Zum Inhalt springen

Hinweise zum Lehramtsstudium

"Religion" auf Lehramt an der Universität Bremen

Am Institut für Religionswissenschaft und Religionspädagogik ist das Studium des Faches "Religion" für Grundschulen und für Oberschulen/Gymnasien im Bundesland Bremen möglich. Das Studium, das auf den späteren Religionsunterricht vorbereitet, ist allerdings nicht theologisch orientiert, sondern religionswissenschaftlich. Dies hat seinen Grund darin, dass – anders als in den meisten übrigen Bundesländern – das Schulfach "Religion" in Bremen nicht in Zusammenarbeit von Staat und Religionsgemeinschaften organisiert ist, sondern allein vom Land Bremen angeboten wird. Die zukünftigen Lehrkräfte werden deshalb nicht für einen sog. "konfessionellen Religionsunterricht" wie  "Evangelischen Religionsunterricht", "Katholischen Religionsunterricht" oder "Islamischen Religionsunterricht" ausgebildet. Sie studieren also an der Universität Bremen nicht eine der entsprechenden Theologien, sondern Religionswissenschaft.

Das Bremer Fach "Religion" hat eine lange Tradition und ist ein staatlicher Religionsunterricht für alle Schülerinnen und Schüler – unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit. In der Bremer Landesverfassung wird der Unterricht als "bekenntnismäßig nicht gebunden", "auf allgemein christlicher Grundlage" bezeichnet (Art. 32 der Landesverfassung). Der Bildungsplan kann auf den Seiten des Landesinstituts für Schule Bremen  abgerufen werden.

Berufsperspektiven nach dem Studium:

  • Bremer Fach "Religion"
  • "Werte und Normen" in Niedersachsen bzw. Fächerkomplex "Ethik/Religionskunde"
  • "Evangelische Religion" nach Masterstudium an der Universität Oldenburg
  • Hamburger "Religionsunterricht für alle" (nur eingeschränkt)

 

Bremer Fach "Religion"

Wir bilden Sie für das Bremer Fach "Religion" aus. Nach dem Studium können Sie das Referendariat in Bremen absolvieren und in Bremen Religionslehrerin bzw. Religionslehrer werden. Weitere Informationen zum Referendariat in Bremen erhalten Sie auf den Seiten des Landesinstituts für Schule Bremen.


"Werte und Normen" in Niedersachsen bzw. Fächerkomplex "Ethik/Religionskunde"

In Niedersachsen können Sie im Referendariat für das Unterrichtsfach "Werte und Normen" ausgebildet werden. An Grundschulen soll das Angebot dieses Faches ausgeweitet werden, wie auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums zu lesen ist. Dort finden Sie auch Informationen zum Referendariat in Niedersachsen. Bitte beachten Sie "Besondere Hinweise für das Fach Religion".

Eventuell können Sie auch in anderen Bundesländern im Fächerkomplex "Ethik/Religionskunde"unterrichten, denn die Kultusministerkonferenz hat "Biblische Geschichte/Religionskunde" (alter Name des Bremer Faches) diesem Fächerkomplex zugeordnet, wie den Dokumenten "Sachstand in der Lehrerbildung" zu entnehmen ist. Weitere Fächer aus dieser Gruppe sind nach den Regelungen und Verfahren zur Erhöhung der Mobilität und Qualität von Lehrkräften "(Allgemeine) Ethik, Ethikunterricht, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, (Praktische) Philosophie, Philosophieren mit Kindern, Werte und Normen". Wenn Sie "Werte und Normen" oder ein anderes Fach aus diesem Fächerkomplex unterrichten möchten, wird eine vorherige Beratung durch Dr. Eva-Maria Kenngott  empfohlen.


"Evangelische Religion" nach Masterstudium an der Universität Oldenburg

Sie erhalten bei uns keinen Lehramtsabschluss für "Evangelischen Religionsunterricht", "Katholischen Religionsunterricht" oder "Islamischen Religionsunterricht" anderer Bundesländer. Wenn Sie "Evangelische Religion" unterrichten möchten, dann können Sie nach Ihrem Bachelorabschluss an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg den Master of Education im Fach "Evangelische Religion" studieren. Dafür müssen Sie im Masterstudium oder schon während Ihres BA-Studiums vier zusätzliche Aufbaumodule absolvieren: "Fragen und Verstehen der Bibel (AT oder NT)", "Fragen der Exegese und Bibelwissenschaft (AT oder NT)", "Fragen und Themen der Kirchengeschichte" sowie "Fragen und Themen der Systematischen Theologie". Außerdem müssen Studierende mit dem Berufsziel Lehramt an Gymnasien Sprachkenntnisse in  Latein und Griechisch vorweisen können, wie der Prüfungsordnung zu entnehmen ist. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Fachstudienberatung der Universität Oldenburg. Informationen zum Referendariat in Niedersachsen finden Sie auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums. Beachten Sie auch "Besondere Hinweise für das Fach Religion".

Für das Studium der "Katholischen Religion" oder der "Islamischen Religion" bestehen derzeit keine entsprechenden Regelungen mit anderen Universitäten.


Hamburger "Religionsunterricht für alle"

Der Hamburger „Religionsunterricht für alle“ darf nicht mehr ohne Vorliegen einer Beauftragung durch eine Religionsgemeinschaft unterrichtet werden, wie auf den Seiten des Zentrums für Lehrerbildung Hamburg (ZLH) und der Vereinigung Hamburger Religionslehrerinnen und Religionslehrer nachzulesen ist. Folgende Sonderregelung gilt laut der Hamburger Fachseminarleitung Religion Philosophie:

„Evangelische Absolventinnen und Absolventen des Lehramtsstudiengangs ,Religionswissenschaft/Religionspädagogik' der Universität Bremen können nur noch bis zum 1.8.2021 in den Vorbereitungsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg für das Fach Religion eingestellt werden.

In den Schuldienst der Freien und Hansestadt Hamburg können evangelische Absolventinnen und Absolventen eines Vorbereitungsdienstes in Bremen mit dem Fach Religion nur noch bis zum 1.8.2023 eintreten.

Evangelische Bewerberinnen und Bewerber müssen zur Bewerbung eine Beauftragung durch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland vorlegen. Diese wird nach dem Ablauf der o. g. Fristen Absolventinnen und Absolventen keine Vokation mehr erteilen“.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Hamburger Fachseminarleitung Religion Philosophie.

Kontakt zum StugA

Der StugA-Raum ist häufig besetzt, auf jeden Fall aber Mittwochs, 11 - 13 Uhr. Komm vorbei!

Wir haben eine Facebookgruppe und einen Instagram-Account, über die wir über Neuigkeiten und Termine informieren!

Wenn Ihr direkt mit uns in Kontakt treten wollt, schreibt uns gerne an stuga.rewiprotect me ?!gmailprotect me ?!.com.

mehr
Aktualisiert von: L. Rothmann