregelvollzug –Welche Wirkfaktoren können eine Rehabilitation beeinflussen

Laila Hammouda (2021): Stresserleben bei Klima-Aktivist*innen – eine sozialpsychologische qualitative Analyse

Kaja Buse (2021): „Für die Außenstehenden haben wir die perfekte Familie abgespielt“: Offenbarung persönlicher Erfahrung mit häuslicher Gewalt in der Partnerschaft – antizipierte und reale Reaktionen im sozialen Kontext

Ewa Nowag (2021): Psychotherapie bei Menschen mit geistiger Behinderung. Wie kann das Vorgehen in der Psychotherapie an die Voraussetzungen und Bedürfnisse von Menschen mit geistiger Behinderung angepasst werden

Mira Lürßen (2021): Resilienz im Leistungssport – Dynamiken von Stressoren und Schutzfaktoren

Annabel Grab (2021): „Sozialpsychiatrie“ in Theorie und Praxis - Aus der Perspektive ehemaliger Mitarbeiter*innen eines Rückzugshauses in Bremen

Johanna Göthel (2020): Zwischen Individuation und Anpassung – das Subjekt in der heutigen Arbeitswelt. Eine qualitative psychologische Untersuchung"

Vanessa Katzmann (2020): Depressionen bei Männern im mittleren Erwachsenenalter – Psychosoziale, perzeptive und präventive Faktoren

Isabell Koch (2020): Warum wählt Mann AfD? Ein sozialpsychologischer Erklärungsansatz des Gender-Gaps innerhalb der AfD-Wähler*innenschaft"

Darya Sosnovska (2020): Spirituelle Psychotherapie: Der Einsatz des buddhistischen Achtsamkeitsprinzips im psychotherapeutischen Kontext am Beispiel einer depressiven und ängstlichen Symptomatik"

Annika Overlander (2020): Wie hat sich der Umgang mit Herausforderungen in einer Partnerschaft durch Soziale Medien verändert

Cosima Lustig (2020): Inklusionsarbeit durch den Einsatz von Schulbegleitungen bei Schüler*innen mit Asperger-Syndrom. Eine sozialpsychologische Untersuchung der Stärken und Schwächen dieser Maßnahme

Salia Ingel (2020): Wert- und Moralentwicklung im Kindesalter (bis zum 10. Lebensjahr) und der Zusammenhang mit der Vermittlung von veganer Ernährung

Philine Leusch (2020): Umgang mit Diversität in der therapeutischen Beziehung: Reflexion unterschiedlicher Identitätsmerkmale zwischen Therapeut*in und Klient*in aus supervisorischer und therapeutischer Perspektive

Sebastian Bahr (2020): Einfluss des Ankereffekts auf Kaufentscheidungen: Eine experimentalpsychologische Untersuchung

Katarina Rocke (2020): Vorfreude, Nervosität oder Angst? –Eine (sport-) psychologische Untersuchung der Entstehung und Auswirkungen mentaler Zustände in Wettkampfsituationen im Leistungssport

Osemudiamen Idaehor (2020): Der Einfluss von Frustration auf die Aggressionsentwicklung bei Erwachsenen

Jana Instinske (2020): „Weil wir ja alle Menschen sind“ – Eine qualitative Untersuchung der Erlebnisperspektiven von Menschen mit Schädel-Hirn-Trauma im Hinblick auf eine erfüllende Lebensführung

Lena Hellmuth (2020): Weiße Emotionen – Umgangsstrategien in einem rassismuskritischen Auseinandersetzungsprozess

Sarah Hirsch (2020): Die psychische Gesundheit des Pflegepersonals im Maßregelvollzug

Leonie Kiefer (2020): Analyse der Instagram-Nutzung auf psychosoziale Motive

"Eila Daghighi (2020): Analyse des Einflusses sozialer Netzwerke wie Facebook und Instagram auf die Beziehungsqualität junger Liebespaare

Josina Wolany (2020): Die Rolle von Resilienz bei der Entwicklung einer postpartalen Depression

Nora Howind (2020): Arbeitgeberattraktivität – Welche Erwartungen haben Personen der Generation Z an ihren Employer of Choice

Tatjana Thielmann (2020): Burnout bei Pastoren – Belastungspotenziale, Symptome, Bewältigungsstrategien und Empfehlungen

Erik Lukas Bode, René Otto (2020): Zu Hause ist es doch am schönsten, oder nicht? - Eine qualitative Vergleichsstudie der psychosozialen Auswirkungen des dauerhaften Arbeitens im Homeoffice

Malin Wist (2020): Eltern mit psychischer Erkrankung – Einfluss auf die psychische Entwicklung ihrer Kinder"

Paul Südmeier (2020): Qualitative Analyse der Auswirkungen von ADHS-Diagnosen auf die Mutter-Kind-Interaktion

Janine Emigholz (2020): Social Distancing in Zeiten von Corona - die Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden

Patricia Santamaria (2020): Einwirkung einer postpartalen Depression auf die Mutter-Kind Interaktion: eine Qualitative Analyse

Carlotta Klaßen (2020): Vom Schweigen der Kuckucksmütter. Eine sozialpsychologische Studie über die Geheimhaltung und Offenlegung von Vaterschaftsunsicherheit

Charlotte Blumenthaler (2020): Vom Schweigen der Kuckucksmütter. Eine sozialpsychologische Studie über die Geheimhaltung und Offenlegung von Vaterschaftsunsicherheit

Gülsah Celik (2020): Psychosomatik bei türkischstämmigen Erwachsenen mit Migrationshintergrund

Paula Drexler (2020): Das Erleben von Nähe und Intimität anorektischer Frauen vor dem Hintergrund intra- und interpersoneller Konflikte um Autonomie

Joscha Caspar (2020): Mentales und selbstregulatives Training für Verkehrsflugzeugführer*innen – eine qualitav-psychologische Studie über den Einfluss von kognitiven Trainingsmethoden  auf die Lernprozessoptimierung und Belastungsbewältigung von High-Workload- oder Emergency-Situationen in der zivilen Luftfahrt.

