Zum Hauptinhalt springen

Informationen für internationale Studierende und Forschende

Hier können Sie gebündelt alle aktuellen und wichtigen Informationen zum Corona-Virus und den damit einhergehenden Regelungen finden. Beachten Sie bitte jeweils den Stand der Informationen und informieren sich ggf. anderweitig!
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die genannten Kontakte in der rechten Spalte.


Aktuelle Informationen


Corona-Impfung

In Bremen gibt es mittlerweile einige Möglichkeiten, eine Impfung gegen das Coronavirus zu bekommen. Um sich für einen Termin registrieren zu können, müssen Sie lediglich in Bremen gemeldet sein und eine Krankenversicherung haben. 
Bei Interesse können Sie sich hier beim Impfzentrum registrieren. Wahlweise können Sie sich auch bei einigen Hausärzten auf die Warteliste setzen lassen.
Des Weiteren sind Impfmobile in der Stadt unterwegs, bei denen man sich ohne vorherige Anmeldung impfen lassen kann. Auch organisiert die Stadt Bremen immer wieder Impfaktionen für bestimmte Personengruppen. Für aktuelle Informationen über diese Angebote empfiehlt es sich, die oben genannten Nachrichtendienste im Auge zu behalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz.

Allgemeine Informationen

[Stand 21.07.2021]

Anmeldung
Grundsätzlich gilt, dass sich alle Personen, die per Flugzeug einreisen sowie alle Einreisenden aus Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvariantengebieten vor der Einreise online unter einreiseanmeldung.de anmelden müssen. Bei fehlender Anmeldung kann eine Beförderung nicht erfolgen.

Nachweispflicht
Alle Personen, die per Flugzeug einreisen, müssen bei Einreise einen negativen Corona-Test, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen. Dies gilt unabhängig von dem Risikostatus des Ursprungslandes.
Spezielle weitere Nachweispflichten sind jedoch für Einreisende aus Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvariantengebieten zu beachten:

Wenn Sie aus einem Virusvariantengebiet einreisen, gilt bei der Einreise eine Nachweispflicht. Diese Regelung besagt, dass alle Einreisenden vor dem Boarding einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Ein Antigen-Test darf zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 72 Stunden. Impf- und Genesenennachweise werden in diesem Fall nicht akzeptiert. Es ist zudem zu beachten, dass für Einreisende aus Virusvariantengebiete aktuell grundsätzlich ein Beförderungsverbot gilt.

Wenn Sie aus einem Hochinzidenzgebiet einreisen, gilt bei der Einreise ebenfalls eine Nachweispflicht. Diese Regelung besagt, dass alle Einreisenden vor dem Boarding einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Ein Antigen-Test darf zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 72 Stunden. Ersatzweise werden in diesem Fall jedoch auch Impf- und Genesenennachweise akzeptiert.

Wenn Sie aus einem Risikogebiet einreisen, müssen Sie spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder einen Genesenennachweis vorlegen. Dieser Nachweis muss unverzüglich nach Erhalt über das Einreiseportal an die zuständige Behörde übermittelt werden.

Für aktuelle Informationen schauen Sie bitte auf die Webseite des Bundesminesteriums für Gesundheit (hier finden Sie allgemeine Informationen über die Einreise, die Nachweispflicht, die Quarantäne, etc.) oder lesen Sie die neusten Corona-Auflagen in den Gesetzesblättern der Stadt Bremen (§20 für Ein- und Rückreisende).

[Stand 21.07.2021]

Einreisende aus Risiko- und Hochinzidenzgebieten sind dazu verpflichtet, sich unverzüglich in eine 10-tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Bei einer Einreise aus Virusvariantengebieten ist eine 14-tägige häusliche Quarantäne verpflichtend. Eine stets aktuelle Liste der Gebiete finden Sie auf der Seite des RKI.

Einreisende aus Virusvariantengebieten können die 14-tägige Quarantäne nicht verkürzen.

Einreisende aus Hochinzidenzgebieten können frühestens nach Ablauf von 5 Tagen die Quarantäne verkürzen, wenn sie einen (weiteren) negativen Corona-Test über das Einreiseportal an die zuständigen Behörden übermitteln. Wenn ein Impf- oder Genesenennachweis vorliegt, kann die Quarantäne ab dem Zeitpunkt der Übermittlung des Nachweises beendet werden.

