Zum Inhalt springen

Graduiertenkolleg

Interdisziplinäres Lehrprogramm für Stipendiaten zum Thema Digitale Medien.

Informationen

Gefördert durch Klaus Tschira Stiftung (KTS)

Laufzeit: 2007 - 2014

Ansprechpartner: Dr.-Ing. Benjamin Walther-Franks

Projektpartner: HfK Bremen, Hochschule Bremen, HITS, European Media Laboratory

Übersicht

Computer dringen in immer mehr Lebensbereiche vor. In vielen Bereichen des privaten und beruflichen Lebens sind Computer mittlerweile allgegenwärtig.

Nachdem in den letzen Dekaden vor allem Arbeitsplatzrechner (PCs) die Hauptrolle spielten, zeichnet sich heute eine Entwicklung ab, bei der der klassische Desktop-Rechner immer mehr in den Hintergrund tritt und immer stärker verteilte, mobile und eingebettete Rechner die Umgebung der Nutzer computerisieren. Die Interaktion der Menschen mit ihrer Umgebung über diese digitalen Medien stellt die Informatik vor eine Reihe von Herausforderungen.

Diese Herausforderungen werden unter verschiedenen Schlagworten wissenschaftlich untersucht: Mobile Computing, Ambient Intelligence, Ubiquitous Computing oder Pervasive Computing. Diese Bereiche unterscheiden sich zum Teil durch unterschiedliche Akzentuierungen, aber allen gemeinsam ist die Fragestellung, wie in Zukunft digitale Medien zum Nutzen der Anwender gestaltet werden können und wie Anwendungen auf die neuen Möglichkeiten der jeweiligen Techniken abgebildet werden können.

Im Graduiertenkolleg sollen diese Themen anwendungsorientiert bearbeitet werden. Da die Themengebiete von Natur aus interdisziplinär sind, ist das Graduiertenkolleg auch breit angelegt. In einem integrierten Lehrprogramm werden die Stipendiaten begleitet und lernen über interdisziplinäre Veranstaltungen auch benachbarte Disziplinen und Inhalte kennen.

Aktualisiert von: DM Web