Ellen Müller (2020): Isst man, was man ist? – Eine qualitative Untersuchung veganer Lebensrealitäten hinsichtlich Moral und Umweltbewusstsein

Ada Ross (2020): Welche psychologischen Anreize schaffen Bremer Unternehmen für die Motivation ihrer Mitarbeitenden

Alina Gebeyehu (2020): Frühverrentung infolge psychischer Belastungen in der Arbeitswelt – Eine empirische Analyse"

Sophia Marie Steffen (2020): Lauftherapie und ihre relevanten Komponenten im Hinblick auf die psychische Gesundheit

Kerstin Meyer (2020): Lauftherapie und ihre relevanten Komponenten im Hinblick auf die psychische Gesundheit"

Annika Bartel (2020): Coaching in der Führungskräfteentwicklung. Eine qualitative Untersuchung der Arbeit systemischer Coaches

Susanne Lott (2020): „…egal wo man anfängt zu recherchieren; es ist alles Lüge“ -Psychologische Analyse online veröffentlichter Selbstzeugnisse von der Entwicklung rechtsextremer und auf Verschwörungstheorien basierender Weltbilder"

Svenja Calvis (2020): Chancen und Grenzen der Filmanalyse als Methode der qualitativen Sozialforschung"

Sarah Merkel (2020): Interkulturelle Zusammenarbeit und Kommunikation in Teams. Eine qualitative wirtschaftspsychologische Untersuchung"

Hilke Jablonski (2020): Welche Bedeutung hat interkulturelle Kompetenz für die Arbeit von Psychotherapeut*innen? Eine Untersuchung anhand von Expert*inneninterviews innerhalb eines Behandlungszentrums für Geflüchtete und Folterüberlebende"

Paula Berndt (2020): Menschenleben als Beweis - Die psychosozialen Auswirkungen einer Zeugung durch sexuelle Gewalt und/oder Inzest

Charlotte Heidebrecht (2020): Das rettet jetzt nicht die Welt, aber…. Eine qualitative Untersuchung von Gruppenkonstruktionen im ökologisch nachhaltigen Handeln

Harun Salman (2020): Evaluation der Wissenschaftlichkeit der hermeneutisch-psychologischen Mytheninterpretationen von Joseph Campbell bezüglich des „Einsseins“

Eva Specht (2020): Motivation von Abiturienten*innen für ein anschließendes, berufsbegleitendes Studium nach einer kaufmännischen Ausbildung – eine qualitative Analyse

Franziska Struwe (2020): Motivation von Abiturienten*innen für ein anschließendes, berufsbegleitendes Studium nach einer kaufmännischen Ausbildung – eine qualitative Analyse"

Stena Ellerhoff (2020): Erlebnisperspektiven in Deutschland arbeitender Geflüchteter. Eine sozialpsychologische Untersuchung

Clara Sophie Ott (2020): Förderung einer gewaltfreien Mutter-Kind-Interaktion am Beispiel einer stationären Heimeinrichtung für adoleszente Mütter mit ihren Kindern in Bremen.Eine qualitative Studie

Vivian Bueno-Käppler (2020): Achtsamkeit im Arbeits- und Berufsleben

Philipp Tintschl (2020): Eine qualitative Betrachtung der Unternehmenskultur der Karer Consulting AG

Lykke Seidel (2020): Das digitale Ich. Auswirkungen der Nutzung sozialer Medien auf Identitätsentwicklung und zwischenmenschliche Beziehungen"

Stella Rosinski (2020): Einsatz von Dolmetschenden in der Therapie geflüchteter Menschen. Wie gestaltet sich die therapeutische Beziehung unter Hinzunahme von Dolmetschenden

Merisa Muric (2020): Mütter in der Medizin – Über das Erleben des Alltags zwischen dem Dasein als Ärztin und Mutter

Lara Hartmann (2020): Über Entscheidungsprozesse in der Familienplanung lesbischer Partner*innenschaften

Jasper Wirtz (2020): Das Inventar zur Erfassung Interpersonaler Probleme (IIP-D) bei Pädophilen des Präventionsprojektes „Kein Täter werden“

Sümeyya Citir (2020): Kulturelle Einflüsse auf Formen sexualisierter Gewalt gegen Kinder

Lena Jahnke (2020): Das Zusammenspiel von Körper und Psyche unter besonderer Berücksichtigung von Verspannungen in diesem Kontext

Lilli Buhl (2020): Der Weg auf der Suche nach der individuell passenden Behandlungsmöglichkeit bei Depression

Sarah Willm (2020): Veränderungsprozesse im Unternehmen – Der Wandel beginnt im Kopf

Ricarda Kurz (2020): Frühgeborene und ihre Eltern – Beziehungsentwicklung im Kontext von intensiv-medizinischen Maßnahmen, Krankenhausaufenthalten und kinds- und elterneigenen Ressourcen. Eine sozialpsychologische Feldstudie

