Zum Hauptinhalt springen

Kerstin Kracht

Prof. Dr.-Ing.
Foto von Prof. Kerstin Kracht

Status

Fachgebietsleitung

Kontaktdaten

Raum IW3 1180

+49 176 20584182

kkrachtprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Im Fachgebiet seit

April 2021

Forschungsgebiete

Kerstin Kracht beschäftigt sich mit Themen auf dem Gebiet der Schwingungstechnik und Strukturdynamik, insbesondere:

  • Experimentelle Untersuchung und kontinuumsmechanische Beschreibung des Schwingungsverhalten von Ölgemälden auf textilem Bildträger,
  • Untersuchung der Schädigungsmechanismen von Ölgemälden,
  • Modellierung des Schwingungsverhalten von 3-D- Kunstwerken mit Hilfe der Finiten Elemente Methode (FEM) basierend auf en Ergebnissen der experimentellen Modalanalyse (Model-Updating),
  • Optimierung und Stabilisierung vibrationsmindernder und schockabsorbierender Lagerungen,
  • Nichtlineare Dynamik.

Lehre zu folgenden Themen

  • Grundlagen der Mechanik,
  • Kontinuumsdynamik & Schwingfestigkeit,
  • Finite Elemente Methode (FEM),
  • Schwingungstechnik,
  • Nichtlineare Schwingungen.

Curriculum Vitae

Seit 04/2021 Leitung des Fachgebiets (i. V.) „Technische Mechanik & Strukturmechanik“ an der Universität Bremen
09/2020 – 03/2021 Gastprofessorin für die „Mechanik von Kunstwerken und Kulturobjekten“ an der TU Berlin (finanziert durch das Frauenförderprogramm Jointpro)
Seit 04/2017 Freiberufliche Ingenieurin für Schwingungstechnik und Strukturdynamik
2015-2017 Forschungs- und Entwicklungsingenieurin bei paconsult, Hamburg
2014-2015 Lehrerin für Mathematik und Physik an der ecolea, Schwerin
2013-2015 Wissenschaftliche Assistentin für Forschung und Lehre mit Daueraufgaben am Fachgebiet Mechatronische Maschinendynamik, TU Berlin
2006-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Forschung und Lehre am Fachgebiet Mechatronische Maschinendynamik, TU Berlin
2006-2011 Doktorandin mit dem Thema “Untersuchung des Schwingungsverhaltens von Ölgemälden in Abhängigkeit der Alterung” (Fakultät V an der TU Berlin)
2001-2006 Studium der Physikalischen Ingenieurwissenschaften an der TU Berlin