Zum Inhalt springen

Geisteswissenschaften

Ingo H. Warnke

Professor für Deutsche Sprachwissenschaft unter Einschluss der Interdisziplinären Linguistik

„Moin“ – dieser Gruß war für Ingo Warnke neu, als der gebürtige Hesse im Jahr 2010 an die Universität Bremen kam. „Ich war sehr angetan von der Verbindlichkeit und Freundlichkeit, die sich dahinter verbirgt“, sagt der Linguist. An der Universität hat er nach seiner Ankunft sehr vom „Bremer Spirit“ und dem Erfolg in der Exzellenzinitiative profitiert. „Wir konnten unsere Forschungsgebiete deutlich miteinander voranbringen.“ Warnke ist einer der Sprecher des geisteswissenschaftlichen Forschungsverbundes „Worlds of Contradiction“.

Rebekka von Mallinckrodt

Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit

Seit 2012 ist Rebekka von Mallinckrodt an der Universität Bremen Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit. Für ihre wissenschaftliche Arbeit wurde sie 2015 vom Europäischen Forschungsrat mit einem ERC Grant ausgezeichnet. Die Wissenschaftlerin ist privat und beruflich sehr glücklich. Sie sagt: „Ich gehöre zur Generation Golf, wie Florian Illies sie beschreibt. Wir sind komfortabel ins Leben gestartet, durchlebten dann aber berufliche Unsicherheiten.“ Das hat seit 2012 ein Ende, ebenso wie der häufige Wohnungswechsel. Dafür ist sie dankbar.

Aktualisiert von: Meike Mossig