Zum Inhalt springen

Veranstaltungsverzeichnis

Lehrveranstaltungen WiSe 2019/2020

Religionswissenschaft: Transformationen von Religion in Medien und Gesellschaft, M.A.

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

Modul 1 Normierung

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-1-M1Die Pfingstbewegung als Produkt des globalen Religionsdiskurses

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 SpT C3140 (2 SWS)

Die heutige Pfingstbewegung gilt als eine der vielfältigsten und am stärksten wachsenden Strömungen innerhalb des weltweiten Christentums, der nach Schätzungen zwischen 400 und 500 Millionen Gläubige vor allem in den Ländern des globalen Südens zuzurechnen sind. Während diese Strömung in Europa vor allem durch ihre äußeren Eigenarten wie die Praktizierung von „Geistgaben“ (Reden in Zungen, Exorzismen, Heilungen) Aufmerksamkeit erregt hat, liegt ihrer geschichtlichen Genese eine komplexe inhaltliche Wechselwirkung und Verflechtung mit den verschiedenen historischen Kontexten der Welt zu Grunde. Im Seminar werden wir versuchen, den Gegenstand „Pfingstbewegung“ wissenschaftlich einzugrenzen und seine historische Entwicklung in den unterschiedlichen Kontexten nachzuvollziehen. Zu diesem Zweck werden wir ein breites Spektrum an wissenschaftlicher Literatur zur Pfingstbewegung lesen, aber auch Quellentexte hinzuziehen, die von Angehörigen der Pfingstbewegung verfasst wurden. Darüber hinaus erhalten die Studierenden eine Einführung in die theoretischen und methodischen Grundlagen der postkolonialen Geschichtsschreibung.

Yan Ananda Suarsana

Modul 2 Institutionalisierung

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-1-M2Globale Bestattungskulturen in Transformation

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 SpT C3140 (2 SWS)

Das Seminar wirft zunächst einen religionsethnologischen Blick auf das Thema Bestattung, indem es mit der Luftbestattung und der Zweitbestattung zwei Beispiele aufgreift, die von der europäischen Bestattungskultur stark abweichen. Der zweite Teil richtet einen religionsanthropologischen Fokus auf gegenwärtige Tendenzen in der deutschen Bestattungskultur. Untersucht werden die zunehmend multireligiöse Nutzung deutscher Friedhöfe sowie die Ausdifferenzierung nach alternativen Bestattungsformen. Exemplarisch wird in einer Exkursion ein Friedhof in Bremen aufgesucht.

Thorsten Wettich

Modul 3 Subjektivierung

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-1-M3Queere und feministische Perspektiven auf Islam und Geschlechterordnung. Ein Lektürekurs zu Judith Butler und Haideh Moghissi.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW1-HS H1000 (2 SWS)
Petra Klug

Modul 4 Ästhetisierung

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-1-M4Rituale, Imagination, Ästhethik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 SpT C3140 (2 SWS)

Inhalt
Rituale begleiten unser Leben. Mal bestehen sie aus hochgradig formalisierten, scheinbar in-haltsleeren Handlungen. Mal erscheinen sie besonders symbolträchtig und bedeutungsvoll. Rituale verweisen auf übergeordnete Sinnzusammenhänge und markieren Veränderungen, sowohl in religiöser als auch sozialer Hinsicht. Sie sind an bestimmte Orte, Zeiten und Personen gebunden. Sie erwecken den Eindruck von Kontinuität, auch wenn sie gesellschaftlichem Wandel unterliegen.

In diesem Seminar werden zunächst Grundlagen der interdisziplinären Ritualforschung vermittelt, um auf dieser Basis einzelne Aspekte von Ritualen nach religionsästhetischen Kriterien zu untersuchen (Materialität, Sinnes- und Körpererfahrungen etc.). Mit welchen Mitteln wird die alltägliche Wirklichkeit temporär außer Kraft gesetzt? Wie wird religiöse Realität geschaffen? Und welche Rolle spielen dabei ästhetische Verfahren und Imagination?

Lernziele
In dieser Lehrveranstaltung erlernen Sie einschlägige Konzepte und Theorieansätze zur kul-turwissenschaftlichen Analyse von Ritualen und erarbeiten sich so die methodischen Voraus-setzungen für die eigenständige Erforschung von Ritualen/Zeremonien.

Methodik
Lehrgespräch, Textarbeit, Referate

Voraussetzungen
gute Englischkenntnisse

Leistungsnachweis
Sie erwerben 3 CP durch studienbegleitende Leistungen (werden in der ersten Stunde spezifiziert). Es besteht die Möglichkeit zur Modulprüfung (M4 Ästhetisierung oder im Rahmen des MATS, M7, M8/9/10).

