Zum Inhalt springen

Detailansicht

Call for Papers – Internationaler Input-Output-Workshop

Vom 19. bis 20. März 2020 wird der nächste internationale Input-Output-Workshop stattfinden – diesmal an der Universität Osnabrück.

Organisiert wird dieser von der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (Anke Mönning), der Universität Bremen (Jutta Günther) und der Hochschule Bochum (Tobias Kronenberg). Ziel des Workshops ist es, Wissenschaftler und Anwender im Bereich der Input-Output-Forschung zusammen zu bringen und eine Plattform für den Erfahrungsaustausch anzubieten. Auf dem Treffen sollen Fortschritte bei der Erstellung internationaler, nationaler und regionaler Input-Output-Tabellen, Weiterentwicklungen bei der Modellierung von Input-Output-Modellen sowie neue Anwendungen und Anwendungsfelder der Input-Output-Analyse präsentiert und diskutiert werden. Die Keynote-Speakers werden Bart Los (Universität Groningen) und Sascha Brede (Statistisches Bundesamt) sein.

Um sich mit einem Beitrag für den Workshop zu bewerben, laden wir Sie ein, bis zum 31. Dezember 2019 ein erweitertes Abstract von 1-2 Seiten einzureichen.

Detaillierte Informationen finden Sie hier: CfP

Aktualisiert von: Redaktion