Einreisende aus Risikogebieten können die Quarantäne durch einen negativen Corona-Test, einen Impf- oder einen Gesenennachweis frühzeitig beenden. Die Quarantäne kann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung des Nachweises über das Einreiseportal beendet werden. Wenn ein Nachweis bereits vor Einreise übermittelt wurde, muss die Quarantäne nicht angetreten werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Klären Sie bitte im Vorfeld mit Ihrem Vermieter/Ihrer Vermieterin ab, ob Sie die Quarantäne in der von Ihnen angemieteten Wohnung verbringen dürfen. Falls Sie bei der Einreise noch keine eigene Wohnung haben, können Sie Ihre Quarantäne auch in einem Hotel oder Hostel verbringen. Dies muss vorher bei der Online-Anmeldung angegeben und mit dem Hotel/Hostel abgeklärt werden.

Wenn Sie in Quarantäne sind und Krankheitssymptome aufweisen, haben Sie die Pflicht, sich beim Gesundheitsamt der Stadt Bremen zu melden. Nutzen Sie dafür bitte die Corona-Hotline: +49 (0)421 115.

[Stand 17.05.2021]

Mit PCR-Tests können Sie sich beispielsweise an den folgenden Standorten testen lassen: Beim CovidZentrum Bremen oder beim Corona Walk-In Bremen-Mitte. Bitte beachten Sie jedoch, dass dieser Test in der Regel kostenpflichtig ist.

Bremern und Bremerinnen steht mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Corona-Schnelltest zur Verfügung. Dieser kann an unterschiedlichen Testzentren durchgeführt werden. Auf der Seite der Stadt Bremen finden Sie die verschiedenen Testzentren. Bitte beachten Sie jeweils, ob ein Termin vereinbart werden muss! Unter anderem finden Sie dort das Schnelltestcenter Bremen mit verschiedenen Standorten oder das Testcenter am Bremer Flughafen. Hier wird kein Termin benötigt.
Auf dem Campus gibt es in dem Testcenter an der Enrique-Schmidt-Str. 1b für alle und in dem universitätseigenen Testcenter für Beschäftigte der Universität Bremen die Möglichekeit, Schnelltests zu machen. Mehr Informationen gibt es auf der Corona-Seite der Uni Bremen.
Dieser Corona-Schnelltest ersetzt keinen PCR-Test! Falls Ihr Schnelltest positiv ausfallen sollte, folgt ein ebenfalls kostenloser PCR-Test. Bis zum Ergebnis dieses PCR-Tests müssen Sie sich Quarantäne begeben!

Zudem ist es möglich, Selbsttests zu machen. Diese sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt und können in der Regel in Drogerien, Supermärkten und Apotheken erworben werden. Für positive Selbsttests gibt es keine Meldepflicht, es wird jedoch dringend empfohlen das Ergebnis mit einem PCR-Test zu bestätigen und sich vorerst in Selbst-Isolation zu begeben.

[Stand 24.04.2021]

Wenn Sie Symptome haben, rufen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin an. Auf der "Weissen Liste" finden Sie eine Liste aller Hausärzt/innen in Bremen. Auf der Seite der KVHB kann man zusätzlich nach fremdsprachigen Hausärzt/innen suchen.
Am Wochenende und feiertags rufen Sie bitte diese Nummer an: 116 117 (ärztlicher Bereitschaftsdienst)
Hier werden Sie auch bezüglich eines Corona-Tests beraten.
Isolieren Sie sich zudem sofort, sobald Sie erste Symptome verspüren.

Falls Sie Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, müssen Sie sich unmittelbar in Quarantäne begeben. Die genauen Regelungen zu den verschiedenen Kontaktkategorien und der Dauer der Quarantäne werden von dem Bremer Gesunheitsamt festgelegt und können unter anderem bei buten un binnen nachgelesen werden. Bitte beachten Sie zudem, dass für Kontaktpersonen von Infizierten mit einer Virusvariante strengere Regeln gelten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt.

Die aktuell geltenden Regelungen für Bremen finden Sie ebenfalls auf der offiziellen Corona-Webseite der Stadt Bremen.