Paula von Spee, Alida Schrage (2020): Ich bin mehr als meine Symptome

Carl Jacob von Spreckelsen (2020): Tätowierungen: Verarbeitung von Biographie, Entwicklung von Identität und Empowerment – eine psychologische Studie

Marjam Schilling (2020): Psychische Gefährdungsbeurteilung im Klein- und Mittelunternehmen – Gründe für die erfolglose Umsetzung

Lisa Höhne (2020): Die Entwicklung des Selbstbilds zwischen Instagram und real life - Erschwerte Selbstkonzeptbildung durch unrealistische Vorbilder in den sozialen Netzwerken

Dorothea Schaude (2019): Wie beeinflusst psychische Gewalt die Beziehungsdynamik in einer Partnerschaft? – Eine sozialpsychologische Analyse -

Elisabeth Schwab (2019): Einflussfaktoren des soziookönomischen Status auf den Therapieverlauf autistischer Kinder aus Sicht der Eltern

Linus Fischer (2019): Fridays (f)or Future – Was motiviert junge Menschen zum Protest für den Klimaschutz? Eine qualitative psychologische Analyse motivationaler Aspekte

Mine Egbuniwe (2019): Depressionen bei türkischstämmigen MigrantInnen in Deutschland. Eine qualitative psychologische Studie über den Zusammenhang zwischen Migration und der Entwicklung einer Depression bei türkischstämmigen MigrantInnen aus Bremen

Lennard Klug (2019): Der Einfluss von Risikofaktoren, die Chancen des Präventionspotentials und die Wirksamkeit psychosozialer Interventionen bei demenzieller Erkrankung

Philipp Westermann (2019): Implementierung von integrierter und sektorenübergreifender Versorgung in der Psychiatrie – Wie erleben Teilnehmende einer Hamburger Studie die Teilhabe an der Auswahl ihrer Unterstützungsangebote

Carolin Zach (2019): Arbeitszufriedenheit und –motivation in Pflegeberufen: Eine arbeitspsychologische Perspektive

Rahel Oldsen (2019): Gesunde Führung – Handlungsoptionen von Führungskräften zur Prävention stressbedingter psychischer Erkrankungen ihrer Mitarbeiter

Paul Fuhrmann (2019): Arbeitsbelastung in der Krankenpflege – Eine sozialpsychologische Untersuchung zu Gegenstand, Ursachen und Folgen

Nele Koch (2019): Rolle und Selbstverständnis von rechtspsychologischen Sachverständigen bei der Begutachtung hochkonflikthafter Trennungseltern im familienrechtlichen Verfahren

Nicole Francke (2019): Diskriminierung von Menschen mit Beeinträchtigungen aus psychologischer Sicht – Welche Wechselwirkung besteht zwischen dem Selbstwert und der Diskriminierung sowie dem Umgang damit bei Betroffenen

Clara Dubischar (2019): Individuumsbezogene Arbeitszeitflexibilisierung: Work-Life-Balance-Maßnahme oder Gesundheitsrisiko? Ein systematisches Review zur Funktionalität flexibler Arbeitszeiten

Larissa Romahn (2019): Anerkennungstheorien im Kontext der Arbeitspsychologie: Führt Anerkennung zu Zufriedenheit im Beruf

Maximilian Leschinski (2019): Intersubjektives Erleben von Flow im Kampfsport

Paulina Liesenhoff (2019): Zentrale Erfolgskriterien in der Arbeit von Führungskräften, um den Anforderungen der von Komplexität und Unsicherheit geprägten Arbeitswelt gerecht zu werden

Marie Schöf (2019): Soziale Isolation und Haft – Ein sozialpsychologischer Überblick über die Auswirkungen des Strafvollzugs

Julia Gestigkeit (2019): Zum gruppendynamischen Gewaltverhalten in der Subkultur der Hooligans – Eine sozialpsychologische Analyse

Nicola Willers (2019): Zum Schamerleben von Kindern im Kindergarten

Julia Wallner (2019): Das Rollenempfinden von Frauen in Führungspositionen - Eine qualitative Studie

David Jedeck (2019): Ein Leben für das Instrument. Motivation und Krise im Musikstudium aus sozialpsychologischer Sicht

Mira Tilmann (2019): Psychosoziale Stressreduktion durch Fitnessangebote der Arbeitgeber

Darinka Jovanovic (2019): Stressbelastung und Arbeitszufriedenheit bei Erzieherinnen im sozialen Brennpunkt

Christin Hannse (2019): Demenz: Pflegende Angehörige – Psychische Belastungen und individuelle Bewältigungsstrategien

Lea Wilczok (2019): Kommunikation bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung – eine sozialpsychologische Analyse

Sofie Kirschbaum (2019): Die psychologischen Aspekte von Interventionen zur Stärkung der Erziehungskompetenz bei depressiven Eltern

Johanna Flüchter (2019): Hochbegabung und Emotionale Intelligenz. Eine Untersuchung zu potenziellen Normabweichungen und Geschlechtsunterschieden an der Gruppe der Mensaner

Luisa Lauterbach (2019): Prävention von Stress am Arbeitsplatz durch körperliche Aktivität - Untersuchung und Entwicklung von Maßnahmen

Viktor Michnev (2019): Restorative Justice im Kontext sexualisierter Gewalt: Motivationen, Erwartungen und Wirkungen

Laura Brinkjans (2019): Väter in Schichtarbeit - Psychosoziale Belastungen und Bewältigungsstrategien

