Offene Stellen

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (PostDoc) (w/m/d)

Fachbereich 1 - Physik / Elektrotechnik



Entgelt- / Besoldungsgruppe E 13 - Vollzeit
Kennziffer: A344/22
Bewerbungsfrist: 09.02.2023
Öffentliche Ausschreibung

Logo Audit

Das Institut für Umweltphysik (IUP) der Universität Bremen sucht –unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe- zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (PostDoc) (w/m/d)
Entgeltgruppe E13 TV-L (100%) befristet für 3 Jahre

für das Forschungsprojekt
High Resolution Satellite Remote Sensing of Greenhouse Gases

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten
nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.


Stellenbeschreibung

Emissionen der Treibhausgase Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4) sind die Hauptursache des Klimawandels. Mittels Satelliten können anthropogene Emissionsquellen von CO2 und CH4 identifiziert und deren Emissionen bestimmt werden. Die Abteilung „Physik und Chemie der Atmosphäre“ des Instituts für Umweltphysik (IUP) der Universität Bremen betreibt international führende Forschung auf dem Gebiet der Treibhausgas-Fernerkundung (http://www.iup.uni-bremen.de /carbon_ghg/) unter Verwendung von Satelliten- und Flugzeugdaten in Kombination mit Modellierung.

Zur Unterstützung unserer zukünftigen Forschungsaktivitäten im Rahmen europäischer Projekte zur hochauflösenden Satellitenfernerkundung von Treibhausgasen (CO2, CH4) suchen wir eine:n engagierte:n Wissenschaftler:in auf PostDoc-Niveau. Der Schwerpunkt der geplanten Forschungsaktivitäten liegt auf der Entwicklung neuartiger Methoden zur Ableitung genauer atmosphärischer CO2- und CH4-Informationen über lokalisierte Emissionsquellen aus hyperspektralen und multispektralen Satellitendaten (PRISMA, EnMAP etc.). Aus den resultierenden Datenprodukten sollen quantitative Informationen über Treibhausgasemissionen abgeleitet werden.

Die Forschungsaktivitäten sind Teil europäischer Forschungsinitiativen und werden in Zusammenarbeit mit europäischen Partnern durchgeführt, unterstützt von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Europäischen Kommission.

Voraussetzungen

  • ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Uni-Diplom/Master/MSc) in Physik, Geophysik, Meteorologie oder verwandten Fachrichtungen mit einem Notendurchschnitt besser als 2,0 nach deutschem System bzw. B nach angelsächsischem Notensystem
  • Promotion
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Satellitenfernerkundung, mit Schwerpunkt auf der Atmosphäre
  • sehr gute Kenntnisse und einschlägige Erfahrung in mindestens einem der folgenden Bereiche: Strahlungstransport, Anwendungen von Methoden der AI/KI, Treibhausgasmessungen, Retrieval- und inverse Methoden, atmosphärische Modellierung
  • sehr gute Programmierkenntnisse in mindestens einer höheren Programmiersprache (idealerweise Python) und gute Linux-Kenntnisse (einschließlich Shell-Scripting)
  • gute Kommunikationsfähigkeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse. Bei nicht deutschsprachigen Bewerbern die Bereitschaft, Deutsch zu lernen und Deutschkurse zu besuchen.

Allgemeine Hinweise

Das Institut für Umweltphysik bietet eine gute Arbeitsatmosphäre, die direkte Einbindung in die internationale Forschung und eine attraktive Ausstattung.

Die Universität ist familienfreundlich, vielfältig und versteht sich als internationale Hochschule. Wir begrüßen daher alle Bewerber:innen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bitte gehen Sie in der Bewerbung explizit auf jede der angegebenen Anforderungen ein. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse ab und inkl. Abitur) werden bis zum 09.02.2023 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer A344/22 erbeten an:

Universität Bremen
Institut für Umweltphysik
Sekretariat Prof. Dr. J. P. Burrows und Prof. Dr. H. Bösch
Frau Stephanie Drath
Otto-Hahn-Allee 1
D-28359 Bremen

Tel.: +49 421 218 62101

oder in elektronischer Form in einer zusammengefassten PDF-Datei per E-Mail an
sdrathprotect me ?!iup.physik.uni-bremenprotect me ?!.de.

Fragen zum Forschungsthema beantwortet:
Prof. Dr. H. Bösch, Tel.: +49 421 218 62777, E-Mail: hboeschprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Siehe auch:
http://www.iup.uni-bremen.de/carbon_ghg/