Zum Hauptinhalt springen

Offene Stellen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Fachbereich 10 - Sprach- und Literaturwissenschaften



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Teilzeit 50%
Kennziffer: A346/20
Bewerbungsfrist: 09.03.2021
Öffentliche Ausschreibung

Im Fachbereich 10 Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Bremen ist im Rahmen des durch die Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Vorhabens „Schnittstellen gestalten“ (www.uni-bremen.de/qualitaetsoffensive) zum nächstmöglichen Zeitpunkt - unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiters (w/m/d)
(50%, 13 TV-L, befristet bis zum 31.10.2022)

zu besetzen.

 


Stellenbeschreibung

  • Weiterentwicklung und Implementierung eines fachspezifischen Aufgabenformats für ein E-Portfolio, das für Lehramtsstudierende der Studiengänge Deutsch/Lehramt (Sekundarstufen) konzipiert ist. Dazu gehören Aufgabenbausteine im Kontext der Praktika, Praktikumsbetreuungen sowie Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Germanistik/Deutsch B.A. und M. Ed. Erwartet wird Teamarbeit mit Fachdidaktiker/innen (w/m/d) anderer Disziplinen und Erziehungswissenschaftler-innen/ Erziehungswissenschaftlern (w/m/d);
  • Selbstständige Weiterentwicklung einer E-Portfolio-Struktur (auch im Team) vor dem Hintergrund des auf dem Mahara-System implementierten interaktiven e-Portfolio-Systems der Universität Bremen "p:ier", das von Mitarbeiter/innen (w/m/d) des ZfLB technisch betreut wird;
  • Re-Design des E-Portfolios in mehreren Zyklen;
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen.
     

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Lehramtsstudium (Staatsexamen oder Master of Education) oder eine vergleichbare Qualifikation in Germanistik/Deutsch;
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit medienaffinen Fragestellungen;
  • Erste Lehrerfahrungen im Fach Deutsch (ggf. auch im Rahmen von Praktika);
  • Interesse an deutschdidaktischen Fragestellungen, insbesondere im Bereich des reflexiven Lernens;
  • Selbstständige Arbeitsweise und Organisationskompetenz;
  • Kommunikatives Geschick im Umgang mit verschiedenen Bezugsgruppen.

Weitere Voraussetzung (erwünscht):

  • eigene Initiativen (z.B. im Rahmen einer eigenen Weiterqualifikation) zur wissenschaftlichen Beschäftigung mit aktuellen, für die Lehrer/innenbildung (w/m/d) in Bremen einschlägigen Lehr-Lern-Kontexten.

Allgemeine Hinweise

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 09.03.2021 postalisch unter Angabe der Kennziffer A346/20 an die Universität Bremen, Fachbereich 10, Frau Sonja Kettler, Postfach 33 04 40, 28334 Bremen

oder in elektronischer Form per E-Mail an sekrddprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Weitere Auskunft erteilt Herr Dr. Stefan Schallenberger (schallenbergerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).