Therese Dimter (2019): Stalking – Psychologische Auswirkungen auf die Verletzten und Möglichkeiten der Intervention

Nils Morick (2019): Wirkfaktoren in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Arbeit einer Tagesklinik – eine sozialpsychologische Untersuchung"

Laura Carlotta Senge (2019): Weibliche Perspektiven auf das Lügen in heterosexuellen Paarbeziehungen – eine sozialpsychologische Untersuchung

David Johannes Graf, Edth Aull (2019): Sozialpsychologische Aspekte des Orgasm-Gap – Eine qualitative Untersuchung der Erlebnisqualitäten bi- und heterosexueller Frauen

Merle Friedrichsen (2019): Extreme Gewalttaten von Jugendlichen. Psychologische Aspekte der Früherkennung und Prävention am Beispiel von School Shootings

Alina Saathoff (2019): „Zuckerbrot und Peitsche“ – Wie erleben Sprachlehrkräfte die Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen an Hamburger Stadtteilschulen? Eine sozialpsychologische Forschungsarbeit

Ulrike Kasper (2019): Strafrichterliche Urteilsdisparität aus Experten-Sicht – ein qualitativer Ansatz

Josefa Kohl (2019): Die Nutzung von Instant Messenger für die interne Unternehmenskommunikation aus der Sicht der Mitarbeiter in der Rolle der Kommunizierenden – Eine qualitative Analyse

Karina Reis (2019): Zusehen, mitmachen oder stillschweigen – Eine sozialpsychologische Betrachtung von Bullying als Gruppenphänomen

Carlotta Reichert (2019): Die hybride Lehrkraft – Die inoffizielle Doppelrolle von Deutschlehrerinnen für Geflüchtete

Anna-Sue Menke (2019): Sexualisierte Gewalt an Menschen mit Behinderungen – Wie lassen sich Präventionsmaßnahmen aus psychologischer Sicht effektiv gestalten

Jannika Lenk (2019): Psychosen: Wandel in der Klassifikation aus psychiatrischer Sicht

Saskia Hentschel (2019): Veränderungen des mütterlichen Rollenverständnisses während der Pubertät ihrer Kinder – Herausforderungen, Strategien und Chancen im Ablöseprozess aus sozialpsychologischer Perspektive

Moritz Schirmer (2019): (Un)möglichkeiten post-konventioneller Gestaltung von Arbeitsprozessen im Pflegesektor

Ilaria Stein (2019): Das Konzept der Selbstfürsorge bei Psychotherapeut*innen

Hannah Carlsrud (2019): Effects of non-familiar physical violence on psychological functioning in young adults depending on gender: A systematic review approach

Christien Budde (2019): Koalitionskonflikte aus der Sicht von Bundestagsabgeordneten – eine qualitative sozialpsychologische Untersuchung

Zoe Schröder (2019): Auswirkungen der elterlichen Smartphonenutzung auf die Eltern-Kind-Interaktion und dessen Bedeutung für die frühe Bindung

Nina Riedelbauch (2019): Pädagogischer und therapeutischer Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen – Konzeptionelle Überlegungen eines stationären Betreuungsangebots mit traumapädagogischem Schwerpunkt und therapeutischer Interventionsarbeit

Elin Rosa Thiemann (2019): Psychologische und soziale Auswirkungen von Geschlechtsstereotypen auf das Selbstkonzept von Jungen und Mädchen – Die Relevanz von Kinderbüchern bei der Konstruktion und Reproduktion von Geschlecht

Madita Trelenberg (2019): Psychosoziale Unterstützungsmöglichkeiten für angehende Erststudierende in Theorie und Praxis

Mascha Liebig (2019): Weibliche Jugendgewalt unter emanzipatorischen Aspekten – Eine sozialpsychologisch-feministische Perspektive auf Geschlecht und Gewalt

Jennifer Zmuda Trzebiatowski (2019): Veränderungen in der Partnerschaft nach der Geburt des ersten Kindes aus der Sicht junger Mütter

Joelyn Hieber (2019): Determinanten der Berufswahl – Untersuchung des Unterstützungsbedarfs von Schülerinnen und Schülern während des Berufswahlprozesses auf Basis psychologischer Berufswahltheorien

Anna Lena Degen (2019): Subjektives Stresserleben von pädagogischen Fachkräften beim Berufseinstieg als Erzieher*in einer Kindertagesstätte

Jelena Nienstedt (2019): Desorganisierte Bindung bei Säuglingen und Kleinkindern. Eine theoretische Analyse der Risikofaktoren für desorganisiertes Bindungsverhalten

Gitte Arend (2019): Psychopharmaka als Medikament oder als Neuroenhancer: eine sozialpsychologische Analyse

Leo Miguez (2019): Identitätsbildung in der Fluchtmigration – Über migrationsbedingte Belastungen und ihren Einfluss in der Identitätsausbildung junger Flüchtlinge

Fabian Hohmann (2018): Gelingensbedingungen für die Integration von Genesungsbegleiter_innen in psychiatrischen Teams

Anna-Sophia Petersen (2018): Chronischer Stress und Stressbewältigung. Achtsamkeitsmeditation als Stressmanagementkonzept

Hannah Egdmann (2018): Beeinflusst die Interaktion mit suchtkranken Erziehungsberechtigten die Persönlichkeitsentwicklung von Betroffenen? – Eine qualitative Untersuchung des retrospektiven Erlebens der Persönlichkeitsentwicklung von Betroffenen

