Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Babelturm-Poesiewettbewerb: Lesung der Preisträger

Am 15. Mai stellen die Haltestellen-Poeten ihre Werke in der Stadtbibliothek vor

Wo wären die Ergebnisse des Poesie-Wettbewerbs „Nächster Halt Babelturm“ besser untergebracht als in einem doppelten Rahmen? Dem Lyrikfestival „Poetry on the Road“ und der Ausstellung und Veranstaltungsreihe der Kulturinstitute und des Fremdsprachenzentrums zur „Macht der Sprache“. Das Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen und der Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Bremen hatten im Jahr der Geisteswissenschaften aufgefordert aufzuschreiben, was beim Warten an einer Haltestelle alles durch den Kopf geht. Und tatsächlich: die Resonanz war riesig. Am frühen Morgen, am späten Abend, einsam oder in Gruppen standen sie an den Haltestellen von Bremens Bussen und Bahnen, auf Motivsuche oder mit den poetischen Versen schon auf der Zunge. Aus allen Altersgruppen und in allen Zungen sind Gedichte eingereicht worden mit der einzigen Vorgabe, dass das Thema eine bremische Haltestelle sein und jemand in der Jury die verwendete Sprache verstehen müsse. Jetzt ist es soweit: Acht Preisträger wurden ausgewählt. Sie werden am 15. Mai um 18:30 Uhr im Wallsaal der Stadtbibliothek öffentlich geehrt – und werden dort auch zu hören sein!

Übrigens: Wer sich poetisch einstimmen will, möge unbedingt vorher im Haus der Wissenschaft in der Sandstraße die Ausstellung „Die Macht der Sprache“ aufsuchen – die Fotos sind das Ergebnis eines anderen Sprach-Wettbewerbs, das das Goethe-Institut weltweit ausrufen ließ.

 

Wetere Informationen:
Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen
Dr. Bärbel Kühn

bkuehnprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

http://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de