Zum Hauptinhalt springen

Ausstattung

Foto eines Laborarbeitsplatzes am IALB

Ausstattung des IALB

Das Institut verfügt über eine große Anzahl leistungsfähiger Rechnerarbeitsplätze. Die eingesetzten Simulationswerkzeuge werden laufend aktualisiert und entsprechen dem jeweils neuesten Stand der Technik. Für die Analysen von Bauelementen sind das die Finite-Elemente-Simulatoren Dessis, Medici und Tesca. Im Verbund mit Instituten der Mikrosystemtechnik steht auch Entwurfssoftware für "Smart Power" zur Verfügung. Außerdem sind unterschiedliche Magnetfeldsimulatoren und Softwarewerkzeuge für die Untersuchung technischer und thermisch-mechanischer Probleme der Aufbau- und Verbindungstechnik vorhanden. Für die Schaltungs- und Systemsimulation werden Programmpakete wie PSpice, Eldo, Saber und Matlab-Simulink eingesetzt.

Für experimentelle Untersuchungen und für die praktische Erprobung neuer Techniken und Verfahren verfügt das Institut über ein modernes Antriebslabor, das mit rechnergesteuerten Prüfständen und neuesten Messgeräten ausgestattet ist. Für die Hard- und Software-Entwicklung von Mikrorechnern sind leistungsfähige Werkzeuge vorhanden. Darüber hinaus stehen Messeinrichtungen für die Charakterisierung von Leistungsbauelementen und Solarzellen zur Verfügung.