Nehle Schöbe (2018): Subjektiv erlebte Stressfaktoren von Studierenden – am Beispiel von Studierenden aus dem Bachelorstudiengang Psychologie an der Universität Bremen

Merle Morgenroth-Kutz (2018): Studie zur gelebten interkulturellen Kommunikation am Beispiel einer Erziehungsberatungsstelle

Insa Kühl (2018): Based solely on love? Perceptions and experiences of romantic jealousy by men in Turkey – A qualitative study

Torre Wührmann (2018): Kompetent begleiten? Subjektive Einblicke in das Arbeitsfeld Psychosozialer ProzessbegleiterInnen

Carla Fickers (2018): Mehrwert oder Mehrbelastung für den Schulhundeführer durch den Einsatz tiergestützter Pädagogik – eine qualitative, psychologische Analyse

Stefanie Gahre (2018): Erwartungen und Wünsche von Patienten an das christlich-integrative Konzept einer psychosomatischen Rehaklinik – eine qualitative Repertory Grid-Studie

Vivian Ernst (2018): Psychosoziale Prozessbegleitung bei (Opfer-) Zeug*innen mit geistiger Behinderung

Anne Walentowski (2018): Wirkfaktoren von Globalisierungsprozessen auf Identitätskonstruktionen aus sozialpsychologischer und soziologischer Perspektive – Am Beispiel der aktuellen Entwicklung des Nationalpopulismus in Deutschland (AfD)

Johanna v. Lenthe (2018): Trans*personen in Psychotherapie: Erfahrungen, Bedürfnisse und der Einfluss institutioneller Rahmenbedingungen – Eine sozialpsychologische Untersuchung

Hanna Sell (2018): Lebensqualität im höheren Alter: Qualitative Untersuchung gesundheitsbezogener Lebensqualität und Möglichkeiten der Verbesserung durch tagesklinische Angebote

Verena Wessel (2018): Schmerz ohne Funktion – Chronische Rückenschmerzen und ihre Auswirkungen auf die subjektiv empfundene Lebenszufriedenheit der Patienten

Benjamin Rampone-Gulder, Tobias Niehues (2018): Racial Profiling als Ausdruck von Gewalt in polizeilicher Praxis – eine sozialpsychologische Betrachtung

Rahel Fricke, Alisa Aschrich (2018): Lovoo – ein modernes Mittel gegen Einsamkeit? Eine qualitative psychologische Untersuchung der mobilen Dating-App und der Suche nach Anschluss

Katharina Dauber (2018): Arbeitszufriedenheit: Eine arbeitspsychologische Analyse von Herausforderungen und Ressourcen bei Individuen und Gesellschaft anhand ausgewählter aktueller Forschungsergebnisse

Conrad Borchert (2018): Vorurteilsbildung im Kontext kritischer Terrorismusforschung – eine qualitative Dokumentenanalyse

Theresa Seipp (2018): Ablösungsprozess und Identitätsentwicklung junger Erwachsener durch den Auszug aus dem Elternhaus

Maren Rühlmann (2018): Hörende Kinder gehörloser Eltern: Spannungsfelder und Chancen im Prozess der Identitätsbildung Adoleszenter aus sozialpsychologischer Perspektive

Claudio Petermann (2018): Rituelle Gewalt oder Suggestion? Glaubhaftigkeitsanalyse bei vorliegender dissoziativer Identitätsstörung nach behaupteter ritueller Gewalt am Beispiel einer Betroffenen aus der Filmdokumentation ҅Höllenleben 1҅ ,2001

Ella Fütterer (2018): Dem Albtraum entkommen? Warum nigerianische Opfer von Menschenhandel eine Psychotherapie ablehnen

Olena Yavorivska (2018): Personalauswahl von Führungskräften am Beispiel vom Assessment Center und multimodalen Interview

Nikolai Krüger (2018): Arbeitszufriedenheit bei Polizeivollzugsbeamten am Beispiel der Polizei Hamburg

Josefine Finck (2018): Soziale Konsequenzen des Diagnosetrends Autismus: Romantisierung oder Pathologisierung?"

Andreas Theurer (2018): Kind und Trennung: Auswirkungen der Elternkonflikte auf gemeinsame Kinder aus Sicht von Erziehungsberater*innen. Eine qualitative Erhebung

Carina von der Werth (2018): Sexuell übergriffiges Verhalten von Jugendlichen. Phänomenologie - Ätiologie - Interventionen

Esra Kopar (2018): Selbstbestimmung über das eigene Geschlecht – Der Umgang mit Transsexualität/Transidentität in einer modernen Gesellschaft anhand eines Fallbeispiels

Agathe Adamczyk (2017): Die moderne Frau – wenn Beruf und Familienplanung aufeinandertreffen. Eine sozialpsychologische Untersuchung am Beispiel von Akademikerinnen mit spätem Berufseinstieg

Laura Fügemann (2017): Sexualisierte Gewalt an Kindern durch Frauen – Ein Tabu in der Gesellschaft? Eine sozialpsychologische Untersuchung

Linda Wöhler (2017): Transidentität zwischen persönlichem Identitätsverständnis und gesellschaftlicher Konstruktion

Hark Machnik (2017): Die Gesellschaft des Verrückten. Sozialpsychologische Bestimmungen des Wahns in der Klinischen Psychologie und bei Theodor W. Adorno

