Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 1,0 Lektor/in (w/m/d)

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 2 -Biologie/Chemie- zum nächst möglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle eines/einer

Lektors/Lektorin (w/m/d)
Entgeltgruppe 13/14 TV-L
Kennziffer: LK228/20

für das Aufgabengebiet Molekulare und zelluläre Neurobiologie

mit voller Arbeitszeit und unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe, zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen:

  • Grundständige Lehre im BSc-Studiengang Biologie in Modulen der Biochemie, Chemie und Botanik
  • Lehre in deutscher und englischer Sprache in molekularer und zellulärer Neurobiologie für fortgeschrittene Studierende sowie Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Beratung von Studierenden und Mitwirkung an Prüfungen
  • Durchführung von Forschungsarbeiten zur Physiologie und zum Stoffwechsel von Gehirnzellen
  • Administrative Aufgaben
  • Gremienarbeit und Teilnahme an der Selbstverwaltung des Fachbereichs

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfolgt im Rahmen von § 24 des Bremischen Hochschulgesetzes.

Für die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 TV-L ist zwingend mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, nach Abschluss der Promotion, in selbstständiger Lehre und Forschung erforderlich.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium im Fach Biologie oder Biochemie
  • eine mit sehr guten Leistungen abgeschlossene Promotion auf einem aktuellen Gebiet der molekularen und zellulären Neurobiologie
  • Erfahrungen in Zellkulturarbeiten und Stoffwechseluntersuchungen
  • umfangreiche Erfahrung in grundständiger Lehre in Praktika und Seminaren der Chemie, Biochemie und/oder Botanik
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Niveau C1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (CEF))

Wünschenswerte sind:

  • Praktische Erfahrung in einem breiten Spektrum moderner analytischer und zellulärer Methoden
  • Erfahrung mit wissenschaftlichen Kooperationsprojekten
  • Gute Computerkenntnisse

Wir bieten ein attraktives und teamorientiertes Arbeitsumfeld, selbstbestimmte Forschungsmöglichkeiten und eine gute Forschungsinfrastruktur.

Allgemeine Hinweise:

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Urkunden) sowie einem kurzen Anschreiben zur Motivation und Erfahren auf den gewünschten Gebieten senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer LK 228/20 bis zum 14.04.2020 per Post an:

Universität Bremen
Fachbereich 2, Dekan
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

oder in elektronischer Form (zusammengefasst in einer PDF-Datei) an
Bewerbung-Lektoratprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Für weitere Informationen oder Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Ralf Dringen per Telefon (0421-218 63230) oder E-Mail (s.o.) gern zur Verfügung.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen, nicht geklammert) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

Erstellt am 18.03.20 von Alexandra Gutherz