Centre for Regional and Innovation Economics

Herzlich willkommen

Gruppenfoto CRIE
Oops, an error occurred! Code: 20221204001650d8dd3c34

Das Centre for Regional and Innovation Economics ist ein Forschungszentrum der Universität Bremen/Fachbereich 7 Wirtschaftswissenschaft

Die Forschungsschwerpunkte des Centre for Regional and Innovation Economics liegen zum Ersten in der Untersuchung von Innovations-, Kommunikations- und Interaktionsprozessen mit Hilfe der sozialen Netzwerkanalyse. Zweitens beschäftigt sich das CRIE mit der Wirkung politischer Maßnahmen auf Innovationsaktivitäten mit besonderem Fokus auf transformationsorientierte Innovationspolitik in der Bioökonomie. Drittens erforscht das CRIE die Entwicklung technologischer Räume auf nationaler, regionaler und organisationaler Ebene und adressiert Diversifizierungsprozesse und die Entstehung von technologischer Neuheit oder radikalen Innovationen. Viertens besitzt das CRIE Kompetenzen im Bereich der Forschung zu regionalen Clustern mit besonderem Fokus auf Entwicklungen über den Clusterlebenszyklus, Wirkungsforschung sowie der Clusterpolitik. Anwendung fanden die Ansätze bereits in unterschiedlichen sektoralen bzw. technologischen Feldern wie der Biotechnologie, Key Enabling Technologien und der Künstlichen Intelligenz, der Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft, der (Offshore-)Windenergie, der Elektromobilität oder dem Bereich Agrartechnik. 

Darüber hinaus sind die Mitarbeiter des CRIE mit der Organisation, Moderation, inhaltlichen und wissenschaftlichen Begleitung von Workshops und Arbeitskreisen vertraut. Das methodische Spektrum umfasst dabei u.a. offene und strukturierte Interviews, fragebogenbasierte Erhebungen sowie statistische und ökonometrische Analysen. Das CRIE steht somit für wissenschaftlich orientierte Beratung an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und deren praktischer Umsetzung.

Aktuelles

Verweis zu einem Beitrag des CRIE zum Wissenschaftsjahr 2020/21 des BMBF

Auf dem Weg zur Bioökonomie: Potentiale identifizieren und nutzen

Die Transformation zur Bioökonomie läuft nicht automatisch ab und muss daher aktiv gesteuert werden. Das Forschungsprojekt BioTOP zeige, dass es einer effizienten und logisch zusammenhängenden Innovationspolitik bedarf, um einen nachhaltigen Strukturwandel zu ermöglichen.


Das Bild zeigt den Doktorvater Dirk Fornahl und Nils Grashof nach dessen erfolgreicher Verteidigung

Verteidigung erfolgreich gemeistert!

Am 28. September verteidigte Nils Grashof erfolgreich seine Dissertationsschrift.


Accelerating Green Innovations - Ein Rückblick

Das CRIE veranstaltete am 01. und 02. Oktober im Rahmen des Projekts BioTOP einen virtuellen Workshop zum Thema „Accelerating Green Innvations – a new phase in transition studies”.


Social Media-Aktivitäten des Centre for Regional and Innovation Economics: