Zum Inhalt springen

Diversity Management

Willkommen im Diversity-Portal der Universität Bremen.

Im Weiteren finden Sie Informationen rund um das Thema Diversity in Studium, Forschung und Lehre sowie Hinweise zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

  • Unsere Leitsätze: 1. Universität in der Gesellschaft

    Als Wissenschaftsinstitution in der Gesellschaft übernimmt die Universität Bremen Verantwortung für die Ausgestaltung von Strukturen und institutionellen Handlungsweisen nach dem Kriterium gesellschaftlicher Vielfalt.

  • Reagenzgläser mit verschiedenfarbiger Flüssigkeit.

    2. Vielfalt in und durch Forschung und Lehre

    Diversität ist ein Strukturprinzip der Universität. Als Faktor von Innovation und Kreativität kommt sie in der Vielfalt der Fach- und Wissenskulturen, ihrer Methoden, Lehr- und Lernformen und in den Inhalten von Forschung und Lehre zum Tragen.

  • Logo der Universität Bremen auf einer Glasscheibe

    3. Inklusiver Anspruch

    Der Diversity-Ansatz adressiert alle Mitglieder der Universität und alle universitären Bereiche. Er umfasst sowohl ein 'Diversity-Mainstreaming' als auch die Förderung spezifischer Zielgruppen.

  • 4. Kompetenz im Umgang mit Vielfalt

    Die Universität Bremen betrachtet das Wissen um und den kompetenten Umgang mit Diversität bei allen Beteiligten als wichtiges Bildungsziel im Kontext einer globalen Wissensgesellschaft.

  • 5. Vielfalt als Faktor und Rahmenbedingungen für den Studien- und Qualitifzierungserfolg

    Die Universität Bremen erklärt den Studienerfolg zur gemeinsamen Aufgabe der Studierenden und der Bildungsinstitution. Dabei sieht sie sich in der Verantwortung, diversitätsgerechte Rahmenbedingungen zu schaffen und unter diesen Bedingungen einen individuellen Studienerfolg zu fördern.

  • 6. Empowerment und Partizipation

    Unterschiedliche individuelle Voraussetzungen und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten der Universitätsmitglieder werden optimal und mit dem Ziel umfassender Teilhabe und engagierter Teilnahme am Universitätsgeschehen unterstützt.

  • 7. Anti-Diskriminierung

    Die Mitglieder der Universität Bremen sind zum Handeln gegen Herabwürdigung und Benachteiligung aufgerufen. Diskriminierung in all ihren Dimensionen wird aktiv entgegengewirkt.


Aktuelles


Diversity@Uni Bremen: chancengerecht exzellent?! 2018/2019

Die Veranstaltungsreihe Diversity@Uni Bremen startet am 20.11.18  in die nächste Runde.
Diesmal dreht sich alles um das Thema „Queering University“- geschlechtliche und sexuelle Vielfalt an der Uni Bremen.

Auftakt am 20. November 2018:

► 12 Uhr: Eröffnung

► 15 Uhr: Podiumsdiskussion

mehr
Regenbogenfahne

Veranstaltungshinweis


20.11.2018, 09:00 – 12:00 Uhr, SFG 0340

„Out im Office?!“ – (Was) Haben sexuelle Identität und Geschlechtsidentität mit Job und Performance zu tun?

Im Vortrag wird die Arbeitssituation von LSBT*-Beschäftigten in Deutschland betrachtet: Wie offen können lesbische, schwule und bisexuelle Arbeitnehmer_innen mit ihrer sexuellen Identität am  Arbeitsplatz umgehen? Wie sieht die Situation für Trans*-Beschäftigte aus? Welche Erfahrungen machen LSBT*-Arbeitnehmer_innen am Arbeitsplatz? Und in welchem Zusammenhang steht das alles z.B. mit Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Leistung? Im Vortrag sollen Antworten auf diese und weitere Fragen gegeben und reflektiert werden, um die jetzige Arbeitssituation von LSBT*-Personen sowie wesentliche Veränderungen innerhalb der letzten 20 Jahre darzustellen.

Referent*:

Prof. Dr. Dominic Frohn, Dipl.- Psych., Wissenschaftlicher Leiter des IDA | Institut für Diversity- und Antidiskriminierungsforschung.
Dominic Frohn ist seit über 15 Jahren als Praktiker im Kontext von Antidiskriminierungstrainings und seit über 12 Jahren im Rahmen
der Forschung zu Diversity-Themen tätig.

Unsere Aufgabe:

  • Strategische Planung und Prozessbegleitung auf zentraler Ebene, um Gender- und Diversityaspekte in allen Konzepten, Leitlinien sowie Maßnahmen in Lehre, Studium, Forschung und Verwaltung nachhaltig zu verankern.  
  • Weiterentwicklung der Organisationskultur durch Sensibilisierung unserer Universitätsmitglieder.
  • Die Entwicklung zielgruppenspezifischer Maßnahmen sowie die Weiterentwicklung der Regelstrukturen in Lehre, Studium und Forschung im Sinne der Organisationentwicklung.
  • Strukturelle Vernetzung der Bereiche Geschlechterpolitik, Inklusion/ Beeinträchtigung, Internationalität/ Interkulturalität sowie Antidiskriminierung.

Unser Angebot:

  • Wir beraten, konzipieren und vernetzen.
  • Unten finden Sie praktische Informationen zu unseren Maßnahmen und Projekten sowie Literaturtipps

Die Leitsätze unserer Diversity-Strategie formulieren die Handlungsorientierung unserer Abeit.

 

Aktuelle Meldungen


Diversity@Uni Bremen: chancengerecht exzellent?! 2018/2019

Die Veranstaltungsreihe Diversity@Uni Bremen startet am 20.11.2018 in die nächste Runde. Diesmal dreht sich alles um das Thema „Queering University“- geschlechtliche und sexuelle Vielfalt an der Uni Bremen. Mit „Queering University“ möchten die Veranstaltungen verschiedene Ebenen des universitären Feldes queer lesen: strukturelle Faktoren, Umgang mit Selbstdefinitionen und Zuschreibungen, Repräsentationsformen, Interaktionen, Beratung, Lehre, Lernen und Forschung.
 

In ihrer Diversity-Strategie ekennt sich die Universität Bremen zu einer selbst kritischen Auseinandersetzung mit ihrem Anspruch, der gesellschaftlichen Vielfalt in Forschung, Lehre und Verwaltung gerecht zu werden.begleitet diesen Prozess.

Lehrveranstaltungen mit Diversitätsbezug

Das neue Semester hat begonnen und auch in diesem Jahr sind im Bereich der fachergänzenden Studien offene Lehrveranstaltungen aus den Fachbereichen mit Diversitätsbezug, Angebote zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen sowie zum Thema Studium und Beruf zu finden. Eine aktuelle Übersicht bietet das Handbuch Fachergänzende Studien.

 


Sollten Sie beim Lesen unserer Seiten auf Barrieren oder Unklarheiten stoßen, freuen wir uns über eine Nachricht an diversity@uni-bremen.de.

Aktualisiert von: Nele Kuhn