Zum Inhalt springen

Aktuelles - Detailansicht

Oslo, 31. August

20:30 Uhr: Film mit Einführung aus der Reihe "Depri-Dienstag" im Kino CITY 46, Bremen.

Gast: Sebastian Burger, Künstlerischer Leiter der MUT-TOUR Deutschland

Anders wird bald die Entzugsklinik verlassen. Ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitungsredaktion soll ihm eine neue Perspektive geben. Bei dem Freigang realisiert er jedoch die Folgen seines Lebensstils. Er findet sich auf einer Party wieder und verliert sich erneut in der oberflächlichen Leichtigkeit des Lebens. „‚Oslo, 31. August‘ balanciert hoch verdichtet und stilistisch klar zwischen Sprachlosigkeit und Sprache, Menschenporträt und Stadtlandschaft. Es ist ein stiller Film ohne Empörung, ohne Weinerlichkeit. Ein freundlicher Film ohne Hoffnung, ein heller Film über die Verzweiflung.“ (Frankfurter Rundschau)
Wie Malles Film Das Irrlicht basiert auch dieser Film auf dem Roman Le feu follet von Pierre Drieu la Rochelle, in dem er den Freitod seines Freundes, des Surrealisten Jacques Rigeaut, verarbeitet.

NOR 2011, R: Joachim Trier, mit Anders Danielsen Lie, Hans Olav Brenner, Ingrid Olava, 96 Min., OmU

Joachim Trier | Oslo, 31. August
Anders Danielsen LIE als "Anders"

Zum Download bitte auf das Bild klicken.
Aktualisiert von: Steven Keller