Zum Hauptinhalt springen

Details

Lernen in einer digitalen Welt – schulbezogene Mediennutzung von Schülerinnen und Schülern in Bremen - Karsten D. Wolf

Am 04. April 2018 von 12:00 bis 14:00 Uhr im ZeMKI, Linzer Str. 4, Raum 60.070

Im Mittelpunkt steht ein Projekt zur empirischen Aufklärung des Spannungs-verhältnisses von formalen, non-formalen und informellen, auf schulische Inhalte bezogene Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern, welche sich aus der Digita-lisierung/Mediatisierung der Lebenswelt ergeben. Im Zentrum stehen dabei digi-tale lernbezogene Handlungspraxen von Heranwachsenden (wie die Nutzung von Erklärvideos/Tutorials auf partizipativen Videoplattformen, Lern- und Übungs-Apps auf Smartphones und Tablets, Infor-mationsressourcen zu Schulinhalten sowie Gruppen-Messenger) innerhalb und au-ßerhalb von Schule. Diese Medienformate bieten den Schülerinnen und Schüler eine „alternative Lehrmeinung“ und könnten ggf. als eine kostengünstige bzw. -freie Alternative zu Nachhilfeangeboten und Förderangeboten dienen. Im Kolloqium sollen die Forschungsziele sowie Ergebnis-se aus Vorstudien vorgestellt und erläutert werden, sowie das Forschungsdesign und die methodische Passung zur Diskussion gestellt werden.

Beate C. Koehler
Aktualisiert von: ZeMKI