Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Angestellte/r (w/m/d)

An der Universität Bremen ist im Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen  
vorbehaltlich der Stellenfreigabe zum 01. April 2020 eine 50% Stelle eines / einer

wissenschaftlichen Angestellten (w/m/d)
EG 13 TV-L
Kennziffer A61/20


für das Aufgabengebiet
Entwicklung von Sprachkursangeboten

für den Zeitraum vom 01.04.2020 bis 31.12.2022 zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber übernimmt Aufgaben im Rahmen des Drittmittelprojekts „Young Universities for the Future of Europe“ im Programm „Europäische Hochschulnetzwerke“ des DAAD.

Das Aufgabengebiet umfasst die:

  • Entwicklung von Sprachkursangeboten, insb. Deutsch (DaF/DaZ), mit Schwerpunkt Online / Blended learning
  • Entwicklung und Bereitstellung von Angeboten für Lehrkräfte und Studierende zur Durchführung und Begleitung von e-Learning-Angeboten (z.B. lernbegleitenden Tutorien und digitale Unterstützungsangebote zur Lernzielplanung, Strategien zum autonomen Lernen, Selbstbeurteilung, etc.)
  • Entwicklung einer Mehrsprachigkeitspolitik mit den YUFE Partnern
  • Kooperation und Mitarbeit bei Entwicklung von Angeboten zur Förderung der Interkulturalität im YUFE Netzwerk

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium in Germanistik, Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache, Linguistik oder fremdsprachlicher Philologie;
  • Unterrichtserfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache in der Erwachsenenbildung;
  • Erfahrung in der Entwicklung von Sprachkursangeboten
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Sprachlernberatung
  • selbstständige Arbeitsweise und Organisationskompetenz;
  • ausgeprägte kommunikative, soziale und interkulturelle Kompetenz;
  • kooperativer Arbeitsstil, Flexibilität und Teamfähigkeit;
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift (C2);
  • sehr gute Englischkenntnisse (mindestens B2).

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Universität die Voraussetzungen für familienfreundliche Arbeitsbedingungen geschaffen hat.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 14.04.2020 unter Angabe der o.g. Kennziffer an: Universität Bremen, Fremdsprachenzentrum, Frau Prof. Dr. Claudia Harsch, Postfach 330 440, 28334 Bremen oder in elektronischer Form eines einzelnen PDFs an Prof. Dr. Claudia Harsch (harschprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Weitere Auskünfte erteilt:
Prof. Dr. Claudia Harsch, harschprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erstellt am 17.03.20 von Alexandra Gutherz