Zum Inhalt springen

Automatische Spracherkennung

Modul

Inhalt des Moduls:

„Automatische Spracherkennung“ bietet eine Einführung in die automatische Spracherkennung. Dazu werden zunächst Produktion und Perzeption menschlicher Sprache sowie die theoretischen Grundlagen der Signalverarbeitung und der Modellierung von Sprache vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird hier auf statistischen Modellierungsmethoden gelegt. Anschließend werden die wesentlichen praktischen Ansätze und Methoden behandelt, die für eine erfolgreiche Umsetzung der Theorie in den Einsatz von automatischer Spracherkennung in der Mensch-Maschine Kommunikation relevant sind.

Modulverantwortliche:

Prof. Dr.-Ing. Tanja Schultz

Cognitive Systems Lab
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • Eine Überblick über menschliche Sprachproduktion und -perzeption erlangen
  • Die theoretischen Grundlagen der Signalverarbeitung für Spracherkennung kennen
  • Die theoretischen Grundlagen der Modellierung von Sprache, insbesondere mit statistischen Modellierungsverfahren kennen
  • Die Komponenten und den Aufbau eines automatischen Spracherkennungssystems kennen
  • Das Potenzial sowie die Grenzen moderner Spracherkennungstechnologien einschätzen können
  • Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern Informationstechnik, Medien, Kunst und Kreativität
  • Absolvent/innen des Studiengangs Informatik oder Absolvent/innen von Studiengängen mit einem signifikanten Informatikanteil (sogenannte "Bindestrich-Informatik").
  • Nachweis von fachspezifischen Grundlagenkenntnissen.

Nutzen Sie unsere Beratungsangebote und erfahren Sie mehr über die Zugangsvoraussetzungen zu den Mastermodulen.

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Hausarbeiten, Präsentation und Fachgespräch oder mündliche Prüfung 

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Zugehöriges Zertifikat:

Voraussichtlich ab Sommersemester kann das Modul auf die sich in Planung befindenden Studienangebote angerechnet werden.


Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungszeiten:
Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 16.10.2018) (14x)
Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich (ab 18.10.2018) (14x)

Veranstaltungsform:
Vorlesung und Übungen

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 124 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
In der LIFE-Erprobungsphase kostenfrei - die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation wird vorausgesetzt!

Anmeldefrist:
15. September

Hinweise:

  • Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.
  • Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebote (Weiterbildungskurse und Weiterbildendes Studien) anerkannt wird.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins