Zum Hauptinhalt springen

Eva Knopf

Eva Knopf

Institut: 
Institut für Kunstwissenschaft - Filmwissenschaft - Kunstpädagogik

Fachgebiet:
Medien-ästhetische Praxis (Film/Video, Fotografie) und Theorie-Praxis-Transfers

Büro:
GW2 B3795

Telefon:
+49 (0)421 218 67733

E-Mail:
eknopfprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sprechzeiten:
siehe Sprechzeitenliste


Vita

Eva Knopf ist Filmemacherin und seit 4/2020 Lektorin für die künstlerisch-ästhetische Praxis Fotografie und Film/Video am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik, Universität Bremen.

Sie schloss ihr M.A.-Studium in Ethnologie und Medienwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen ab, studierte ein Semester Film- und Fernsehwissenschaft an der Universiteit van Amsterdam und war Postgraduierte bei Trinh T. Minh-ha und Kaja Silverman an der University of California in Berkeley. Sie verteidigte ihre Dissertation über Essayfilme und das koloniale Bildarchiv an der Universität Hamburg.

Parallel zu ihrem akademischen Werdegang studierte Eva Knopf Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Sie drehte mehrere lange Dokumentar- und Essayfilme, darunter "Myanmarket" (2016), "Majub's Journey" (2013) und "Juju Movie - Get Rich or Die Trying" (2011), die international auf Filmfestivals sowie im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gezeigt wurden und Preise gewannen. Sie arbeitete viele Jahre als Filmvorführerin in verschiedenen Art-House-Kinos.

Akademische Positionen

Seit 4/2020 LEKTORIN
für die künstlerisch-ästhetische Praxis Fotografie und Film/Video Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik Universität Bremen

2015 – 2017 WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN im interdisziplinären Forschungsverbund
»Übersetzen und Rahmen – Praktiken Medialer Transformation« Universität Hamburg

2012 – 2014 WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN
im DFG-Projekt »Die Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland seit 1945« Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart

Arbeitssschwerpunkte

| Filmpraxis und -produktion
| Theorie-Praxis-Transfers
| mediale Transformationsprozesse
| Digitalisierungsprozesse und digitale Ästhetik
| hybride Formate
| Essayfilm
| Dokumentarfilm
| Fotografie
| Archive und Archivbilder
| ethnographischer Film und Visuelle Anthropologie
| postkoloniale Kritik

Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen

Als Herausgeberin

Archive Dekolonialisieren. Mediale und Epistemische Transformationen in Kunst, Design und Film. Hg. zusammen mit Mara Recklies und Sophie Lembcke. Bielefeld: Transcript 2018.

Aufsätze seit 2017

Die Suche nach Mohamed Husen im kolonialen Archiv: Ein unmögliches Projekt. In: Eva Knopf / Mara Recklies / Sophie Lembcke (Hg.) Archive Dekolonialisieren. Mediale und Epistemische Transformationen in Kunst, Design und Film.Bielefeld: Transcript 2018, S. 40–68.

Der Forschungsfilm zwischen Spielfilm, Rüstungsforschung und ziviler Wissenschaft. In: Delia González de Reufels / Rasmus Greiner / Stefano Odorico / Winfried Pauleit (Hg.). Film als Forschungsmethode. Produktion – Geschichte – Perspektiven. Berlin: Bertz + Fischer 2018, S. 27–35.

Den Rahmen sehen lernen. »Rahmenreflexivität« in dem dokumentarischen Film ENJOY POVERTY von Renzo Martens.
In: Gabriele Klein / Claudia Benthien (Hg.): Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen. Paderborn: Wilhelm Fink 2017, S. 239–253.

Lehre

Lehre an der Universität Bremen

2020/21 (WiSe) Fotoserien, Fotofilme, Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik IKFK (4 SWS)

2020/21 (WiSe) Machinima und MedienkunstIKFK (4 SWS)

2020/21 (WiSe) Grundlagen der Filmgestaltung I, IKFK (4 SWS)

2020 (SoSe) Desktop Documentaries, Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik IKFK (4 SWS)

2020 (SoSe) Found Footage Film, IKFK (4 SWS)

2020 (SoSe) Soziale Distanzierung und performative Videokunst, IKFK (4 SWS)
 

Lehr an anderen Universitäten (Auswahl)

Seit 2011 LEHRBEAUFTRAGTE im Masterstudiengang »Visual and Media Anthropology« Freie Universität Berlin (FU)
Unterrichtssprache: Englisch

2020/21 (WiSe) Digital Storytelling I (3 SWS)

2020 (SoSe) Digital Storytelling II  (3 SWS)

2019 (SoSe) Film as Theory. Transgressions between artistic practice and theory formation   (4 SWS)

2018 (SoSe) Critical Media Practice  (4 SWS)

2017 (SoSe) und 2016 (SoSe) Montage Theory and Practice  (jeweils 4SWS)

2011 – 2016 (SoSe) Transcultural Film Workshop, jährlich wechselnde Themen und Methoden: u.a. »Images of/in Migration«, »Places/Non-Places«, »Studying up«, »Sensory Cinema«, »Reflexivity«  (jeweils 4SWS)