Veranstaltungsverzeichnis

Lehrveranstaltungen WiSe 2022/2023

Berufliche Bildung - Pflegewissenschaft, BA

Modul Pfleg1: Wissenschaftliches Arbeiten (9 CP)

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Birte Berger-Höger
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-1-Pfleg1-1Einführung in die Pflegewissenschaft

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Carine Mendom Feunou
11-151-1-Pfleg1-2Einführung in die Technik wissenschaftlichen Arbeitens

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 SuUB 4330 (Studio I Medienraum ) (2 SWS)
Jana Kaden, MPH
11-151-1-Pfleg1-3TTutorium - Online Veranstaltung

Tutorium

Termine:
wöchentlich Fr 08:00 - 10:00
Carolin Kielmann (Tutorin)

Modul Pfleg2: Theoretische Grundlagen

Modulverantwortliche: Prof. Dr.Birte Berger-Höger
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-3-Pfleg2-1Pflegewissenschaftliche Grundbegriffe und Bezugswissenschaften

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Kathrin Seibert
11-151-3-Pfleg2-2Einführung in die klinische Forschung

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Maite Schlacke
11-151-3-Pfleg2-3Kommunikation und Ethik in der Pflege

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GRA2 0080 (2 SWS)
Dr. Thomas Hehlmann
11-151-3-Pfleg2-TTutorium Studienorganisation und -techniken - Online Veranstaltung

Tutorium

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00
Lisanne Willmann, B.A. (Tutorin)

Modul Pfleg3: Diagnostik

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-3-Pfleg3-1Grundlagen pflegerischer Diagnostik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 12:00 GRA4 A0110 GRA2 0180 (2 SWS)
Pia von Boetticher
11-151-3-Pfleg3-2Methoden qualitativer Diagnostik

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.10.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 28.10.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 04.11.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 18.11.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 25.11.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 02.12.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 09.12.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 16.12.22 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 13.01.23 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 20.01.23 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Fr 27.01.23 10:00 - 12:00 GRA2 0080
Sa 28.01.23 10:00 - 16:00 ZB-C C1202 (Studierwerkstatt)
Dipl.-Psych. Joerg-Friedrich Gampper

Modul Pfleg7: Versorgungsforschung und Versorgungssteuerung

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-5-Pfleg7-1Versorgungsforschung

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0180 (2 SWS)
Janissa Altona, M.A.
11-151-5-Pfleg7-2Versorgungssteuerung

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 14:00 - 16:00 GRA2A 0050/60 (2 SWS)
Ellen Johanna Dunker, M. Sc

Modul Pfleg8: Ethik

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-5-Pfleg8-1Ethik - Grundlagen

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 GRA2 0130 (2 SWS)
Dr. Heiner Friesacher

Modul Pfleg9: Versorgungssettings und Zielgruppen

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
08-29-GS-41Soziologie trifft Psychologie: Sozial nachhaltiges Handeln in Organisationen – Grundlagen
[Sociology meets Psychology: Acting Socially Sustainable in Organisations – Basic principles]

Seminar
ECTS: 3/6

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Di 16:00 - 20:30 SFG 1010 (2 SWS)

Einzeltermine:
Mi 12.10.22 08:00 - 11:00 SFG 1020

„Die Arbeitskraft ist an die Person der Menschen und deren Würde gebunden; der Arbeitsmarkt darf daher nicht als Markt wie jeder andere begriffen werden.“ (Senghaas-Knobloch 2011)

Was bedeutet es, innerhalb von Organisationen sozial nachhaltig zu handeln? Warum stellt es ein zentrales Element postmoderner Arbeit und Organisation dar? Wie kann eine Vertrauenskultur entwickelt werden? In diesem Seminar werden Grundlagen behandelt; sie umfassen Erkenntnis-se der humanistischen Arbeitsforschung, Haltung und Methoden der Themenzentrierten Interak-tion in Gruppen (Cohn), Fragen von Beteiligung und Widerstand (Lewin), ein Verständnis der psychischen Funktionen von Gruppen (Thornton), psychologische Implikationen von Macht und Autorität (McClelland, Sennett), Reflexionen über Resonanz und Verfügbarkeit (Rosa) sowie eine Reflexion von Anforderungen an eine gesunde Work-Life Balance.