Stefanie Wendlandt (2017): Die Wirkung von Nahrung bei einer depressiven Episode

Nadja Klüver (2017): Vorstellung und Wirklichkeit von Mutterschaft – Eine sozialpsychologische Untersuchung

Geetha Chamakalayil (2017): Vorstellung und Wirklichkeit von Mutterschaft – Eine sozialpsychologische Untersuchung

Marieke Brandt (2017): Die psychiatrischen Diagnosen Depression und Schizophrenie und ihre Spannungsfelder – Eine qualitative Studie

Maike Bayer (2017): Die psychiatrischen Diagnosen Depression und Schizophrenie und ihre Spannungsfelder – Eine qualitative Studie

Elisa Raum (2017): Pränatale Traumatisierung und ihre Bedeutung in der Psychotherapie Erwachsener aus der Sicht der Therapeut*innen

Denise Albrecht (2017): Der Einfluss der Inklusion auf die Identität eines Menschen mit Beeinträchtigung am Beispiel des Blaumeier-Ateliers

Frank Block (2017): Kreativität im Kreativberuf. Wie erleben Kreative die eigene Kreativität bei der Arbeit

Eva Sophie Meier-Diedrich (2017): Umgang mit Diversität in der therapeutischen Beziehung: Reflexion unterschiedlicher Identitätsmerkmale zwischen Therapeut*in und Klient*in aus supervisorischer und therapeutischer Perspektive

Lennart Brokamp (2017): Belastungen und Konflikte von Müttern autistischer Kinder – eine sozialpsychologische Untersuchung

Bastian Gaffron (2017): Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Selbstverwirklichung nach A. Maslow und der Hero´s Journey nach J. Campbell? Aus psychoanalytischer Sicht impliziert

Swantje Jurk (2017): Stilles Leid – Sexualisierte Kriegsgewalt und ihre Folgen

Leonard Sprinz (2017): Zwischen Emotionalität und Distanzierung – Die Bedeutung von Empathie für die psychiatrisch-pflegerische Arbeit aus der Perspektive Supervidierender in Bremen

Nina Ahrens (2017): Selbstdarstellung von Frauen in der öffentlichen Verwaltung unter dem Aspekt der Gleichstellung

Giulia Pederzini (2017): “It´s like starting a new job“- The role-finding process of stay at home fathers

Anna Deponte (2017): Bindungsorientierter Führungsstil: Wie gelingt die erfolgreiche Mitarbeiterbindung in der Generation Z

Klara Landwehr (2017): Das Menschenbild in der Verhaltenstherapie – eine Analyse anhand von LGBT*Perspektiven auf die therapeutische Ausbildung

Anna Lena Rudolf (2017): Kulturelle Intelligenz als Kompetenz für Führungskräfte

Lyn von der Laden (2017): Why do Men gender-type Leadership Positions to a greater Extent than Women

Amal Al-Hay (2017): Bewertung von Arbeitsmarktchancen aus der Perspektive von muslimischen Frauen mit Kopftuch

Sabrina Franzke (2016): Trauerarbeit als individueller Entwicklungsprozess im psychologischen Kontext

Daniela Lütjen (2016): Integration der psychosozialen Prozessbegleitung im Strafverfahren – Verminderte sekundäre Viktimisierung bei minderjährigen Opfern

Janina Belilowski (2016): Vergleich psychologischer Methoden und Verfahren der Personalauswahl auf Führungsebene

Kim Lessentin (2016): Einfluss von Individuen auf den Erfolg von Projektteams – eine arbeitspsychologische Untersuchung

Melina Hiller (2016): Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? Der Einfluss stereotyper Feindbilder auf die Terrorismusbekämpfung durch die Polizei

Tim Stodtmeister (2016): Zur Bedeutung von Auswirkungen und Dynamiken des Narzissmus in Paarbeziehungen

Anna van der Velde (2016): Wenn Kinder zu Tätern werden. Über den Zusammenhang von Empathiefähigkeit und Gewaltstraftaten

Dagmar Wild (2016): Welche Aspekte der Geschwisterkonstellation können die Integration von Pflegekindern beeinflussen

Pia Ellmers (2016): Das Schuldgefühl in der Psychoanalyse und sein Einfluss auf die Bindung Erwachsener

Louise Mietzner (2016): Gewalt in der Kommunikation und Interaktion zwischen SchülerInnen – aus sozialpsychologischer Perspektive

Johannes Stark (2016): Die Überarbeitung des Kompetenzmodells des Mercedes Benz Produktionssystems der Daimler AG als Beispiel für eine Arbeits- und Anforderungsanalyse im betrieblichen Alltag

Niklas Friedrich (2015): Therapiemotivation im Maßregelvollzug gemäß § 63

Juliane Kaemena (2015): Veränderte Anforderungen an Frauen in Männerberufen am Beispiel der Feuerwehr – eine sozialpsychologische Untersuchung

Ellen Maiwald (2015): Eine Analyse des Schamerlebens nach sexuellen Gewalterfahrungen von Kindern: Welche Rolle spielen Schamgefühle der Betroffenen bei den Folgen sexueller Traumatisierung und inwieweit finden diese im Rahmen der justiziablen Praxis und Opferschutzgesetzgebung Berücksichtigung

Nadine Köster (2015): Königin im eigenen Reich. Das Konzept der nicht-direktiven Beratung und der Themenzentrierten Interaktion in der Workshoparbeit mit Frauen in der Lebensmitte

Antonia Tschache (2015): Selbstverwirklichung vs. Gesellschaftliches Gesundheitsideal. Elective Amputation am Beispiel von Body Integrity Identity Disorder

