Zum Inhalt springen

Diversity Management

Unsere Aufgabe:

  • Strategische Planung und Prozessbegleitung auf zentraler Ebene, um Gender- und Diversityaspekte in allen Konzepten, Leitlinien sowie Maßnahmen in Lehre, Studium, Forschung und Verwaltung nachhaltig zu verankern.  
  • Weiterentwicklung der Organisationskultur durch Sensibilisierung unserer Universitätsmitglieder.
  • Die Entwicklung zielgruppenspezifischer Maßnahmen sowie die Weiterentwicklung der Regelstrukturen in Lehre, Studium und Forschung im Sinne der Organisationentwicklung.
  • Strukturelle Vernetzung der Bereiche Geschlechterpolitik, Inklusion/ Beeinträchtigung, Internationalität/ Interkulturalität sowie Antidiskriminierung.

Unser Angebot:

  • Wir beraten, konzipieren und vernetzen.
  • Unten finden Sie praktische Informationen zu unseren Maßnahmen und Projekten sowie Literaturtipps

Die Leitsätze unserer Diversity-Strategie formulieren die Handlungsorientierung unserer Abeit.

 

Aktuelles

Zu „Alles neutral, oder was? Weltanschauliche Vielfalt an Universitäten und Hochschulen“, dem Beitrag der Universität zur Bremer Integrationswoche war der Olbers-Saal des Hauses der Wissenschaften mit 50 Gästen gut gefüllt. Die Diskussionen zwischen Podium und Publikum wurden so spannend, dass die zweistündige Veranstaltung sogar in eine viertelstündige Nachspielzeit gehen musste.

Es gab auch sehr konkrete Ergebnisse der Runde, die Nachwirkungen haben sollten:

  • Öffentliche Diskurse zum Thema des respektvollen Umgangs mit weltanschaulicher Vielfalt sollten das Bereitstellen von Räumen und Regelungen dafür (Raum der Stille, Interfaith House o.ä.) begleiten.
  • Verstärkung öffentlicher und interner Diskurse zum  Diskriminierungserleben im Umgang mit weltanschaulicher Vielfalt, denn Diskriminierungen finden statt. Studierende berichteten von mehreren Situationen diskriminierenden Umgangs mit Weltanschauungen, vor allem mit Religiosität, durch Angestellte der Institutionen, auch von Hochschullehrenden.
  • Initiierung eines Dialogs zur „religious literacy“ an Universitäten und Hochschulen.
  • Die verständigungsorientierte Auseinandersetzung mit dem Thema braucht Kontinuität, um nachhaltige Wirkungen erzeugen zu können.

Sollten Sie beim Lesen unserer Seiten auf Barrieren oder Unklarheiten stoßen, freuen wir uns über eine Nachricht an diversity@uni-bremen.de.

Aktualisiert von: Nele Haddou