Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 65 % Promotionsstelle (w/m/d) – “Digital interventions for health behaviour change using movement sensors”

Der Leibniz Science Campus Digital Public Health Bremen (www.lsc-digital-public-health.de), eine Kooperation zwischen der Universität Bremen und dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie Bremen (BIPS) schreibt aus:

Eine Promotionsstelle (f/m/d) im Forschungsprojekt “Digital interventions for health behaviour change using movement sensors”

Die Stelle ist nach §2 I Wissenschaftszeitvertragsgesetz – WissZeitVG auf 36 Monate begrenzt. Daher können nur Personen für die Stelle berücksichtigt werden, die noch ausreichend Zeiten in Übereinstimmung mit § 2 (1) WissZeitVG zur Verfügung haben. Das Gehalt entspricht 65% TV-L E 13.

Der Leibniz ScienceCampus Bremen Digital Public Health ist eine inter- und transdisziplinär angelegte Forschungskooperation zwischen der Universität Bremen und dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS). Der Campus ist für eine erste Förderphase über 4 Jahre finanziert.
Ziel des Leibniz ScienceCampus Bremen Digital Public Health (LSC DiPH) ist es, interdisziplinäre Forschung in diesem sich schnell entwickelnden und hochrelevanten Feld weiterzuentwickeln und neu zu denken.

Im Rahmen des Leibniz Science Campus Bremen untersuchen wir unter anderem digitale Interventionen zur Veränderung von gesundheitsrelevanten Verhaltensweisen. Unser Augenmerk liegt auf Interventionen und Anwendungen, die Bewegungsmessungs-Sensoren integrieren und diese Information innerhalb der Intervention weiterverwenden. Insbesondere interessieren wir uns für die Wirksamkeit solcher Interventionen, ob und welche Verhaltensänderungstechniken angewendet werden, und welche Determinanten die Benutzung solcher Interventionen erklären können. Dazu planen wir eine Reihe systematischer Reviews und eine Primärdatenerhebung.
Das Projekt findet unter der Betreuung von Prof. Dr. Benjamin Schüz (Universität Bremen) und Prof. Dr. Wolfgang Ahrens (BIPS Bremen) statt. Die Promotionsstelle ist an beiden Arbeitsbereichen angesiedelt.

Wir suchen eine wissenschaftlich exzellente, aufgeschlossene und teamorientierte Person für diese Stelle. Die Person sollte einen Hintergrund in Epidemiologie, Psychologie, oder Public Health haben, an digitalen Interventionen für Public Health interessiert sein, und idealerweise über Vorerfahrungen mit systematischen Reviews und komplexen Survey-Daten haben. Die Person wird formal an der Universität Bremen eingestellt.

Voraussetzungen

  • Master-Abschluss (oder gleichwertig) in Epidemiologie, Public Health, Psychologie, oder verwandten Disziplinen.
  • Erfahrung mit systematischen Reviews und multivariater Statistik.
  • Großes Interesse an interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeit, insbesondere im Bereich Public Health, Epidemiologie, und Psychologie / Verhaltensmedizin
  • Fähigkeit, sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten
  • Erkennbare Motivation, eine Promotion abzuschließen und eine wissenschaftliche Karriere zu beginnen.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gute Kenntnisse in akademischem Schreiben und Präsentationen (deutsch und englisch)

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Senden Sie bei Interesse Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.11.2019 unter Angabe der Kennziffer A288/19 an:

Inga Schachtebeck-Schunn
Universität Bremen / FB11 / IPP
Abt. 2: Prävention und Gesundheitsförderung
Sekretariat Prof. Dr. Benjamin Schüz
Grazer Str. 4
D-28359 Bremen
Telefon: +49 421 218 68831

oder per Email: schunnprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erstellt am 07.11.19 von Alexandra Gutherz