Dies ist ein praxisorientiertes Trainingsseminar im Workshop-Setting, orientiert am Ansatz der Themenzentrierten Interaktion (R. Cohn). Es setzt – auch im Falle eines Online-Semesters – auf aktive Teilnahme, Mitwirkung an den Workshops sowie gemeinsame Verantwortungsübernahme für den gemeinsamen Trainingserfolg. Dazu übernehmen Studierende Teile einer Workshopge-staltung (mündlicher Teil bei 3 CP) und üben ggf. auch ein, wie man eine Workshopdokumentati-on (plus schriftlicher Teil bei 6 CP) gestaltet. In ihrer Vor- und Nachbereitung erhalten Teilneh-mende in ihrem Team konstruktive Beratung und Feedback sowie Unterstützung mit Beispielen, Handouts, Literatur usw.

Ausdrücklich offen für alle Semester, konzipiert für Studierende Bachelor & Master Soziologie auf den Weg in die Praxis, geöffnet für Interessierte anderer Fachrichtungen.

Das Seminar ist Teil einer Reihe. Jeder Teil ist thematisch in sich geschlossen. Praxisnahe Ele-mente der Workshopgestaltung und -moderation über mehrere Semester und an verschiedenen Inhalten zu vertiefen ist zu empfehlen und macht zudem viel Spaß.

2 SWS: 14-tägig ab 1. LV-Woche, 3 Zeitstunden (s.t.) Dienstags von 16-19h.
Begrenzt auf 20 Teilnehmer/innen, verbindliche Anmeldung zum Seminar via Stud.IP.

Einführende Literatur
Badura, Bernhard; Ducki, Antje; Schröder, Helmut; Klose, Joachim & Macco, Katrin (Hrsg.) (2019). Fehl-zeiten-Report 2018: Arbeit, Sinnerleben und Gesundheit. Heidelberg: Springer.
Cohn, Ruth C. (1993). Es geht ums Anteilnehmen. Freiburg: Herder.
Grunwald, A. & Kopfmüller, J. (2006). Nachhaltigkeit. Frankfurt a. M.: Campus.
Meyerhuber, Sylke (2022). Neue Ungleichheiten und latente Gewaltpotenzial in der digitalen Transformati-on der Arbeit. In Loccumer Protokolle zur Tagung „Gewaltfreie Arbeit – Arbeit der Zukunft“ vom 30.11.-02.12.2021. [In Drucklegung 6/2022].

Art der Prüfungsleistung / Credit Points (ECTS)
Interaktive Stundenvorbereitung & ggf. schriftliche Ausarbeitung (Dokumentation) in kleiner Gruppe (gemäß Wunsch: 6 CP/ 3 CP)

Dr. Sylke Meyerhuber
08-29-GS-42Sociology meets Psychology: Acting Socially Sustainable in Organisations – Basic principles (in englischer Sprache)
[Soziologie trifft Psychologie: Sozial nachhaltiges Handeln in Organisationen – Grundlagen]

Seminar
ECTS: 3/6

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 16:00 - 20:30 SFG 1010 (2 SWS)

“The workplace is the most important environment for most people’s health, whether it is a home, office, factory or forest.” (Kjellström 2007)

What is needed to act socially sustainably in organisations? Why is it considered a central ele-ment in postmodern work and organisation? How can a culture of trust be developed? In this seminar, basic principles will be analysed for a better understanding of main principles, including insights from humanistic labour research, attitude and methods of Theme-centered Interaction in groups (Cohn), questions of participation and resistance (Lewin), an understanding of the psycho-logical functions of groups (Foulkes), psychological implications of power and authority (McClel-land, Sennett), reflections on resonance and disposability (Rosa), as well as an analysis of ele-ments of a healthy work-life balance.

This training seminar is oriented on what is used and needed in practice. Therefore, the workshop setting is based on a group dynamic approach (Cohn). It counts on active participation and co-creative contributions in workshops to ensure the overall success of the trainings – also in case of going back to online sessions. Therefore, students assume responsibility for parts of a workshop (oral part, 3 ECTS) and possibly also practice professional skills of how to write a workshop doc-umentary (written part in case of 6 ECTS). In their preparation and follow-up, students in teams receive constructive counsel and feedback, as well as support by examples, checklists, literature etc.

