Zum Hauptinhalt springen

Video-Upload mit dem Opencast-Plugin

Mit dem Opencast-Plugin können Sie Vorlesungsaufzeichnungen und andere Videos auf unseren OpenCast-Server hochladen und in Stud.IP einbinden.

Das OpenCast-Plugin bietet u. a. folgende Vorteile:

  • Keine Beschränkung der Dateigröße: Da die Videos nach dem Upload auf unserem externen OpenCast-Server automatisch konvertiert werden, müssen Sie keine Beschränkung der Dateigröße für Ihren Video-Upload berücksichtigen. Wir empfehlen dennoch die Komprimierung bei großen Videodateien mit dem Freeware-Tool Handbrake, da selbst bei schnellen Internetanbindungen der Upload großer Videodateien sehr lange dauern kann.
  • Keine Leistungseinbußen des Stud.IP-Systems: Durch die Verarbeitung und Bereitstellung der Videos auf unserem externen OpenCast-Server hat der Video-Upload über das Plugin keine negativen Auswirkungen auf die Leistung des Stud.IP-Systems.

Achtung: Um Videos hochzuladen, ist der Status Dozent oder Tutor erforderlich!

Aktuelle Probleme mit dem PlugIn

@Lehrende:

  • Bitte kontrollieren Sie bei allen Videos, ob die Sichtbarkeit für Studierende eingestellt ist (der neue Standard ist unsichtbar).
  • Wenn Sie die Sichtbarkeit für Teilnehmende noch aktivieren müssen, warten Sie nach der Sichtbarschaltung bitte etwas. Beim erneuten Aufrufen des Opencast-Reiters erscheint die Meldung „Das Video wird verarbeitet”. Diese Information besagt, daß die Sichtbarkeitsrechte an den Server übertragen werden.
  • Wenn das Video fertig verarbeitet wurde, können Sie über die „Studierendenansicht simulieren“ kontrollieren, ob das Video tatsächlich für die Studierenden sicht- und abspielbar ist. (Veranstaltung > Reiter Verwaltung > linke Seitennavigation Aktionen: Studierendenansicht simulieren)

@Studierende:

  • Wenn ein Video nicht abspielbar ist, benutzen Sie bitte den Feedback Button bei dem Video und senden Sie diese E-Mail mit einer kurzen Erklärung des Problems und dem „Link zum betroffenen Video“ an das Support-Team.
.
.

Aktivierung des OpenCast-Plugins

1. Klicken Sie in der Menüleiste Ihrer Veranstaltung auf den letzten Menüpunkt Mehr ...

2. Aktivieren Sie das Plugin, indem Sie in der Rubrik Inhalte und Aufgabenstellungen den Haken bei OpenCast setzen. OpenCast erscheint nun in der Menüleiste Ihrer Veranstaltung.

 

Video-Upload im OpenCast-Plugin

3. Klicken Sie auf den Reiter OpenCast. Wenn Sie noch kein Video hochgeladen haben, erscheint zunächst die Meldung "Sie haben noch keine Series aus Opencast mit dieser Veranstaltung verknüpft."

4.1 Klicken Sie links unter Aktionen auf Neue Series anlegen. Es erscheint die Nachricht "Es wurden bislang keine Vorlesungsaufzeichnungen bereitgestellt.".

4.2 Der Reiter Opencast ist für ihre Studierenden standardmäßig nicht sichtbar. Klicken Sie auf „Reiter sichtbar machen“, um die Sichtbarkeit einzuschalten.

5. Klicken Sie auf Medien hochladen. Das Dialogfenster Opencast Medienupload öffnet sich

6. Füllen Sie die Metadaten-Felder möglichst präzise aus (mindestens erforderliche Pflichtfelder: Titel, Vortragende/r, Aufnahmezeitpunkte)

7. Scrollen sie nach unten bis zu „Datei(en)“. Sie können ein einzelnes Video oder genau zwei Videos hochladen, die später im Videoplayer synchron nebeneinander abgespielt werden.

  • Fall 1: Ein Video hochladen
    Wenn sie nur ein Video haben, wählen Sie entweder „Aufzeichnung des/der Vortragende*n hinzufügen“ oder „Aufzeichnung der Folien hinzufügen“. Wählen Sie im Dateibrowser Ihre Videodatei aus und klicken Sie auf Öffnen.
     
  • Fall 2: Zwei Videos hochladen und synchron abspielen lassen
    Stellen sie zunächst sicher, daß beide Videos die gleiche Länge und den gleichen Startzeitpunkt haben. Doppel-Aufnahmen mit Opencast Studio haben diese Eigenschaften bereits. Über „Aufzeichnung des/der Vortragende*n hinzufügen“ wählen sie das Video aus, in dem die/der Vortragende zu sehen ist. Unter „Aufzeichnung der Folien hinzufügen“ wählen sie ein weiteres Video aus, wie z.B. einen Tafelmitschnitt oder Video ein ihrer Folien.

Achtung: Opencast verarbeitet nur gültige Videodateien. Dokumente, Bilder und andere Dateien führen zu einem Fehler.

8. Klicken Sie jetzt auf Medien hochladen. Die Datei wird nun auf den Server übertragen, ein Fortschrittsbalken zeigt den Verlauf an.

Achtung: Nach dem Upload wird Ihr Video zunächst auf unserem externen OpenCast-Server verarbeitet. Daher ist es noch nicht direkt in der Liste sichtbar und abrufbar. Dieser Vorgang dauert je nach Dateigröße eine längere Zeit. Da die Verarbeitung im Hintergrund und externen erfolgt, hat dies keinerlei Auswirkungen auf die Auslastung des Stud.IP-Systems. Sie können unverzüglich weitere Videos hochladen oder anderen Aktionen in Stud.IP ausführen.

 

Sichtbarkeit Ihrer Videos

Standardmäßig sind Ihre Uploads für alle Teilnehmenden Ihrer Veranstaltung seit dem 08.06. sichtbar. Wenn Sie möchten, dass Teilnehmende ein bestimmtes Video nicht sehen können, das Sie hochgeladen haben, dann klicken Sie bitte in der Episodenliste auf die entsprechende Schaltfläche Video ist für Teilnehmende sichtbar. Wählen sie unsichtbar aus und Klicken Sie auf speichern. Achtung: Der Vorgang des sichtbar/unsichbar Schaltens führt zu einem Verabeitungsprozess auf dem Opencast-Server, der in etwa zwei Minuten Zeit in Anspruch nimmt.