Sarah Satorius (2015): Psychosoziale Auswirkungen von Migration auf das subjektive Erleben und den Entwicklungsprozess spanischer Migrantinnen

Ronja Adamek (2015): Interkulturelle Trainings als Personalentwicklungsmaßnahme in der öffentlichen bremischen Verwaltung

Hauke Vorpahl (2015): Der Wiedereinstieg von Müttern in den Beruf – Eine qualitative Interviewstudie aus sozialpsychologischer Sicht

Solveig Behr (2015): Islamischer Fundamentalismus unter Jugendlichen: Sind Adoleszente durch Faktoren der psychologischen Entwicklung im Jugendalter in besonderem Maße empfänglich für islamistische Ideologien

Finja Bruhn (2015): Das Menschenbild in der Gesprächspsychotherapie nach C. R. Rogers und in der Kognitiven Verhaltenstherapie – ein Vergleich

Beatrice Driftmann (2015): Wenn der Partner hinter Gittern ist – Die Auswirkungen einer Inhaftierung auf die Paarbeziehung aus Sicht der Frau

Amira Sultan (2015): Soziale Konformität bei Hunden: Bleiben Hunde bei dem was sie gelernt haben oder folgen sie der Gruppe

Christina Günther (2015): Generation Y als Herausforderung für den Bereich Personalrecruiting in Groß-Konzernen

Claudia Hempel (2015): Kinder weinen leise! Posttraumatische Belastungsstörung als Folgeerkrankung des sexuellen Missbrauchs an Kindern

Lena Leonie Hildebrandt (2015): Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch

Charlotte Ramsauer (2015): Psychische Auswirkungen der aufenthaltsrechtlichen Duldung auf das Selbstkonzept bei in Deutschland lebenden Geflüchteten

Dilara Güvec (2014): Homophobie – Entstehungsgründe und funktionale Bedeutung

Tugce Karabiyik (2014): Mediengewalt und aggressives Verhalten im Jugendalter

Katharina Stopienska (2014): Eine sozialpsychologische Untersuchung zu transzendentalen Erfahrungen dreier junger Männer in einer spirituellen Gemeinschaft – Inwiefern kann Spiritualität als Ressource genutzt werden? Kann es eine spirituelle Entwicklung geben

Suna Bagci (2014): Psychosoziale Folgen von Alkoholismus

Arne Schröder (2014): Der Einfluss eines bedingungslosen Grundeinkommens auf das Arbeitsverständnis in Deutschland

Anna-Friederike Hojczyk (2014): Wie lernen Menschen in erlebnispädagogischen Team Trainings? Eine lerntheoretische Analyse

Samya Korff (2014): Psychologische Hintergründe bei Stalking im Internet von jungen Tätern

Tabea Gottschlich (2014): Ressourcen und Schwierigkeiten bei der Identitätsentwicklung von Adoptierten aus anderen Kulturkreisen

Erik Schlobinski (2014): Frauen in der Ultràszene – eine sozialpsychologische Untersuchung

Lydia Hinz (2014): Identität und Migration – Auswirkungen der Migration auf die Identität von kopftuchtragenden Frauen

Annika Jetses (2014): Das Erleben psychisch erkrankter Menschen in sozialpsychiatrischen Einrichtungen

Alexander Knaust (2014): Menschenbild der themenzentrierten Interaktion (TZI) und des Psychodramas : Ein Vergleich

Klaudia Pierzyna (2014): Stress am Arbeitsplatz: Welche Variablen haben Auswirkungen auf das Risiko, an Burnout zu erkranken

Axel Kremser, Stefanie Nissen (2014): Ehrenamt im Hospiz – ein Weg Anderen oder sich selbst zu helfen? Eine sozialpsychologische Analyse

Lena Pritchard (2014): Zweisprachigkeit und Identität – Auswirkungen der bilingualen Erziehung/des bilingualen Lebens im Baskenland auf die Identität

Cora Bergert (2014): Adoleszenz und Körperkunst: die Tätowierung im Kontext der individuellen Entwicklung

Marlene Reuß (2014): Psychodynamische Aspekte der Transgenerationalen Weitergabe sexueller Traumatisierungen

Jennifer Mathonet, Sebastian Simon (2014): Wie profilieren und positionieren Unternehmen ihre Arbeitgebermarke um Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland präferenzwirksam zu beeinflussen

Annika Rink (2014): Die Umsetzbarkeit anonymisierter Bewerbungsverfahren –Möglichkeiten und Grenzen zur Herstellung von Chancengleichheit bei der Personalauswahl"

Maren Kristin Hein (2013): Bewältigung des bevorstehenden Lebensumbruches vom Bachelor- in den Masterstudiengang, Unterstützende kunsttherapeutische Verfahren aus Sicht betroffener Studierender

Sedef Sahin (2013): Das sexuelle Trauma – Therapeutisch-Beraterische Arbeit mit sexuell traumatisierten Frauen am Beispiel der Beratungsstelle des „notruf“ für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.

