Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

20 Jahre Sprachenvielfalt: Das Fremdsprachenzentrum in Bremen

Symposion am 20. und 21. Februar 2015 mit Senatsempfang im Bremer Rathaus zum Jubiläum

Nr. 054 / 18. Februar 2015 RO

Alle zwei Jahre lädt das Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (FZHB) zu einer internationalen Tagung nach Bremen. In diesem Jahr gibt es bereits das fünfte „Bremer Symposion“. Das diesjährige Thema lautet: „Inhalt und Vielfalt: Neue Herausforderungen für das Sprachenlernen und –lehren an Hochschulen“. Am 20. und 21. Februar 2015 werden über 300 Menschen aus 28 Ländern in der Hansestadt erwartet, denn in diesem Jahr gibt es darüber hinaus ein Jubiläum zu feiern: Das Fremdsprachenzentrum der vier öffentlichen Hochschulen des Landes (FZHB) feiert seinen 20. Geburtstag. Das besondere des Bremer Fremdsprachenzentrums? Es kooperiert von Beginn an eng mit den drei renommierten europäischen Kulturinstituten, Instituto Cervantes, Institut Français und Goethe-Institut – und das ist in ganz Europa einmalig!

Die enge Verbindung zum Land Bremen unterstreicht die Senatorin für Bildung und Wissenschaft mit einem Sektempfang am Freitagnachmittag in der Oberen Rathaushalle. An der anschließenden Podiumsdiskussion zur „Internationalisierung und Sprachenpolitik“ nimmt sie ebenfalls teil. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion verleiht das FZHB, gemeinsam mit dem Arbeitskreis der Sprachenzentren an deutschen Universitäten, zum dritten Mal den „Bremer Forschungspreis“. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird für herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Erforschung des Fremdsprachenlernens und -lehrens an Hochschulen verliehen.

Weitere Informationen:

Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen
Dr. Bärbel Kühn
Tel.: 0421-218-61962
E-Mail: bkuehnprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
www.fremdsprachenzentrum-bremen.de