Zum Inhalt springen

film:art

Christine Rüffert

film:art ist ein Veranstaltungslabel, unter dem Programme mit "künstlerischen" Filmen, der Filmavantgarde, Experimentalfilmen und Medienkunst aufgeführt und von der Kuratorin Christine Rüffert vorgestellt werden. Die Praxis des Kuratierens wird verstanden als ein filmkultureller Vermittlungsakt und theoretisch reflektiert.

Das Programm besteht seit 1992 und findet in unterschiedlichen Turni von etwa acht Wochen statt. Darüber hinaus ergänzt film:art stets auch laufende Ausstellungen und kulturelle Events im Bremer Stadtraum um eine filmische Komponente. Vorführungsort ist das Kommunalkino Bremen Kino 46 / CITY 46. Aufgelistet werden hier die Programme ab 2006, beginnend mit Programm 25.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Informationen zu den aktuellen film:art-Veranstaltungen. Den Newsletter können Sie hier abonnierenl

Sprache und Film

film:art 54

Mi. 27.06.2012, 20:30 Uhr im CITY 46

Ein in Casablanca gefundenes Fragment eines indischen Films mit arabischen und französischen Untertiteln, ein Videokunstessay über die Geschichte der New Yorker Chinatown, eine gesungene feministische Pop-Performance aus Österreich, ein Festivaltrailer und die konzeptionelle Publikumsverulkung eines kanadischen Avantgardefilmmeisters zeigen den vielfältigen, reflektierten Umgang von Film- und Videokünstlern mit der gesprochen und geschriebenen Sprache im Film. 

In Kooperation mit der Weserburg, anlässlich der Ausstellung der "ars viva 11/ 12 Sprache - Language". Durch das Programm führt die Kuratorin Christine Rüffert.

Die Filme:
    |
Film ist mehr als Film | Gustav Deutsch | A 1996 | 35mm | 1 Min.
    | 5 Lessons and 9 Questions about Chinatown | Shelly Silver | USA 2009 | bluray | 10 Min.
    | so is this | Michael Snow | Can 1982 | 16mm | 47 Min.
    | b-star, untötbar! | Sabine Marte | A 2009 | Beta SP | 7 Min.
    | Film/Spricht/Viele/Sprachen | Gustav Deutsch | A 1995 | 35mm | 1 Min.

Programmlänge ca. 100 Min. (Filmlänge 66 Min.)

Still aus Film 5 lessons zeigt Porzellanteller
Aktualisiert von: Steven Keller