Offene Stellen

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (PostDoc) (w/m/d)
Institut für Psychologie, Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie mit Pädagogischer Psychologie

Fachbereich 11 - Human- und Gesundheitswissenschaften



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Vollzeit
Kennziffer: A329/22
Bewerbungsfrist: 03.02.2023
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 11 – Human- und Gesundheitswissenschaften – am Institut für Psychologie, Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie mit Pädagogischer Psychologie (Arbeitsgruppenleitung ab 01.04.2023: Frau Prof. Dr. Louisa Kulke) –unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe- für die Dauer von drei Jahren eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (PostDoc) (w/m/d)
- Entgeltgruppe 13 TV-L (100%) -

zum 01.04.2023 zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerber:innen berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach
§ 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.


Stellenbeschreibung

Die Abteilung Entwicklungspsychologie mit Pädagogischer Psychologie untersucht unter anderem die Entwicklung von emotionaler Aufmerksamkeit in sozialen Situationen. Dabei werden mittels kombiniertem Eye-tracking und Elektroenzephalographie (EEG) neurale und behaviorale Mechanismen von Aufmerksamkeit in Laborsituationen und in realistischen sozialen Interaktionen untersucht. Auch videobasierte Kommunikation und virtuelle Realität werden in der Forschung untersucht. Unsere Forschung beschäftigt sich mit der Entwicklung kognitiver, sozialer und emotionaler Prozesse über die Lebensspanne vom Säuglings-, Kindes- bis ins Erwachsenenalter, wie auch mit entwicklungspsychopathologischen Störungen (z.B. Autismus, Soziale Ängstlichkeit).
 
Die Stelle bietet die Möglichkeit, eigene Forschungsprojekte zu diesen oder verwandten Themen mit Hilfe der Arbeitsgruppenleiterin zu entwickeln und durchzuführen. Neben einer aktiven Unterstützung bei Ihrer (wissenschaftlichen) Karriere profitieren Sie von der Möglichkeit, an internationalen Kooperationsstudien, sowie internationalen Konferenzen teilzunehmen und methodische Expertise mit EEG, (mobilem) Eye-tracking, Hyperscanning und Virtueller Realität auszubauen. In der Lehre werden von der Arbeitsgruppe in den Studiengängen BSc Psychologie und MSc Psychologie Veranstaltungen mit überwiegend entwicklungspsychologischen Inhalten angeboten.

Aufgaben

  • Durchführung von eigenständigen Forschungsprojekten im Themenbereich der Arbeitsgruppe
  • Teilnahme an weiteren wissenschaftlichen Aktivitäten der Arbeitsgruppe, beispielsweise Beitrag zu Publikationen und Beantragung von Drittmittelprojekten
  • Übernahme von Lehraufgaben im Umfang von 4 Semesterwochenstunden (SWS) im Rahmen der Lehrveranstaltungen der Entwicklungspsychologie und Pädagogischen Psychologie sowie Betreuung von Studierenden im Studiengang B.Sc. Psychologie und/oder M.Sc. Psychologie

Wir bieten

  • Unterstützung bei Ihrer wissenschaftlichen Karriere
  • Austausch in einem freundlichen, stimulierenden und international vernetzten Forschungsteam, das sich an Open Science Prinzipien orientiert
  • Die Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Kooperationen und Konferenzen
  • Möglichkeiten der inhaltlichen und methodischen Weiterbildung in Forschung und Lehre mit einer großen methodischen Vielfalt (EEG, mobiles Eye-tracking, Hyperscanning, virtuelle Realität)

Voraussetzungen

  • Promotion (abgeschlossen zum Zeitpunkt des Stellenantritts) in Psychologie oder einer verwandten Disziplin (z.B. Kognitionswissenschaften, Neurowissenschaften, Entwicklungspsychologie, o.ä.)
  • Begeisterung für die Bereiche Aufmerksamkeit, Emotionswahrnehmung, soziale Interaktionen und/oder Entwicklungspsychologie, passend zum Profil der Arbeitsgruppe (siehe neurodevpsychology.phil.fau.de/team/prof-dr-louisa-kulke/ für relevante Publikationen und Präregistrierungen)
  • Exzellente Statistikkenntnisse (z.B. mit der Statistiksoftware R) und Erfahrung mit oder Interesse an der Programmierung von Experimenten und Analysen (z.B. mit Python / PsychoPy und Matlab)
  • Sehr gute psychologische Methodenkenntnisse und Erfahrung mit oder Interesse an der Testung von Versuchspersonen mit EEG, Eye-tracking und/oder VR, ggf. auch Hyperscanning
  • Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache
  • Freude an der Arbeit im internationalen Team, wie auch der selbstständigen Arbeit an Projekten
  • Erfahrung mit der Publikation wissenschaftlicher Artikel in internationalen psychologischen (und/oder interdisziplinären) Fachzeitschriften
  • Erfahrung mit Open Science Prinzipien (Präregistrierung, Code Sharing, Data Sharing), oder eine Bereitschaft, sich daran zu orientieren.

Allgemeine Hinweise

Die Universität ist familienfreundlich, vielfältig und versteht sich als internationale Hochschule. Wir begrüßen daher alle Bewerber:innen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerber:innen  wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Prof. Dr. Louisa Kulke (per E-Mail an
louisa.kulkeprotect me ?!webprotect me ?!.de). Bitte zögern Sie nicht, bei Unklarheiten zu der Stelle, zu Ihrer Passung oder bei sonstigen Fragen vorab Kontakt aufzunehmen.

Bewerbungen sollen Ihren akademischen Lebenslauf (inklusive Ausbildung und Publikationsliste) und ein kurzes Anschreiben (Richtwert ca. 2-5 Seiten) zu Ihrer Passung zu und Interesse an der Stelle enthalten. Reichen Sie bitte auch Ihr Promotionszeugnis ein (soweit vorhanden).

Bewerbungen sind bis spätestens zum 03.02.2023 mit der Kennziffer A329/22 zu richten an
Frau Katy Joost (Universität Bremen, Fachbereich 11, z. Hd. Frau Joost, Postfach, 28334 Bremen) oder per E-Mail (in einer zusammengeführten PDF-Datei) an:
Frau Katy Joost (joostprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).

Etwaige Kosten für die Bewerbung können nicht erstattet werden.