[Stand 26.01.2021]

Hier finden Sie die offzielle Webseite der Uni Bremen zum Corona-Virus. Weitere allgemeine Informationen und ein FAQ der Universität Bremen zum Corona-Virus sind hier zu finden. 

Informationen für Studierende/Bewerbende und für Mitarbeitende sind ebenfalls verlinkt.

Die Bibliothek und das Studierendenwerk (Mensa, Wohnheime, BAföG, Beratung) informieren jeweils auf ihren Websites über die aktuellen Öffnungszeiten und Regelungen.


Informationen für Studierende

Auf der Seite der Universität Bremen zur Finanzierung für internationale Studierende finden Sie allgemeine Informationen zur Finanzierung und verschiedene Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung. 

[Stand 23.03.2021]

Studierende die aufgrund der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, können bis September 2021 einen Antrag auf Überbrückungshilfe beim Bundesminesterium für Bildung und Forschung (BMBF) stellen. Schauen Sie sich gerne den Antrag auf Überbrückungshilfe vom BMBF und alle wichtigen Informationen zum Antrag an.
Weitere Informationen des Studierendenwerkes zur Überbrückungshilfe für Studierende gibt es hier.

[Stand 13.05.2021]

Außerdem kann man sich vom Semesterticket befreien lassen (bis zum 31. Mai müssen alle Anträge dafür abgegeben werden!), wenn man sich hauptsächlich außerhalb des Geltungsbereiches aufgehalten hat (Corona-Sonderfall). Hier kann das Ticket anschließend nicht genutzt werden.


Zudem ist es derzeit möglich, sich unter bestimmten Umständen die Kosten für das Semesterticket mithilfe eines Härtefall-Antrages des AStA (bei finanziellen Notlagen) erstatten zu lassen. Das Ticket kann hierbei trotzdem weiter genutzt werden.

[Stand 26.02.2021]

Für ein Studium an der Universität Bremen besteht eine Krankenversicherungspflicht. Diese gilt ab Semesterbeginn. Auf der Seite "Formalitäten für internationale Studierende" der Universität Bremen finden Sie unter dem Punkt "Krankenversicherung" eine Auswahl an verschiedenen Krankenkassen und weitere Informationen.

Falls Sie coronabedingt nicht zum Semesterbeginn einreisen können, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat für Studierende. Bei Fragen zu den Krankenversicherungsbeiträgen bei einem Online-Studium aus dem Ausland, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse.

Wenn Sie ein Bestätigungsschreiben über die Teilnahme am Präsenzstudium benötigen, kontaktieren Sie bitte das Sekretariat für Studierende der Universität Bremen.

Auf der Seite "HIST Bremen" finden Sie Informationen und Kontakte bei Fragen rund um Unterstützung bei finanziellen Notfällen, Beratung zu rechtlichen Fragen, gemeinschaftliche Veranstaltungen und Beratung bei psychischen Problemen. 

Internationale Wissenschaftler*innen und Doktoranden wenden sich bei weiteren Fragen bitte an das Welcome Center.

Incoming-Austauschstudierende wenden sich bitte an den Newcomer Service.
Outgoing-Austauschstudierende finden auf der Seite "Studieren im Ausland" der Universität Bremen weitere Informationen.

Andere internationale Studierende wenden sich bei weiteren Fragen bitte an das kompass-Team.


Kontakte

International Office

Newcomer Service - Austauschstudierende

Cornelia Krain

newcomerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Webseite

kompass - internationale Studierende

Dr. Jutta Paal

kompassprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Webseite

Welcome Center - Wissenschaftler*innen & Doktorand*innen

Julia Holz, Janna Wilbers & Franziska Treviranus

welcomecenterprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Webseite

Corona Reporting Project - Jacobs University

Hier finden Sie ein Projekt der Jacobs University Bremen. Es werden wöchentlich Videos mit den neuesten Informationen zu Corona in Bremen veröffentlicht. Erstellt in Zusammenarbeit mit den lokalen Gesundheitsbehörden! Die Videos gibt es in sechs verschiedenen Sprachen: Englisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Französisch und Rumänisch.

Die Videos gibt es auf YouTube, weitere Informationen gibt es auf der Webseite des SMP Media Center.

mehr