Meike Pfennig (2013): Plötzlich Pflegende: Was Angehörige leisten und wie sie die Veränderungen durch die Erkrankung ihres Partners erleben – eine qualitative Studie

Ann-Katrin Steffen (2013): Identitätskonstruktionen von jungen Erwachsenen mit einem bikulturellen Familienhintergrund – Eine sozialpsychologische Befragung junger Erwachsener mit einem deutschen und einem chilenischen Elternteil

Tanja Ubben (2013): Mixed-Method-Design am Beispiel des Repetory Grid Verfahrens

Tanja Poußin (2013): Warum kehren Frauen nach einem Kontaktabbruch zu gewalttätigen Männern zurück? – Erfahrungen aus psychosozialer Beratungsarbeit

Mira Ehlers (2013): Vom Opfer zum Täter? Der Erklärungswert von Wiederholungszwang und Reinszenierung für die kriminologische Fallanalyse

Eva Nießen (2013): Was motiviert Jugendliche sich politisch rechts gerichteten Gruppen anzuschließen? Eine sozialpsychologische Analyse

Felix Thiessen (2013): Zerstückelte Körperbilder – Psychoanalytische Überlegungen zur Faszination von Gewalt in Horrorfilmen

Gesa Gernert (2013): Entstehung und Dynamik ethnischer Vorurteile: Möglichkeiten der Prävention von Fremdenfeindlichkeit

Carolin Kühl (2013): Karrierehemmnisse von Frauen in Führungspositionen – Eine arbeitspsychologische Analyse

Armand Bartscherer (2013): Zum Determinismusverständnis unter Berücksichtigung neurowissenschaftlicher, philosophischer und psychoanalytischer Perspektiven

Heike Haardt (2013): Entgrenzung der Arbeit – Welche gesundheitlichen Folgen treten bei Arbeitnehmern auf

Clara Schliessler (2013): Identität und Anerkennung im Berufsfeld Theater. Identitätsstrategien zum Umgang mit prekären Anerkennungsverhältnissen in der SpätmoderneEine Fallkonstruktion

Annika Pierrets (2013): Zur Lebenswirklichkeit in der Diaspora: am Beispiel junger Yeziden im Wirkungsfeld von Familie und Religion

Katharina Kallage (2013): Zur Lebenswirklichkeit in der Diaspora: am Beispiel junger Yeziden im Wirkungsfeld von Familie und Religion

 

Gutachterliche Tätigkeit
Journal für Psychologie

 

Diplomarbeiten Universität Bremen (Auswahl)

Susanne Rönsch (2014): Entscheidung zur Mehrfachqualifikation trotz beruflicher Sicherheit

Elke Wittrisch (2013): Transgenerationale Weitergabe von belastenden Kriegsereignissen in der Kindheit

Sabrina Lischka (2013): Respekt aus der Sicht benachteiligter Jugendlicher – Eine empirische Erkundungsstudie.

Bea Kasten (2013): Ausstieg als Identitätssuche nach einer Krise – Eine sozialpsychologische Analyse

Lebenslauf

Publikationen

www.iris-stahlke.de/publikationen.php

Hochschulabschlüsse

Januar 2018
Habilitation, venia legendi: "Psychologie" (Universität Bremen)

Februar 2000
Promotion (Dr.phil., Universität Bremen)

April 1992
Diplom Psychologie (Universität Bremen)

 

Berufliche Tätigkeiten

 

SEIT 07.2023

Leitung Institut für Nachhaltigkeitscoaching, Universität Bremen, Fachbereich 07

 

SEIT 10.2010

Universitätslektorin für Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie und Wirtschaftspsychologie an der Universität Bremen in den Studiengängen Psychologie (Bachelor) und Wirtschaftspsychologie (Master)

 

2018 - 2019

Vertretungsprofessur Sozialpsychologie und Arbeits-und Organisationspsychologie, Universität Bremen, Fachbereich 11

 

SEIT 04.2018

Psychosoziale Prozessbegleitern Landgerichtsbezirk Verden, Niedersachsen

 

2015 - 2016

Psychologische Beratung und Krisenintervention für Kinder und Jugendliche im Modellprojekt „Kinder nicht allein lassen – Kinder als Zeugen häuslicher Gewalt“, Frauenhaus Verden

 

2014 - 2017

Leitung von Jahresgruppen für Frauen in Krisensituationen (Stabilisierung und Überbrückung bis zum Beginn einer Psychotherapie), Frauenberatungsstelle Verden

 

SEIT 10.2010

Pädagogische Leitung und Supervision der Mitarbeiter_innen des Präventionsprojektes „Gegen Gewalt in Teenagerbeziehungen“, Frauenhaus Verden

 

SEIT 10.2000

Selbständige Trainerin und Beraterin für verschiedene Auftraggeber aus dem Bereich der öffentlichen (Justiz)Verwaltung, Themenfelder „Stress und Stressbewältigung“, „Burn-Out-Prophylaxe“, „Kommunikation“, „Arbeitsorganisation und Zeitmanagement“, „Führungskompetenzen“, „Sozialpädagogische/Psychosoziale Prozessbegleitung“

 

11/2004 - 05/2005

Elternzeit (Tochter)

 

01/2002 - 07/2003

Elternzeit (Sohn)

 

2000 - 2010

Psychosoziale Fachkraft im Frauenhaus Verden mit den Schwerpunkten: Entwicklung von Konzepten zur Prävention von häuslicher Gewalt; Öffentlichkeitsarbeit; psychologische Beratung von Frauen und Mädchen, die häusliche und/oder sexualisierte Gewalt erfahren haben

 

1999 - 2000

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Bremen, Transferstelle für Management und Organisationsentwicklung

 

1993 - 1998

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Entwicklungspsychologie und Sozialpsychologie an der Universität Bremen, Institut für Psychologie und Sozialforschung

 

Aktualisiert von: IPP-Content