No, perfect English is not mandatory! The seminar uses English as a lingua franca – coping with effects of the intercultural setting is an insightful part of the reflection within the course. Students are supported to express themselves, didactically and by the lecturer, and will improve their Eng-lish by the way.

This seminar is part of a series. Each part can be studied separately. To many, it makes sense to train workshop facilitation for some semesters on different subject matters…and is really fun!

Explicitly open for 1st semester students and above, recommended for 3rd semester Bachelor students before their internship and thesis, as well open for Master and international Erasmus students, and to students from other faculties. This course is limited to 20 participants.

2 SWS: Fortnightly, starting in the 2nd week of the term, Tuesdays 4-7 pm; 3 hours (s.t.). Please register reliable via Stud.IP for your participation.

Einführende Literatur
International Labour Organisation ILO (2019). Universal social protection for human dignity, social justice and sustainable development. Access: https://www.ilo.org/wcmsp5/groups/public/-ed_norm/-relconf/documents/meetingdocument/wcms_673680.pdf.
Meyerhuber, Sylke 2019. Theme-Centered Interaction for Educating Future Leaders Applied Social Psy-chology for Teaching Academics to Act Socially Sustainably in Organisations. In Sylke Meyerhu-ber, Helmut Reiser, Matthias Scharer (Eds.), Theme-centered Interaction in Higher Education. London, New York: Springer Nature, 3-56

Performance requirements / Credit Points (ECTS)
Preparation of an interactive workshop part, and exposition in a small groups (3 CP / 6 CP).

Dr. Sylke Meyerhuber
11-151-5-Pfleg9-1Eine andere Sicht auf die Entstehung der sporadischen Form der Alzheimerkrankheit

Seminar

Einzeltermine:
Fr 21.10.22 14:00 - 20:00 GRA2 0180
Fr 28.10.22 14:00 - 20:00 GRA2 0180
Fr 20.01.23 14:00 - 20:00 GRA2 0180
Fr 27.01.23 14:00 - 20:00 GRA2 0180
Prof. Dr. med. Norbert Wrobel

Modul Pfleg10: Professionalisierung National und International

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Birte Berger-Höger
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-5-Pfleg10-2Journal Club für angehende Pflegelehrende – Unterrichtsinhalte forschungsbasiert vorbereiten

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GRA2 0080 (2 SWS)

Das nachfolgend beschriebene Lernangebot richtet sich insbesondere an Studierende, die eine Lehrtätigkeit im Berufsfeld Pflege anstreben und die ihre im Studium erworbenen Kenntnisse zu qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden vertiefen möchten:
Seit nunmehr über 15 Jahren sind Pflegelehrende in Deutschland gesetzlich verpflichtet, ihre Pflegeunterrichte auf eine - soweit es der derzeitige Erkenntnisstand zulässt - (pflege-)wissenschaftlich abgesicherte inhaltliche Basis zu stellen.
Der Anspruch an eine wissenschaftliche Fundierung von pflegerischen Unterrichtsinhalten fordert Pflegelehrende enorm heraus und verlangt ihnen neben der Kompetenz, wissenschaftliche Literatur systematisch zu recherchieren insbesondere auch die Kompetenz ab, Forschungsstudien sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache zu lesen, zu verstehen und kriteriengeleitet zu bewerten bzw. Evidenzsynthesen zu erstellen.
Sowohl empirische Studien als auch eigene Erfahrungen im Austausch mit Pflegelehrenden und -studierenden in den letzten zehn Jahren geben Hinweise darauf, dass bis heute in der deutschen Pflegeausbildung nicht davon auszugehen ist, dass Lernenden überwiegend (pflege-)wissenschaftlich fundierte Lernangebote von ihren Lehrenden gemacht werden. Die Hintergründe hierfür sind sicher vielschichtig.
Eine - möglicherweise bedeutsame - Ursache könnte darin liegen, dass angehende Pflegelehrende wissenschaftliche Arbeits- und Denktechniken der Literaturrecherche und v.a. des Lesens, der Analyse sowie der kritischen Bewertung von Forschungsstudien und systematischen Übersichtsarbeiten in ihrem Studium eventuell nicht ausgiebig genug trainieren.
Die praktisch ausgerichtete Lehrveranstaltung „Journal Club für angehende Pflegelehrende – Unterrichtsinhalte forschungsbasiert vorbereiten“ setzt an dieser Stelle an und zielt darauf ab, Studierende zu unterstützen, relevante Forschungsstudien und systematische Reviews (z.B. für ihre im Studium zu entwickelnden Pflegeunterrichte bzw. für ihre Haus- und Abschlussarbeiten) gemeinsam zu lesen, kriteriengeleitet zu bewerten und zu diskutieren.
Mit diesem Lernangebot sollen eine Kultur des fachlichen Austauschs über aktuelle, für Pflegelehrende relevante Forschungsergebnisse und ein vertrauterer Umgang mit internationalen und nationalen Fachzeitschriften gefördert werden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht daher ein intensives, gemeinsames und begleitetes Einüben dieser Techniken.

