Zum Inhalt springen

Detailansicht

Studentische*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für Transkription von Interviews

Das artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Universität Bremen sucht eine*n studentische*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Nitrogen management in the making – Material practices and policies in Germany“,

ab dem 1. März 2020 für 10 Stunden pro Woche, zunächst bis 31. Juli 2020 (Verlängerung möglich).

Das sozialwissenschaftliche Forschungsprojekt verknüpft die Analyse eines entstehenden Praxisfeldes der „Stickstoffpolitik“ auf nationaler und internationaler Ebene mit der empirischen Untersuchung von Nährstoffmanagement-Praktiken in der niedersächsischen Landwirtschaft.

Gesucht wird ein*e Studierende*r mit Erfahrungen in der Transkription und ggf. Auswertung qualitativer Interviews. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende der Sozial- und Kulturwissenschaften (Geographie, MA Stadt- und Regionalplanung, MATS, Soziologie, Politikwissenschaft, Kulturwissenschaft und angrenzende Fächer). Freie Zeiteinteilung und/oder home office sind möglich.

Die Aufgaben umfassen u.a.:

  • Transkription qualitativer Interviews (in deutscher Sprache);
  • Medienrecherche und -analyse.

Voraussetzungen:

  • Eigene Erfahrungen mit der Transkription von Interviews
  • Strukturierte, selbständige und effektive Arbeitsweise
  • Deutschkenntnisse (mündlich und schriftlich) auf muttersprachlichem Niveau
  • Gute Recherchefähigkeiten/Vertrautheit mit Datenbanken (Bsp. Factiva)
  • Interesse an umweltpolitischen Fragestellungen erwünscht

Nachfragen können Sie gerne per Email an Dr. Friederike Gesing f.gesingprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de richten. Ihre schriftliche Bewerbung (inkl. Lebenslauf und Zeugnisse) schicken Sie bitte bis zum 30.01.2020 – zu einem PDF-Dokument zusammengefügt – an die angegebene Emailadresse.

 

Erstellt am 15.01.20 von Alexandra Gutherz