Zum Hauptinhalt springen

Der Medienpass als Instrument zur Förderung von Medienkompetenz

Vergleichende Analyse auf Basis der Studie zur Medienintegration in Grundschulen in Nordrhein-Westfalen

Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Breiter (ZeMKI-Lab "Informationsmanagement und Medientechnologie")

Forschungsverbund/Kooperation: Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib)

Fördernde Institution: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat das ifib mit der Evaluation des Projekts Medienpass NRW beauftragt. Aufbauend auf den Ergebnissen der Studie "Medienintegration in der Grundschule" wurde untersucht, wie der Medienpass NRW die Förderung von Medienkompetenz in Grundschulen unterstützt.

Mit Hilfe der Triangulation von qualitativen und quantitativen Methoden wurde die Wirksamkeit des Instruments evaluiert. Neben typischen Einsatzszenarien und der Bewertung der Inhalte wurden auch die Voraussetzungen in den einzelnen Schulen erhoben, die den erfolgreichen Einsatz des Medienpasses NRW fördern. Wichtig für die Evaluation war außerdem die Frage, welche Rolle der Medienpass für die inklusive Schulbildung spielt. Die Ergebnisse sollten vor allem für die Weiterentwicklung des Angebots nutzbar sein.

: Prof. Dr. Andreas Breiter
Prof. Dr.

Andreas Breiter

Einrichtung: Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI)

Gebäude/Raum: ECO5 3.91
Telefon: +49 (0) 421 218 565 71
E-Mail: abreiterprotect me ?!ifibprotect me ?!.de