Dr. phil. Gerlinde Klimasch
11-151-5-Pfleg10-3Stellenwert der Pflege im demografischen Wandel

Seminar

Einzeltermine:
Fr 28.10.22 14:00 - 19:00 GRA2 0140
Sa 29.10.22 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Fr 27.01.23 14:00 - 19:00 GRA2 0140
Sa 28.01.23 10:00 - 16:00 GRA2 0140
Matthias Gerhard von Schwanenflügel

Modul M11: Theorien und Modelle von Gesundheit und Krankheit

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Ansgar Gerhardus
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-56-1-TheMo-2aThe Public Health Perspective on Social Isolation and Loneliness (in englischer Sprache)
Public Health Perspectives: The Example of Social Isolation and Loneliness

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA4 A0110 (2 SWS)
Sinah Afra Noemi Evers
11-56-1-TheMo-2bDie Public-Health-Perspektive am Beispiel von Einsamkeit und sozialer Isolation

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 GRA4 A0110 (2 SWS)
Sinah Afra Noemi Evers
11-56-1-TheMo-2eDie Public-Health-Perspektive am Beispiel von Ernährung und Gesundheit
Public Health Perspectives: The Example of Mental Illness

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Hannah Jilani
11-56-1-TheMo-2fDie Public-Health-Perspektive am Beispiel von Versorgung von Schwangeren in Gesundheitszentren
Public Health Perspectives: The Example of Pregnancy care in community health centers

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 UNICOM 3.0220 Seminarraum 4 (2 SWS)
Lydia Klose
11-56-1-TheMo-2gDie Public-Health-Perspektive am Beispiel von Entwicklungen in der Langzeitpflege
Public Health Perspectives: The Example of Developments in Long-Term Care

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00 GRA4 A0110 (2 SWS)

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Thema der Langzeitpflege und den historischen und gegenwärtigen Entwicklungen und Zusammenhängen von Pflege und Pflegebedürftigkeit im Kontext des demografischen Wandels. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Rolle des Staates und seiner Funktion bei der Absicherung und Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Darüber hinaus werden aber auch nationale und globale Herausforderungen und Trends, wie Personalmangel und Migration, die Covid19-Pandemie oder der Umgang mit Demenz diskutiert.

Meika Sternkopf, M. Sc

Modul 13b: Epidemiologie II

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Gabriele Bolte
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-56-3-M13B-1Epidemiologie II
Epidemiology II

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 SFG 0150 (2 SWS)

Die Vorlesung baut auf den Inhalten der Vorlesung Epidemiologie I auf.
Wesentliche Themen sind:
  • Studientypen: Fall-Kontroll-Studien, Interventionsstudien
  • Zufallsfehler und systematische Fehler
  • Kausalitätskriterien in der Epidemiologie
  • Studienevaluation und Meta-Analyse
  • bevölkerungsbezogenes Screening

Prof. Dr. Gabriele Dagmar Bolte
Franziska Heinze ((LB))
11-56-3-M13B-2aEpidemiologie II

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 GW1-HS H1000 (2 SWS)
Emily Mena
Dr. Klaus Telkmann
11-56-3-M13B-2bEpidemiologie II
Epidemiology II

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)
Pia Hasselder
11-56-3-M13B-2cEpidemiologie II
Epidemiology II

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 FVG M2010 (2 SWS)
Lisa Dandolo
11-56-3-M13B-2dEpidemiologie II
Epidemiology II

