Zum Inhalt springen

Theorie und Grundlagen der Präventions- und Gesundheitsförderung

Modul

Inhalt des Moduls:

Im Modul „Theorie und Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung“ werden zentrale theoretische Ansätze, Modelle und Konzepte der Gesundheitswissenschaften aufgearbeitet. Insbesondere erhalten Sie einen Überblick über deren Anwendung in Programmen, Institutionen und Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung, die sowohl auf die Verhaltens- als auch auf die Verhältnisdimension gesundheitsbezogener Interventionen fokussieren. Vermittelt werden ebenfalls die Grundprinzipien der Evidenzbasierung und praxisbasierten Evidenz, Evaluation und Qualitätsentwicklung, um die Effektivität und Effizienz von Präventions- und Förderungsmaßnahmen beurteilen zu können.

Durch eine breite Seminarauswahl können individuelle thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

Modulverantwortlicher:

Prof. Dr. Benjamin Schüz

Institut für Public Health und Pflegeforschung 
Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften

--> Zur Webseite​​​​​​​

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse zur Entwicklungsgeschichte der Gesundheitsförderung und Prävention.

  • Sie kennen grundlegende theoretische Ansätze, Modelle und Konzepte der Präventions- und Gesundheitsforschung.

  • Sie haben einen Überblick darüber gewonnen, wie die o. g. Ansätze, Modelle und Konzepte im Rahmen von gesundheitsbezogenen Programmen, Institutionen und Maßnahmen zur Anwendung kommen.

  • Sie können Maßnahmen auf der Grundlage des Public Health Action Cycles planen.

  • Sie sind fähig die Evaluation und Qualitätsentwicklung von gesundheitlichen Präventions- und Förderungsinterventionen zu konzeptualisieren.

  • Sie sind in der Lage sich kritisch-reflexiv in gegenwärtige Gesundheitsdiskurse (mit dem Schwerpunkt Prävention und Förderung) einzubringen und erste eigene Standpunkte vertreten.

Das Modul richtet sich an Fachkräfte aus Arbeitsfeldern im Gesundheits- und Sozialbereich, die sich im Feld der Gesundheitsförderung und Prävention weiterqualifizieren möchten.

  • Hochschulzugangsberechtigung nach den Vorgaben der Universität Bremen > mehr
  • Mindestens ein Jahr Berufserfahrung
  • Ggf. Nachweis über Deutschkenntnisse gemäß den geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse an der Universität Bremen

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Mündliche Prüfung (30 Min.) oder

  • Klausur (2 Std.) oder

  • Referat mit kurzer schriftlicher Ausarbeitung oder

  • Hausarbeit (ca. 15 Seiten)

  • Die Prüfungsform wird nach Rücksprache mit den Lehrenden in dem gewählten Seminar festgelegt.

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungsform und -zeiten:
Termine folgen

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen
+ 124 Std. individuelles Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
Die Teilnahme als Proband/in ist in der Erprobungsphase kostenlos. Es wird die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation vorausgesetzt.

Anmeldefrist:
15. September

Hinweise:

  • In den Modulen lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden; die Veranstaltungen sind für die Weiterbildung geöffnet.

Veranstalter:

  • Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften
  • Akademie für Weiterbildung

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins