Details

Wissenschaftskommunikation über Fremdsprachendidaktik/-forschung

„Auch in diesem Jahr haben uns wieder viele innovative und mutige Ideen erreicht, die Uni-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler umsetzten möchten, so der Rektor und Kuratoriumsvorsitzender der Uni-Stiftung, Prof. Bernd Scholz-Reiter.

„Auch in diesem Jahr haben uns wieder viele innovative und mutige Ideen erreicht, die Uni-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler umsetzten möchten, so der Rektor und Kuratoriumsvorsitzender der Uni-Stiftung, Professor Bernd Scholz-Reiter. „Sie zeigen, dass in Bremen an relevanten Fragen geforscht wird.“ 

Die Stiftung der Universität Bremen fördert in diesem Jahr das Projekt „Wissenschaftskommunikation über Fremdsprachendidaktik/-forschung“ von Dr. Georgia Gödecke. Ziel des Vorhabens ist es, den Dialog zwischen Fremdsprachendidaktik/-forschung und Öffentlichkeit zu fördern, Wissen zu vermitteln und gleichzeitig zu einer verbesserten Sichtbarkeit des Faches beizutragen. Zu diesem Zweck ist die Durchführung einer Talkshow geplant, in deren Rahmen zunächst eine Bestandsaufnahme bzw. Positionsbestimmung der Disziplin im Bereich der Wissenschaftskommunikation vorgenommen wird. Gleichzeitig wird den Talkshowteilnehmer:innen die Möglichkeit eingeräumt, inhaltsbezogene Fragen an die Fremdsprachendidaktik/-forschung zu stellen. 

An der Umsetzung des Formats sind u.a. Fachexpert:innen, Wissenschaftskommunikator:innen und Fremdsprachenlehrkräfte beteiligt; darüber hinaus eine Öffentlichkeit/Online-Community, die sich für den Bereich des Lernens und Lehrens von Fremdsprachen interessiert. 

Die Talkshow ist für Oktober 2022 geplant. Nähere Infos werden zeitnah bekanntgegeben...

 

Wissenschaftskommunikation als Talkshow