Zum Hauptinhalt springen

Offene Stellen

Wissenschaftlich-technische:r Angestellte:r (w/m/d)

Zentrum für Netze (ZfN)



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Vollzeit
Kennziffer: A264/22
Bewerbungsfrist: 21.10.2022
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

An der Universität Bremen ist im Referat 10 des Zentrum für Netze (ZfN)  – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines

wissenschaftlich-technischen Angestellten (w/m/d)
Entgeltgruppe E 13 TV-L

Kennziffer A264/22

mit voller Arbeitszeit und unbefristet zu besetzen.

Die Universität beabsichtigt, den Anteil von Frauen im technischen Bereich zu erhöhen und bittet deshalb Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben.


Stellenbeschreibung

Das Zentrum für Netze betreibt als zentrale Betriebseinheit das Campus-Datennetz, die zentralen Server-Dienste sowie das Identity-Management der Universität. Die besondere Herausforderung liegt hierbei in der verlässlichen Bereitstellung zentraler Infrastruktur für eine große und heterogene Nutzungsgruppe. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.uni-bremen.de/zfn/.

Das Zentrum für Netze zeichnet sich durch ein kooperatives Miteinander bei der Lösung komplexer Aufgaben aus. Eine fundierte Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet ist für uns selbstverständlich. Das universitäre Arbeitsumfeld bietet eine abwechslungsreiche Tätigkeit und die Chance zur aktiven Mitgestaltung – gepaart mit einem stabilen, langfristig angelegten Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst. Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen offen.

Das Referat 10 im Zentrum für Netze betreibt zentrale Infrastrukturdienste der Universität, u.a.  die Private-Cloud und einen Petabyte-Storage-Cluster, zentrale Authentifizierungsdienste, die zentralen Mail- und Web- sowie verschiedene Kollaborationsangebote. Es betreibt das Green-IT Housing-Center der Universität in Kooperation mit anderen Abteilungen.

Wir benötigen Ihre Unterstützung für

  • die Weiterentwicklung zentraler Authentifizierungs- und Autorisierungslösungen, (z.B. Shibboleth/SAML, OAUTH) einschließlich der Beobachtung und Adaption internationaler Standards und Best Practices
  • die Konzeptionierung, Evaluation und Umsetzung einer zentralen Lösung für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • die Konzeptionierung, den Betrieb und die Weiterentwicklung universitärer Verzeichnisdienste und die Neu- und Weiterentwicklung diesbezüglicher Werkzeuge, auch für den Self-Service
  • die Konzeptionierung, die Neu- und Weiterentwicklung von Werkzeugen für das Systemmanagement, bspw. für die private Cloud der Universität
  • die Unterstützung der Teamkolleg:innen bei allgemeinen Betriebsaufgaben
  • die Beratung und Unterstützung von Einrichtungen und Mitgliedern der Universität

Voraussetzungen

Sie zeichnen sich aus durch

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder eines verwandten Fachgebiets (Master/Uni-Diplom) oder nachweisbare vergleichbare Kenntnisse mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in Konzeptionierung, Aufbau und Betrieb großer und komplexer AA-Infrastrukturen (einschließlich Shibboleth), von Verzeichnisdiensten (einschließlich OpenLDAP) und von Lösungen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung in großen heterogenen Umgebungen
  • gute Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern in großen, sehr komplexen, heterogenen und weitgehend virtualisierten Umgebungen
  • Kenntnisse in Technologien zur Sicherstellung von Hochverfügbarkeit, der Entwicklung von Systemwerkzeugen (vorzugsweise in Python) und in der Webentwicklung (Front- & Backend sowie Datenbankanbindung) in typischen LAMP-Umgebungen
  • Grundkenntnisse in Netzwerktechnik, IT-Sicherheit und Datenschutz
  • Kenntnisse der englischen Sprache auf Niveau B2 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen)
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und ein hohes Maß an persönlicher Zuverlässigkeit, ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und eine eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • die Bereitschaft, sich in komplexe Aufgabenfelder einzuarbeiten

Allgemeine Hinweise

Wir bieten Männern und Frauen ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Universität beabsichtigt, den Anteil von Frauen zu erhöhen und bittet deshalb Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Schlittchen (Tel.: 0421/218-61320, E-Mail: schlittchenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis zum 21.10.2022 zu richten an die

Universität Bremen
Dezernat 2
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

oder per E-Mail an: bewerbungenprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de