Zum Inhalt springen

Jugend forscht

Neues kommt von Neugier

Junge Menschen mit Freude und Inte­resse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) können sich bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Aus­zubildende und Studierende sind aufgerufen, spannende und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren. 

Wer bei Jugend forscht mitmachen will, muss kein zweiter Einstein sein. Wer jedoch hinter die Dinge schauen und Fragen stellen will, die noch niemand gestellt hat, wer leidenschaftlich gerne forscht, erfindet und experimentiert, für den ist der Wettbewerb genau das Richtige. Die Jungforscherinnen und Jungforscher sind gefordert, neugierig und kreativ zu sein. Es gilt sich zu trauen, in eine neue Welt einzutauchen. Dort können die Jugendlichen spannende und unerwartete Perspektiven entdecken, die ihren Blick auf unsere Welt verändern. Alle talentierten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollten also dabei sein, wenn es heißt: Neues kommt von Neugier – bei Jugend forscht 2018!

An Jugend forscht können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen. Jüngere Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden. Beim Wettbewerb gibt es keine vorgegebenen Auf­gaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Jugend forscht Fachgebiete zuordnen lässt: 

  • Arbeitswelt 
  • Biologie 
  • Chemie 
  • Geo- und Raumwis­sen­schaften 
  • Mathematik/Infor­matik 
  • Physik 
  • Technik

Die kompletten Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.jugend-forscht.de/teilnahme/wichtige-infos/teilnahmebedingungen.html

Das Unterstützer - Netzwerk der Universität Bremen aus dem MINT-Bereich finden Sie >> hier.

Ansprechpartner

Carsten Pieper &
Dr. Stephan Leupold

Kontakt

pieper(at)jufo.bremen.de
sleupold(at)uni-bremen.de

Aktualisiert von: Isabell Harder