Zum Inhalt springen

Maximilian Suhr

Maximilian Suhr

Maximilian Suhr

Der Schlagzeuger und Percussionist Maximilian Suhr wurde 1989 in Bremen geboren und entwickelte seine Leidenschaft zur Musik und zum Trommeln schon in früher Kindheit. Die ersten Versuche auf Mutti's Kochtöpfen und die dazugehörige, über die Dellen verärgerte Mutti, führten ihn zu seinem ersten Schlagzeug und Schlagzeugunterricht. In der Schulzeit spielte er in diversen Schulbands und die ersten eigenen Projekte entstanden, mit denen er die ersten Bühnen- und Studioerfahrungen sammelte.

2007 und 2009 gewann Maximilian Suhr den Solistenpreis der Hochschule für Künste Bremen im Rahmen von Jugend Jazzt. 2011 belegte er mit seinem Trio "Tina Ternär" den zweiten Platz beim Hochschulwettbewerb der Hochschule für Künste in Bremen, an der er von 2009 bis 2015 den Studiengang Jazz und Pädagogik bei Wolfgang Ekholt absolvierte. Darüber hinaus erhielt er Unterricht im Rahmen von Masterclasses und Workshops bei verschiedenen Weltklasse-Schlagzeugern wie zum Beispiel Steve Smith, Dave Weckl, Wolfgang Haffner, Chad Wackermann, John Riley, Tyler Hornby und Hans Dekker.

Heute hat sich Maximilian Suhr als vielseitiger Musiker in der regionalen und überregionalen Musikszene etabliert und arbeitet mit stilistisch unterschiedlichsten Künstlern. Als festes Mitglied agiert Suhr aktuell bei folgenden Bands: André Rabini Sextett, Paddy Korn Trio, Till Simon, Chris Quinn's Continental Trio (UK/F/D), Ground Green, Fred & Maxi, Hyerman und Checkin' Up. Darüber hinaus ist Suhr als Sideman und Studiomusiker in weiteren Projekten beschäftigt. Konzerte und Tourneen führen den Bremer Musiker durch ganz Deutschland, er ist auf diversen Tonträgern vertreten und spielte international unter anderem in Tunesien, Spanien, Griechenland, Frankreich und Großbritannien. Seit 2010 hat er einen Lehrauftrag an der Universität Bremen für die Leitung der Bigband.

Als Komponist arbeitet Maximilian Suhr an seinem ersten Solo-Album.