Den Seminarplan mit Literaturhinweisen finden Sie ab Oktober auf stud.IP

PD Dr. Beatrix Hauser

Modul 5 Autorität und Konflikt

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-71-A.3-1“These days politics, religion, media seem to get all mixed up.” Religion and Communication in Digital Society (in englischer Sprache)

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 GW2 B1216 (2 SWS)


Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler

Modul SQ I Profilbildung

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-1-MSQ1Profilbildung/Mentoring

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 18:00 - 20:00 SpT C3140 (1 SWS)
Petra Klug

Modul SQ II Methoden- und interdisziplinäre Kompetenz

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-5-M9Digitale Religion? Medienforschung aus religionswissenschaftlicher Perspektive

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 GW1 A1260 SpT C3140 (2 SWS)

Einzeltermine:
Di 17.12.19 18:00 - 22:00 SFG 1010

Lange Zeit wurde Religion in digitalen Medien als Sonderfall betrachtet - als Ausnahmeerscheinung, manchmal sogar als Paradox. Heute, in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung, sind digitale Medien als legitime Kommunikationsform und damit auch als Quelle anerkannt. Es stellt sich aber die Frage, wie man diese Art von Medien methodisch und theoretisch fassen kann. Das Seminar wird sich daher mit exemplarisch ausgewählten religionswissenschaftliche Themen wie Religion, Ritual, Identität, Gemeinschaft, Autentizität befassen. Wir werden anhand des Buches "Digital Religion" (Campbell 2013) Theorieansätze zu diesen Themenbereichen lesen, versuchen zu verstehen und kritisch anhand von Fallbeispielen empirischer Forschung in digitalen Medien diskutieren.
Literatur: Campbell, Heidi (Hg.): Digital Religion. New York: Routledge, 2013

Bemerkungen: Für Studierende, die in die neue Studienordnung wechseln: diese Veranstaltung entspricht Modul Rel 9.1 Medienanalyse, 3 CP.

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler
09-54-MA-1-MSQ2Theorien zu Religion in gegenwarts- und transkulturellem Kontext / The study of religion in modern and transcultural contexts: A theoretical approach

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 SFG 2070 (2 SWS)

Religionswissenschaft ist eine Disziplin, die erst durch die Wahrnehmung von religiöser Pluralität und gesellschaftlicher Säkularisierung entstanden ist. Insofern wird in der Veranstaltung in einem ersten Schritt in historischer Perspektive die Geschichte der Disziplin in Auseinandersetzung mit religiöser Fremdheit und Säkularisierung vorgestellt. In einem zweiten Schritt werden neuere Ansätze und Studien zu Religion im Kontext von Pluralität, Postkolonialisierung und Transkulturalität gemeinsam gelesen und diskutiert.
Ziel der Veranstaltung ist es religionswissenschaftliche Fragestellungen und Herangehensweisen an religionsbezogene Transkulturalität und Pluralität kennenzulernen.


Angebot für
• MATS: Das Modul ist ein Angebot für Erst- und Drittsemester des MATS als erster Teil (2SWS) für M7; der zweite Teil (2 SWS) kann dann im SoSe 20 studiert werden. M7 kann auch im SoSe komplett (2+2 SWS) studiert werden, allerdings nicht in dieser Form mit einem einführenden Theorieseminar.

Studienbegleitende Leistung:
• vorbereitende Lektüre, regelmäßige Teilnahme an den Seminardiskussionen

Eine Online-Anmeldung bei StudIP ist erforderlich.

Modulprüfung für:
MATS-M7: Kleine HA; z.B. Theorievergleich unter einem Aspekt auf 10 Seiten.

Prof. Dr. Gritt Maria Klinkhammer

Modul SQ III Praktikum/Auslandsaufenthalt/Sommerschule

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-54-MA-3-MSQ3Akademischer Austausch mit Israel

Seminar

Einzeltermine:
Mi 23.10.19 11:30 - 13:30 SpT C6240

Erstes Informationstreffen am Mi, 23.10. von 11:30 h bis 13:30 h im SpT C6240! Weitere Termine nach Vereinbarung.

Austausch 08.12.2019 – 15.12.2019 in Deutschland
Austausch im Februar 2020 in Israel (genaues Datum folgt noch)

Prof. Dr. Gritt Maria Klinkhammer
Irina Drabkina-Sow
Aktualisiert von: TYPO3-Support