Zum Hauptinhalt springen

Kurzmeldungen

Kurnaz-Film

Film über Bremer Alumnus bei Berlinale prämiert

Gleich zwei silberne Bären gab es bei der diesjährigen Berlinale für den Spielfilm „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“. Er thematisiert den Kampf der Bremer Türkin für die Freilassung ihres jahrelang in Guantanamo als vermeintlicher Terrorist inhaftierten Sohnes Murat Kurnaz. Erfolgreich unterstützt wird sie dabei von dem Bremer Strafverteidiger und Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke, prominenter Absolvent der Universität Bremen – gespielt von Alexander Scheer. Der Film von Erfolgsregisseur Andreas Dresen läuft beim 7. Filmfest Bremen am 21. April als Eröffnungsfilm im Goethetheater. Das Filmteam wird bei der Bremen-Premiere anwesend sein.

Bild

Mai – Juli: Unterkünfte für junge afrikanische Forscher:innen gesucht

Seit etwa 10 Jahren forschen Wissenschaftler:innen der Arbeitsgruppe von Professor Sørge Kelm am Fachbereich 2 Biologie/Chemie der Universität Bremen zusammen mit Kolleg:innen aus Afrika an Afrikanischer Trypanosomiasis (Schlafkrankheit)) und anderen tropischen Krankheiten. Seit 2019 läuft ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG gefördertes Projekt, das sich der Frage widmet, inwiefern die Erreger von Tierseuchen der Gattung Trypanosoma ein Risiko für die Entstehung neuer Krankheiten für Menschen (Zoonosen) darstellen – ähnlich wie Covid-19.

In den Monaten Mai bis Juli erwartet das Projekt etwa fünfzehn Wissenschaftler:innen aus Ghana, Kamerun, Nigeria, Tansania und Tschad in Bremen, für die noch dringend Unterkünfte gesucht werden. Wer einen Gast unterbringen möchte oder ein Zimmer bzw. Wohnung zu vermieten hat, melde sich bitte bei Prof. Kelm.

Impact Magazin

Das neue Impact Magazin über Aufklärer der Klimakrise

Klimawandel und Energiewende – das sind die Top-Themen des ersten Impact Magazins der U Bremen Research Alliance in diesem Jahr. Im Februar legte die Arbeitsgruppe II des Weltklimarates ihren Teilbericht vor. Der Ko-Vorsitzende des einflussreichen Gremiums – und erst der zweite deutsche Wissenschaftler in dieser Position – kommt aus der U Bremen Research Alliance. Darüber hinaus berichtet Impact über eine Langzeitstudie zum Klimawandel am Meeresgrund vor Madagaskar und was Bremer Forscher:innen tun, damit Windkraftanlagen länger genutzt werden können. Die spannende Lektüre im Vollformat gibt es hier:

Renate Heitmann

Bundesverdienstkreuz für Alumna Renate Heitmann

Die Geschäftsführerin der bremer shakespeare company wird am 1.Oktober mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Renate Heitmann hat an der Uni Bremen Kulturwissenschaften und Anglistik/Amerikanistik studiert und ist Vorstandsmitglied des Alumni-Vereins. In der Begründung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heißt es: "Wenn man nichts tut, gibt es nichts zu tun", mit dieser Devise hat sie mitten im Sommer 2020 der Corona-Pandemie getrotzt. Sie initiierte den "Bremer KulturSommer Summarum" mit 300 Veranstaltungen an mehr als 30 Orten in Bremen und Umgebung – ein eindrückliches Beispiel für gelebte Solidarität in der Kulturszene.“

VOM INTERNATIONAL OFFICE IN DIE SENATSKANZLEI

Mehr als 10 Jahre leitete Dr. Annette Lang das International Office an der Universität Bremen, eine Zeit, in der sich die internationalen Kontakte der Uni stark ausgeweitet haben. YUFE (Young Universities for the Future of Europe) ist eines der Highlight-Projekte, die Annette Lang mit unermüdlichem Engagement mit auf den Weg gebracht hat. Für den Alumni-Verein war Annette Lang immer eine verlässliche und ideenreiche Ansprechpartnerin. Ab März 2021 leitet sie jetzt das Referat Internationale Beziehungen in der Senatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen. Wir wünschen viel Erfolg und hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Noch kein Mitglied?

Immer in Kontakt bleiben

Unsere Firmenmitglieder

Logo von RSM