Zum Inhalt springen

Ziel 5 – Vielfältig studieren

Die Herausforderung

Die Vielfalt der Gesellschaft angemessen in Hochschulen aufzunehmen und zu gestalten, wird eine große Chance und zugleich eine Herausforderung der kommenden Dekade sein. Dazu gehört nicht nur eine kontinuierlich verbesserte Bildungsbeteiligung unterrepräsentierter Gruppen. Wichtig sind Förderstrukturen und Formen des Studiums,  die Heterogenität zulassen. Es geht dabei um die produktive, aber auch schwierige Berücksichtigung von Vorwissen auf unterschiedlichen Niveaus, von unterschiedlichen Studienmotivationen und Bildungswünschen zwischen Wissenschaft und beruflicher Perspektive. Die organisatorisch zu bewältigende Vielfalt zeigt sich in neuen Typen von Studienprogrammen und digitalen Bildungsangeboten, in der wachsenden Bedeutung des Teilzeitstudiums und des Auslandsstudiums sowie in einer steigenden Zahl von Studiengängen, die kooperativ mit anderen Hochschulen erbracht werden.

Unser Weg

Die Universität Bremen strebt danach, die gesellschaftliche Vielfalt auch in der Universität abzubilden, und bemüht sich um Studierende, die in diesem Sinne unterrepräsentiert sind. Sie reflektiert kritisch die gängigen Zugangsmöglichkeiten, aber auch ihre alltägliche Praxis im Umgang mit Diversität, mit Konflikten und Diskriminierungen. Sie berät und orientiert intensiv vor der Aufnahme eines Studiums, damit Studierende die Anforderungen und die eigenen Neigungen einschätzen und das passende Studium wählen können. Künftig soll das Studium noch flexibler gestaltet werden, um die Vielfalt der Lebenslagen in unterschiedlichen Studienphasen zu berücksichtigen und lebenslanges Lernen zu unterstützen. Zugleich will die Universität besonders motivierten Studierenden mehr Chancen und Möglichkeiten bieten, ihre Talente zu entfalten.

Unsere Ziele

  • Wir stellen Chancengleichheit und Durchlässigkeit sicher, machen passende und potenzialorientierte Angebote für die Studieneingangsphase und gewinnen Studentinnen beziehungsweise Studenten für Fächer, in denen sie jeweils unterrepräsentiert sind.
     
  • Wir ermöglichen flexible Studienverläufe und Wahlmöglichkeiten in entsprechend konzipierten Studienprogrammen, erleichtern das Auslandsstudium und ein Studium in Teilzeit.
     
  • Wir stellen Studierenden mit hoher Leistungsbereitschaft gezielt fördernde Angebote bereit.
     
  • Wir engagieren uns in der wissenschaftlichen Weiterbildung und entwickeln dafür neue Ansätze für lebenslanges Lernen.
     
  • Wir schaffen auf dem Campus mehr Räume für selbst organisiertes Lernen in Gruppen.