Zum Inhalt springen

Nora Albu

Nora Albu

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin)

 

Forschung:

  • Input-Output-Analyse
  • Wachstum und Arbeitsmarkt
  • Wertschöpfung und Nachhaltigkeit

Zur Person

Seit dem Jahr 2019 ist Nora Albu externe Doktorandin in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jutta Günther. Sie hat zuvor Politikwissenschaften an der London School of Economics und Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin studiert (M.Sc. 2009 und M.A. 2013). Seit Oktober 2013 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Wertschöpfungsanalysen für das WifOR Institut in Berlin. Im Zuge ihre Dissertation stellt sie einen Beitrag zur Strukturforschung im Rahmen der Input-Output Analyse dar, insbesondere wird die Veränderung der Außenhandelsverflechtungen zwischen Deutschland und Frankreich untersucht.

Curriculum Vitae

Werdegang

Seit 01/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Externe Doktorandin)

Universität Bremen

2010 – 2013

Masterstudium in Eastern European Studies: Economics

Freie Universität Berlin

Schwerpunkte: Wachstumstheorie, Ökonometrische Analyse, Zeitreihen und politischer Pluralismus

Titel der Masterarbeit: "Pluralism and Economic Performance: Explanatory Regressions“

Abschluss: Master of Arts

2008 – 2009

Masterstudium in Political Theory

London School of Economics and Political Sciences, London, UK

Titel der Masterarbeit: “Isaiah Berlin's value pluralism and the logic of the negative space”

Abschluss: Master of Science

2005 – 2008

Bachelorstudium in Politics, Philosophy, Economics

London Metropolitan University, London, UK

Projekte

2016

“Wissenschaftliche Begleitung des ersten weltweiten Ökonomischen Fußabdrucks und der FuE-Kapitalisierung von Novartis im Rahmen des FES P&L-Projektes“, Novartis (Integrated Reporting), Switzerland.

2014 - 2015

“Evidenzbasiertes Nachhaltigkeitsreporting von Roche in Deutschland”, Roche, Germany.

Lehre

04/2013 - 09/2013

Tutorin am Lehrstuhl Professor Dr. Grigoriadis, Osteuropa Institut, Freie Universität Berlin 

12/2010 - 03/2013

Tutorin am Lehrstuhl Professor Dr. Schrettl, Osteuropa Institut, Freie Universität Berlin

Vorträge

2018

03/2018

“Lohnstückkosten des deutschen Verarbeitenden Gewerbes: inländische und globale Verflechtungen – Eine Untersuchung mit der Input-Output-Methode“ im Rahmen des 9. Input-Output Workshops Universität Bremen, Deutschland.

Publikationen

2018

Albu, N. (2018): Lohnstückkosten des Deutschen Verarbeitenden Gewerbes: Inländische und Globale Verflechtungen: Eine Untersuchung mit der Input-Output-Methode, No. 63, December 2018, IMK, Hans-Böckler-Stiftung.

Albu, N.; Joebges, H.; Zwiener, R. (2018): Increasing Competitiveness At Any Price? A dispute with Dustmann et al. (2014): “From Sick Man of Europe to Economic Superstar: Germany’s Resurgent Economy, No. 192, IMK, Hans-Böckler-Stiftung.

Albu, N.; Herzog-Stein, A.; Stein, U.; Zwiener, R. (2018): Arbeits- und Lohnstückkostenentwicklung 2017 im Europäischen Vergleich, IMK Report 142, July 2018, IMK, Hans-Böckler-Stiftung.

2017

Albu, N.(2017): Arbeitskosteneffekte des Vorleistungsverbundes der deutschen Industrie unter Berücksichtigung der Arbeitszeiten: Eine Untersuchung mit der Input-Output-Methode, No. 56, IMK, Hans-Böckler-Stiftung.

Albu, N.; Herzog-Stein, A.; Stein, U.; Zwiener, R. (2017): Arbeitskosten steigen in Europa sehr verhalten: Arbeits- und Lohnstückkostenentwicklung 2016 im europäischen Vergleich, IMK Report 128, IMK, Hans-Böckler-Stiftung.

2010

Albu, N. (2010): Research and Development spending in the EU: 2020 growth strategy in perspective, SWP Working Paper FG1, 2011/Nr.08, December 2011, 40 pages.