Zum Hauptinhalt springen

Baldaeus, Annika

Annika Baldaeus

Sprechstunden  n.V.
SekretariatAnja Müller (GW2, Zimmer A 2.610) ist zurzeit nicht erreichbar.
Tel.: +49 (0)421 218-69440 
Email:a.baldaeusprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Raum:Universitäts-Boulevard 11/13, GW2, Raum B 2.050
28359 Bremen
Annika Baldaeus

Arbeitsschwerpunkte

  • Textentwicklung
  • Literarisches Lernen
  • Sprachliche Bildung / Spracherwerb / Sprachförderung

Publikationen

Baldaeus, Annika (2019). Herunterladen-einfügen-abspeichern. Einen Fachwortschatz erarbeiten zum Umgang mit digitalen Medien. In: Grundschule Deutsch, Nr. 62, S.18-21.

Baldaeus, Annika (2018). Textplanung im Kontext von Unterrichtskommunikation - Was wir in Gesprächen mit Schreibanfängern über Textplanungsprozesse erfahren. In: Bär, Christina/Uhl, Benjamin (Hg.): Textschreiben aus kindlicher Perspektive. Fillibach, S. 163-180

Baldaeus, Annika (2016). Frühe  Literacy beobachten. In: 4bis8. Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, Nr. 1. Biel (CH).

Baldaeus, Annika (2016). Rezension zu Uticha Marmon (2015): „Mein Freund Salim“. In: Interjuli. Zeitschrift für internationale Kinder- und Jugendliteraturforschung. Nr. 01 (Thema: Mehrsprachigkeit), S. 128-130

Forschungsprojekte

Vorträge & Workshops

  • „Einblicke in die kindliche Sprachentwicklung und das dialogische Lesen als Methode der gezielten alltagsintegrierten Sprachbildung“.
  • Tagesfortbildung gemeinsam mit Wiebke Rohdenburg. Auftraggeber: Amt für Jugend, Familie und Frauen, Abteilung Kinderförderung in Bremerhaven, Juni 2015.
  • „Geschichten lesen – Geschichten Schreiben – Wie der kreative Umgang mit Kinderliteratur den Schreibprozess von Grundschulkindern unterstützen kann“. Workshop auf  dem Fachtag „Schreib  mal wieder!“ Auftraggeber: Freie Hansestadt Bremen vertreten durch das Landesinstitut für Schule, Mai 2015.
  • „Grundlagen der Sprachentwicklung und alltagsintegrierte Sprachbildung am Beispiel „Dialogisches Lesen“. 3 Termine je 4 Std, gemeinsam mit Wiebke Rohdenburg, Auftraggeber: Katholischer Gemeindeverband Bremen. Februar 2015.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Ausbildung zur Logopädin
  • Studium B.A. Fachbezogene Bildungswissenschaften Deutsch & Sachunterricht
  • Studium M.Ed. Grundschule an der Universität Bremen
  • angestellte Lehrerin, Marktschule Bremerhaven
  • seit 2013: Promovendin an der Universität Bremen
  • seit August 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (0,5) im Projekt "BiSS - Bildung durch Sprache & Schrift" (Begleitung des Elementarverbundes Bremen) an der Universität Bremen, Arbeitsgebiet Sprach- und Literaturdidaktik in Elementarbereich & Grundschule
  • seit 2015: Lektorin (ähnlich LfbA) im Arbeitgebiet Deutschdidaktik