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 SFG 2040 (2 SWS)
Emily Mena
Dr. Klaus Telkmann
11-56-3-M13B-2eEpidemiology II (in englischer Sprache)

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 Achterstr. 30 1.550 (2 SWS)
Prof. Dr. Ulrike Haug
Elida Sina
11-56-3-M13B-2fEpidemiologie II
Epidemiology II

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 SuUB 4330 (Studio I Medienraum ) (2 SWS)
Dr. Stefanie Dreger
11-56-3-M13B-T1Tutorium 1 Epidemiologie II
Tutorial

Tutorium

Termine:
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 GRA4 A0110
Viktoria Wiesner ((T))
11-56-3-M13B-T2Tutorium 2 Epidemiologie II
Tutorial

Tutorium

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GRA2 0180
Konrad Levin Kilias ((T))
11-56-3-M13B-T3Tutorium 3 Epidemiologie II
Tutorial

Tutorium

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 GRA2 0140
Julian Trapka ((T))
11-56-3-M13B-T4Tutorium 4 Epidemiologie II
Tutorial

Tutorium

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 GRA2 0130
Konrad Levin Kilias ((T))

Modul M21a: Soziale Ungleichheit und Gesundheit

Modulverantwortlicher: Dr. Lorraine Doetter
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-56-1-SozUn-1Soziale Ungleichheit und Gesundheit
Social Inequalities in Health

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 SFG 0140 (2 SWS)

Die Vorlesung Soziale Gesundheit und Ungesundheit beschäftigt sich mit dem Phänomen soziale Ungleichheit in seinen unterschiedlichen Facetten und ihren Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Bevölkerung bzw. von Teilen der Bevölkerung.
Zunächst werden in der Vorlesung unterschiedliche Formen sozialer Ungleichheit gemeinsam erarbeitet. Anschließend wird auf materielle Ungleichheit fokussiert. Dazu werden verschiedene Armutsdefinitionen und Statistiken zur Verteilung von Einkommen und Vermögen auf nationaler und globaler Ebene vorgestellt und die Auswirkungen von Armut und Einkommensungleichheit auf die Gesundheit diskutiert. Anschließend werden geschichtliche Grundlagen und Theorien zur Entstehung von Sozialstaatstypen westlicher Prägung präsentiert sowie deren Einfluss auf gesundheitliche Ungleichheit diskutiert.

Dr. Lorraine Doetter
11-56-1-SozUn-2aRassismus und Gesundheitliche Ungleichheiten (Bilingual: Deutsch/Englisch)
Racism and health inequalities (bilingual: German/English)

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 UNICOM 3.0220 Seminarraum 4 (2 SWS)
Dr. Lorraine Doetter
11-56-1-SozUn-2bRassismus und Gesundheitliche Ungleichheiten (Bilingual: Deutsch/Englisch)
Racism and health inequalities (bilingual: German/English)

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 UNICOM 3.0220 Seminarraum 4 (2 SWS)
Dr. Lorraine Doetter
11-56-1-SozUn-2cGesundheitsgerechtigkeit am Beispiel Adipositas - Gruppe 1

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 GRA4 A0110 (2 SWS)
Dr. Solveig Lena Hansen
11-56-1-SozUn-2dGesundheitsgerechtigkeit am Beispiel Adipositas - Gruppe 2

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Solveig Lena Hansen
11-56-1-SozUn-2eGeschlecht und gesundheitliche Ungleichheiten im Lebensverlauf

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 GRA4 A0110 (2 SWS)

Das Seminar vermittelt den Studierenden vertiefende Kenntnisse zu sozialen Ungleichheiten in Bezug auf Gesundheit aus einer intersektionalen Geschlechterperspektive. Neben einer theoretischen Einordnung von Geschlecht zeigt das Seminar gesundheitliche Ungleichheiten zwischen Frauen* und Männern* im Lebensverlauf (Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter und Alter) auf. Aktuelle und anstehende Diskurse sowie mögliche Lösungsansätze sollen im Seminar diskutiert werden.

