Zum Inhalt springen

Media Engineering

Modul

Digitale Medien unterliegen einer ständigen, rasanten Entwicklung. Für eine erfolgreiche Entwicklungsarbeit ist ein methodisches Vorgehen unabdingbar. Das Modul "Media Engineering" stellt die Anwendung der Prinzipien des Software Engineering auf die Entwicklung digitaler Medien in den Mittelpunkt.

Das Modul bietet eine Einführung in die Vorgehensweisen, Prozesse, aber auch Technologien zur Erschaffung digitaler Inhalte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung medialer Softwareprojekte in interdisziplinären Teams. In den Übungen können Sie die Lehrinhalte in der Praxis anhand eines kleinen Softwareprojekts umsetzen. Dieses Projekt basiert auf der Unreal-3D-Engine und erfordert zumindest rudimentäre C++- und Computergraphik-Kenntnisse. 

Lernergebnisse

  • vertiefte Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens (Recherche, Analyse, Bildung und Gebrauch von Modellen usw.) kennen und Arbeitsergebnisse präsentieren
  • grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in Analyse, Entwurf und Realisierung von Mediensystemen erwerben und verstehen
  • methodisches Wissen zur Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten (Prozessmodelle, Grundlagen des Projektmanagements in interdisziplinären Teams etc.) erwerben

Inhalte

  • Requirements-Engineering
  • Spezifikation
  • Prozessmodelle
  • UML
  • GUI-Design
  • 3D Engines
  • Systematisches Testen von Software

In Kürze

Inhalt:
Das Modul bietet eine Einführung in die Vorgehensweisen, Prozesse, aber auch Technologien zur Erschaffung digitaler Inhalte.

Niveau: Bachelor-Modul 

Veranstaltungsform:
Vorlesung und Übung

Semester: Wintersemester

Umfang: 6 CP

Modulverantwortung

Prof. Dr. Gabriel Zachmann

Arbeitsgruppe Computergraphik und virtuelle Realität
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Lehrende

Dr. Rene Weller

Arbeitsgruppe Computergraphik und virtuelle Realität
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Zielgruppe

  • Interessierte an den Arbeitsfeldern Informationstechnik, Medien, Kunst und Kreativität

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • eine mindestens einjährige Berufspraxis

Veranstaltungsdetails

Veranstaltungszeiten:
im Wintersemester
Montag: 08:00 - 10:00, wöchentlich (ab 14.10.2019), Vorlesung (14x)
Donnerstag: 16:00 - 18:00, wöchentlich (ab 17.10.2019), Übung (13x)

Veranstaltungsform:
Vorlesung + Übung

Umfang

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 124 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Prüfungen & Abschluss

Prüfung:

  • Hausarbeiten, Präsentation und Fachgespräch oder mündliche Prüfung 

Abschluss:

  • Modulzertifikat

Teilnahmeentgelt

450 Euro (= 75 Euro pro CP)

Mitglieder des Alumni-Vereins der Universität Bremen erhalten 5 % Rabatt.

Bewerbung

Bewerben Sie sich mit dem Antrag auf Zulassung:

Bewerbungszeitraum:
1. Juli - 15. September

Information & Beratung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Josephine Haladich-Hofmann | Astrid Rehbein | Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 037 oder 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

--> Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Aktualisiert von: Katrin Heins