Zum Inhalt springen

Methoden der Netzberechnung und Power Quality

Nach erfolgreichem Abschluss haben die Studierenden Kenntnisse über die verschiedenen Methoden zur Berechnung von Übertragungs- und Verteilnetzen im normalen und gestörten Betrieb. Sie erlernen die Methoden der symmetrischen Komponenten wie auch der probabilistischen und optimierten Lastflussberechnung kennen. Das Thema Power Quality eröffnet einen Einblick in die zukünftig steigenden Problematiken der Netzrückwirkungen. Die Studierenden sind danach in der Lage, Netzplanungen und umfassende Netzanalysen eigenständig auszuführen und zu bewerten.

Vorlesung
ECTS: 4

  • zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Fr 08:00 - 10:00 NW1 S1260 (1 SWS) Übung 14tägig
  • wöchentlich Fr 11:00 - 13:00 NW1 N3310 (2 SWS) Vorlesung

Es findet eine mündliche Prüfung statt.

Aktualisiert von: Redaktion IAT