Lena Becker-Pülm, M.A.
11-56-1-SozUn-2fGesundheitsgerechtigkeit am Beispiel Adipositas - Gruppe 3

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 GRA2 0140 (2 SWS)
Dr. Solveig Lena Hansen

Modul M23a: Gesundheitsökonomie I

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Heinz Rothgang
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-56-3-M23A-1Gesundheitsökonomie I
Health Economics I

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 SFG 0150 (2 SWS)
Heinz Rothgang
11-56-3-M23A-2aGesundheitsökonomie I - Übung Gruppe A (Präsenz)
Tutorial

Übung

Termine:
wöchentlich Mo 18:00 - 20:00 SFG 0150 (2 SWS)

Gruppe A

Isabella Schimitzek ((LB))
11-56-3-M23A-2bGesundheitsökonomie I - Übung Gruppe B (Online)
Tutorial

Übung

Termine:
wöchentlich Mi 18:00 - 20:00 Online (2 SWS)

Gruppe B

Isabella Schimitzek ((LB))
11-56-3-M23A-2cGesundheitsökonomie I - Übung Gruppe C (Online)
Tutorial

Übung

Termine:
wöchentlich Fr 16:00 - 18:00 Externer Ort: Online (2 SWS)

Gruppe C

Isabella Schimitzek ((LB))

Modul M31: Theorien und Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung

Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Benjamin Schüz
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-56-1-EinPräG-1Einführung in Prävention und Gesundheitsförderung
Foundation of Health Promotion and Prevention of Disease

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Mo 08:00 - 10:00 GRA2A H 0100 (2 SWS)

Diese Vorlesung ist eine Einführung in das mittlerweile fast unüberschaubar große Feld der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie bietet einen Überblick über die Gesamtentwicklung und stellt die wichtigsten Themenfelder vor, die aktuell diskutiert werden. Gesundheitsförderung und Prävention sind zu einem extrem komplexen Handlungsfeld geworden, was insofern nicht überrascht, da wir es mit Menschen zu tun haben, die nun mal nicht wie triviale Maschinen funktionieren und daher auch nicht vorhersagbar denken und handeln. Wer sich einmal ansehen möchte, wie komplex allein das Thema Adipositas gegenwärtig verhandelt wird, der oder die sollte sich einmal folgenden link ansehen:
http://engineering.columbia.edu/files/engineering/obesitymapclusters.png
Die Vorlesung wird die Definitionen von Gesundheit und Gesundheitsförderung nachzeichnen und einen Überblick über die Krankheitsentwicklung des letzten Jahrhunderts aufzeigen. Sie bietet eine Einführung in das Salutogenesekonzept von Aaron Antonovsky und zeigt auf, welchen Einfluss sein Konzept auf die gedankliche Neu-Orientierung der Gesundheitswissenschaften hatte. Leider wird diese Vorlesung auch von der mangelhaften Qualität berichten müssen, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Gesundheitsförderung zieht und bislang nur in wenigen, ambitionierten Konzepten wirklich auffindbar ist.
Sich gemeinsam mit anderen professionell um die Gesundheit seiner Mitmenschen zu sorgen, bleibt aber wohl das spannendste Projekt der Moderne. Die Vorlesung soll daher auch dazu dienen - trotz aller Defizite, Rückschläge und Anfeindungen - Euch Mut zu machen, mit viel Kreativität und Humor eine Welt zu gestalten, in der alle Menschen gesünder leben, arbeiten und lieben können.

Prof. Dr. Benjamin Schüz

Modul Pfleg FD1: Theorie und Praxis der Pflegedidaktik

Modulverantwortliche: Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-3-Pfleg FD1-1Einführung in die Pflegedidaktik

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 FVG O0150 (Seminarraum) (2 SWS)
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
11-151-3-Pfleg FD1-2Planung, Durchführung und Auswertung von Unterrichtseinheiten

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 GW2 B2880 (2 SWS)
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Modul V19-BP3 Berufspädagogik III: Berufsbildung in internationalen Kontexten

Modulverantwortlicher: Dr. Christian Staden
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
11-151-5-V19-BP3Berufspädagogik III: Berufsbildung in internationalen Kontexten

Seminar
ECTS: 6

Termine:
wöchentlich Do 10:00 - 14:00 ECO5 1.13 (Bespr.raum ITB) (2 SWS)

Einzeltermine:
Do 23.02.23 08:00 - 14:00 CART Rotunde - 0.67
Dr. Christian Staden