Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Summer School der Public History Bremen: 13. - 17. Juni

Am 13. Juni öffnet die erste Summer School der Public History Bremen ihre Pforten. Auf dem Programm stehen u.a. ein Transcribathon und Diskussionsrunden zu den Themen Digital Humanities, Jewish History und Public History

Vom 13. bis 17. Juni 2022 findet die erste Summer School der Public History Bremen statt: Im Mittelpunkt steht der Nachlass des Bremer Rabbiners Leopold Rosenak, der im Leo Baeck Institute verwahrt wird. Herzstück der Summer School ist ein mehrtägiger, von Facts & Files begleiteter Transcribathon. Des Weiteren stehen Impulsvorträge, themenbezogene Rundgänge und eine Podiumsdiskussion im Haus der Wissenschaft auf dem Programm. Wir freuen uns auf alle wissbegierigen Teilnehmer*innen!

Die hybride Veranstaltung am Montagvormittag mit Vorträgen von Moritz Hoffmann, Meirav Reuveny und Pavel Kats ist für alle Interessierten geöffnet; Anmeldung bis zum 10. Juni 2022 per E-Mail an Dr. Thekla Keuck .

Links zum Gesamtprogramm und mehr

Das rote Plakat zur Summer School.