Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Volljurist/in für Personalangelegenheiten (w/m/d)

An der Universität Bremen
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 2 – Personalangelegenheiten unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe -

eine Stelle als
Volljurist*in für Personalangelegenheiten (w/m/d)
EG 13 TV-L
im Umfang von 19,6 Wochenstunden

unbefristet zu besetzen.

Die Universität Bremen ist mit knapp 20.000 Studierenden und 3.500 Beschäftigten eine mittelgroße Universität, die zu den drittmittelstärksten Universitäten bundesweit gehört. Das Dezernat 2 der Universität Bremen ist zuständig für die beamten- und tarifrechtlichen Angelegenheiten des Personals in Wissenschaft und Verwaltung. Das Dezernat untergliedert sich in die Referate 21 (Beamtenrecht) und das Referat 22 (Tarifrecht) und eine Arbeitsgruppe für allgemeine Angelegenheiten. Die ausgeschriebene Stelle ist direkt Personaldezernentin der Universität Bremen zugeordnet, so dass das gesamte Dezernat rechtlich zu beraten und zu betreuen ist.


Die juristische Beratung im Personaldezernat beinhaltet die Bearbeitung der im Dezernat anfallenden personalrechtlichen Prüfungen, insbesondere rund um den Abschluss und die Abwicklung von Arbeitsverträgen im öffentlichen Dienst und sich daraus ergebenden Fragen des allgemeinen Befristungsrechts und des Sonderbefristungsrechts der Hochschulen. Darüber hinaus wird auch die gerichtliche Vertretung der Universität Bremen vor den Arbeits- und Verwaltungsgerichten durch das Personaldezernat gewährleistet. Das Dezernat 2 bearbeitet zudem die personalrechtlichen Fragen des Berufungsrechts und ist für die verwaltungsrechtlichen Vorgänge und Bescheide z.B. im Rahmen der Leistungsbezügeordnung der Universität Bremen verantwortlich.

Der Aufgabenbereich beinhaltet insbesondere:

  • Klärung von Rechtsfragen aus dem Arbeits-, Tarif- und Personalvertretungsrecht
  • Beratung und Unterstützung der Referatsleitungen in rechtlichen Fragestellungen
  • Erstellen von Bescheiden
  • Vorbereitung und Begleitung von Arbeits- und Verwaltungsgerichtsverfahren
  • Bearbeitung von Fragestellungen des Beamten- und Besoldungsrechts
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Unterstützung bei deren Umsetzung durch z.B. Schulungen
  • Beratung der Hochschulleitung, der Arbeitsbereiche der Universität Bremen und der Gremien der Universität Bremen

Neben einer fundierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet, die durch eine weitere Volljuristin gewährleistet wird, bieten wir Ihnen eine interessante Tätigkeit im Personalrecht, die den Aspekt der vertieften Rechtsanwendung und der serviceorientierten Mitarbeitenden-Beratung vereint.

Ihr Profil:

  • Sie haben das erste und zweite juristische Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen, vorzugsweise im Bereich der Note „befriedigend“ oder besser
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich des Arbeitsrechts und öffentlichen Rechts, sowie des einschlägigen Prozessrechtes. Die Kenntnisse können auch durch einschlägige Ausbildungsstationen nachgewiesen werden.
  • Sie schätzen vielfältige Aufgaben und interessante Fragestellungen und haben die Fähigkeit Ihren Arbeitsalltag selbständig und entsprechend der Prioritäten zu strukturieren.
  • Sie haben Interesse an einem lösungsorientierten Arbeitsstil und schätzen die kooperative Zusammenarbeit im Team.
  • Sie sind eine engagierte und serviceorientierte Persönlichkeit mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsstärke.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse nach B2 (Europäischer Referenzrahmen)

Was bieten wir?

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfalt und Chancengleichheit
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines flexiblen Gleitzeitrahmens
  • verlässliche Vertretungsregelungen
  • Möglichkeit zur Fortbildung in fachlichen und außerfachlichen Themen
  • Berufsbegleitende Qualifikation
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Job-Ticket
  • Hochschulsport und Quali-Train


Die Universität Bremen ist familienfreundlich und vielfältig und versteht sich als internationale Hochschule. Wir begrüßen daher alle Bewerbenden unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer Herkunft.

Schwerbehinderten Bewerber*innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A257/19 richten Sie bitte bis zum 08.10.2019 an die

Universität Bremen
Dezernat 2
Bibliothekstr. 1-3
28359 Bremen
    

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

 

 

Erstellt am 05.09.19 von Alexandra Gutherz