Zum Inhalt springen

Angewandte Oberflächentechnologien

Modul

Dieses Modul vermittelt Kenntnisse über moderne Fügeverfahren auf Basis von Klebstoffen sowie grundlegende Korrosionsmechanismen und Korrosionsarten metallischer Werkstoffe. Typische Anwendungen und Charakteristika von Fügeverfahren, sowie Methoden und Prinzipien verschiedener Korrosionsschutzverfahren werden behandelt.

Lernergebnisse

Lehrveranstaltung 1: "Kleben und Hybridfügen"

  • Sie können Klebprozesse bzw. deren Kombination mit mechanischen Fügeverfahren skizzieren und bewerten. 
  • Sie können Qualitätssicherungsmaßnahmen definieren und bewerten.
  • Sie können eine anwendungsbezogene Klebstoffauswahl treffen.
  • Sie können Anforderungslisten für ausgewählte Anwendungen erstellen.

Lehrveranstaltung 2: "Korrosion und Korrosionsschutz von Metallen"

  • Sie erhalten ein Verständnis grundlegender Korrosionsmechanismen und Korrosionsarten metallischer Werkstoffe auf der Basis der zugrundeliegenden elektrochemischen Prozesse.
  • Sie erlernen die gängigsten elektrochemischen und phänomenologischen Messmethoden zur Charakterisierung und Quantifizierung von Korrosion sowie von Methoden und Prinzipien verschiedener Korrosionsschutzverfahren.

In Kürze

Inhalt:
Moderne Fügeverfahren auf Basis von Klebstoffen sowie grundlegende Korrosionsmechanismen und Korrosionsarten metallischer Werkstoffe

Niveau: Master-Modul 

Veranstaltungsform:
2 Vorlesungen

Semester: Winter- und Sommersemester

Umfang: 6 CP

Modulverantwortung

Zielgruppe

  • Ingenieurinnen und Ingenieure

Zugangsvoraussetzungen

  • Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 CP in einem der folgenden (oder diesen entsprechenden) Studiengänge:
    • Produktionstechnik
    • Maschinenbau
    • Verfahrenstechnik
    • Wirtschaftsingenieurwesen mit produktionstechnischer Vertiefung
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Berufspraxis mit einschlägigen Bezügen
  • ggf. Nachweis über Deutschkenntnisse gemäß den geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse an der Universität Bremen (C1-Niveau)

Sie interessieren sich für dieses Angebot, verfügen aber nicht über die aufgeführten Zugangsvoraussetzungen? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 

Veranstaltungsdetails

Lehrveranstaltung:
"Kleben und Hybridfügen"
Prof. Dr. Bernd Mayer
SoSe 2020, Fr 14:00 - 16:00

Lehrveranstaltung:
"Korrosion und Korrosionsschutz von Metallen"
Dr. Andreas Mehner
WiSe 2019/2020, Do 14 - 16 Uhr

Umfang

Dauer: 2 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 124 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Prüfungen & Abschluss

Prüfung:

  • je Lehrveranstaltung ein Prüfungsgespräch oder (e-)Klausur

Abschluss:

  • Modulzertifikat

Teilnahmeentgelt

In der LIFE-Erprobungsphase kostenfrei - die Bereitschaft zur Teilnahme an der Programmevaluation wird vorausgesetzt!

Bewerbung

Bewerben Sie sich mit dem Antrag auf Zulassung:

Bewerbungszeitraum:
1. Februar - 15. März

Information & Beratung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Josephine Haladich-Hofmann | Astrid Rehbein | Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 037 oder 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

--> Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Aktualisiert von: Katrin Heins