Zum Inhalt springen

Studierendenmobilität

Das Institut für Politikwissenschaft fördert aktiv die Internationalisierung von Forschung und Lehre. Die Mitglieder des IPW unterhalten Kontakte zu vielen ausländischen Universitäten, mit denen Kooperationsprojekte verwirklicht werden.

Auslandstudium: Erasmus-Austausch von Studierenden
In der Lehre unterstützt das IPW den internationalen Studierendenaustausch. Ein Schwerpunkt der Förderung liegt im Erasmus+ Programm, in dessen Rahmen Studierende ein oder zwei Austauschsemester an einer europäischen Partneruniversität absolvieren können. Mit 44 Partneruniversitäten in Nord-, Mittel-, West- und Südeuropa bietet das IPW ein breites Spektrum für den Erasmus-Studierendenaustausch an. An dem Studierendenaustausch können sowohl Studierende der BA- als auch der MA-Studiengänge teilnehmen. Auch MA-Studierende des MA Komplexes Entscheiden und des MA International Relation können sich auf die Plätze des IPW bewerben. Interessierte erfahren Näheres auf der ausführlicheren Seite zum Auslandsstudium und in den Dokumenten, die dort im Downloadbereich zur Verfügung gestellt werden. Sie können sich zudem an den Erasmusbeauftragten des IPW, Sebastian Haunss, wenden.

 

Auslandsstudium: Außereuropäische Partnerschaften
Weitere Partnerschaften außerhalb Europas unterhält das IPW – zum Teil über Vereinbarungen mit anderen Studiengängen – in Taiwan, Shanghai und Washington. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten zu außereuropäischen Partnerschaften des IPW und beim International Office.

Auslandstudium weltweit - selbstorganisiert
Des Weiteren wird der Austausch von sogenannten Freemovern unterstützt, die sich auf eigene Initiative an einer Universität im Ausland bewerben. Die dort erbrachten Leistungen werden genauso wie beim Erasmus+ Programm auf Grundlage eines zu erstellenden Learning Agreements anerkannt. Für Fragen zu dieser Form des Auslandsstudiums wenden Sie sich bitte ebenfalls an den Erasmusbeabuftragten des IPW, Sebastian Haunss.

 

Auslandsstudium im MA Sozialpolitik
Im MA Sozialpolitik gibt es für herausragende Studierende die Möglichkeit, ein Semester am Center for European Studies der University of North Carolina at Chapel Hill in den USA zu verbringen. Der MA Sozialpolitik an der Universität Bremen hat zusammen mit der Università degli Studi di Milano einen Double-Degree-Studiengang entwickelt, der seit dem  Wintersemester 2015/16 angeboten wird. Die Double-Degree-Studierenden verbringen sowohl ein Jahr in Bremen als auch in Mailand und erhalten zwei Masterurkunden. Das Programm bietet eine interdisziplinäre Ausbildung im Bereich der europäischen Arbeitsbeziehungen mit einem besonderen Fokus auf Deutschland und Italien. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Erasmusbeauftragte des MA Sozialpolitik, Anna Hokema.

 

Auslandssemester in Politikwissenschaft an der Uni Bremen
Incomings (BA- und MA-Studierende) finden am IPW ein ausreichendes Angebot an Lehrveranstaltungen in englischer Sprache. Sie können sowohl Kurse der BA- als auch der MA-Studienprogramme der Politikwissenschaft belegen.

Aktualisiert von: Björn Scheetz